Klacken beim Stingray

Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.204
Hei Leute,

gestern hatte ich wieder mein gewohntes Problem.
Die Anlage vom Haus war sehr aggressiv in den Höhen.
Ich fahre dazu auch noch einen aggressiven Sound mit viel Höhen über mein Stingray, Heart Rock Set Up.
Dazu kommt noch das ich beim spielen wie ein irrer in die Saiten greife.
Ich bekomme es aber auch nicht hin, wenn das Adrenalin ins Blut kommt zu zügeln und weniger kräftig an zu schlagen.
Das Problem ist also, das die Saiten auf die Magnete in meinem Tonabnehmern schlagen und dann am Publikum nur noch klacken vom Bass ankommt.

Das nervt natürlich.
Was kann ich dagegen tun?
Hilft es wenn ich Gaffe über die Tonabnehmer klebe?
Oder sollte ich mir geschlossene Tonabnehmer zulegen?
Wenn ja welche? (EMG aktiv oder Passiv, gibts geschlossene von Delano oder was von Bartolini)

Also eigentlich gefallen mir die Tonabnehmern extrem gut im Stingray (es ist ein HH Model) und die zu wechseln wäre mein aller letzter schritt. Außer es gibt geschlossen die exakt so klingen würden.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben wie ich das in den Griff bekomme, oder auch andere Lösungen...

Schon mal thx und Bässte Grüße

 
seBASStian

seBASStian

Well-Known Member
Bassix
ß4.024
Ich spiele ja auch Stingray + Heart Rock.

Ich habe bei mir die Erfahrung gemacht, dass ich umso weniger kräftig in die Saiten lange je lauter ich den Amp habe.

Im Endeffekt spiele ich also vielleicht sogar leiser (und sicher sauberer), wenn der Heart Rock Volumen Regler weiter offen ist.

Vielleicht hilft Dir das [ooo][?][ooo]
 
BuzzLightyear

BuzzLightyear

Well-Known Member
Bassix
ß32.502
Bastelvorschlag:
Fotografier deine Pickups genau senkrecht von oben (natürlich ohne Saiten), druck es anständig exakt 1:1 aus, laminiere das ganze, schneide es exakt aus und papp es drauf.
Problem gelöst bei identischem Sound und Optik.
 
Jogi68

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß32.097
Bei den ollen Jott-Pickups war es meistens möglich, die Spulen vorsichtig aus den Plastikkappen zu nehmen und die Magneten in der Kappe verschwinden zu lassen, in dem man Abstandshalter zwischen Spule und Kappe setzte - meistens Streichhölzer, die zwischen den Poles festklemmten. Ich weiß nur nicht, ob die MM Spulen sich so aus den Kappen lösen lassen...
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.204
Also der HH hat nicht diese Pickups mit den Öhrchen. Meine Pickups haben dieses durchgehende gewölbte teil zum Daumen drauf platzieren.
Auf dem Bild sieht man die Tonabnehmer.
http://www.drumcityguitarland.com/d...bony E42562 4-String Electric Bass Guitar.jpg

Ok, dann mache ich mich mal im In Ear lauter, vielleicht spiele ich dann weniger hart. (Wobei das glaube ich bei uns net hinhaut weil wir alles kurz und klein hacken auf der Bühne, und da gerate ich irgendwie immer in so en Wahn ^^)

Und das mit der Optik ist mir recht egal, also würde auch ein Streifen Gaffa über den Pickup funktionieren?
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Hm. Grad weil der StingRay sensibel reagiert hab ich mir einen recht lockeren Anschlag angewöhnt bzw. verwende auch relativ dünne Plektren. Ich kann das nicht recht nachvollziehen[;-)]
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Hab bei den Aufnahmen genau das gemacht: Gaffa drauf. Gab immer lästige Knackser, wenn meine Fingerspizen die PU-Magnete berührten. Hat auch für den Saitenkontakt funktioniert.
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
ich hatte ein ähnliches problem mit einem jazzbass.

nimm gaffa, das klappt sehr gut.

aber achtung! ==> ersetz das gaffa von zeit zu zeit durch ein neues, sonst kriegst du das nie wieder von der rauhen oberfläche der PUs runter!!!
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Am einfachsten wäre sicherlich, wenn heftig wird einfach nur den hintern Pu zu benutzen. Oder schlagen die Saiten auch da auf? Wenn ja, versuch mal etwas steifere Saiten.

Ich weis aber aus eigener Erfahrung das gerade die Positionen 2 und 4 am Stingray HH besonders gut klingen. Da hilft dann nur gaffa oder isolierband und etwas disziplin...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
@setalight: Kann das sein, daß Du versuchst, Dich und Deine Zuhörer Taub zu kloppen? Warum nicht mal die Höhen zurückzunehmen, statt an der Hardware zu fummeln? Oder sind Deine Saiten schon so tot, daß Du in den Höhen so'nen Overkill fahren mußt?

Thema Anschlagposition: Kann man beim HH genauso variiieren, da der Hals-PU von Haus aus weiter in den Korpus reingedreht ist, aber eigentlich sollte man bei extremer Saitenauslenkung halt nicht weiter zum Hals hin anschlagen, sondern näher am Steg! Da braucht man durch die etwas steifer werdende Saite sowieso mehr Power im Anschlag und rikiert nicht so schnell PU-Knaller.
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß5.204
Dynamik, Dynamik, ja genau so spiele ich in der Big Band.
Nur ist das in der Rockband was anderes wie in der Big Band. Da bewege ich mich auch mehr auf der Bühne und da ist das eben alles ein bisschen schwerer zu kontrollieren.

Mir muss man nicht sagen das und wie ich mit Dynamik spiele, das kann ich. Das haut aber nur hin wenn ich mich nicht groß bewege und keine tolle "Rock Band Show" mache.
Bei der "Rock Band Show" ist es halt etwas schwerer das zu kontrollieren (Springen, Drumriser rauf runter, Leute anheizen...)
Ist es da also verkehrt nach Mitteln zu suchen die es einem erleichtern einen konstant guten Sound zu fahren?
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight


Bei der "Rock Band Show" ist es halt etwas schwerer das zu kontrollieren (Springen, Drumriser rauf runter, Leute anheizen...)
Ist es da also verkehrt nach Mitteln zu suchen die es einem erleichtern einen konstant guten Sound zu fahren?
Kenn ich, ist aber Übungssache. Man kann durchaus auch beim springen sauber spielen. im Zweifel dann eben den Daumen auf dem BridgePU abstützene und da lassen. Es reicht ja wenn der rest von dir show macht, außer der Anschlaghand.

Ne andere Möglichkeit, allerdings auch soundmäßig anders, ist es, heftige Sachen tatsächlichüber dem Griffbrettende anzuschlagen. Dann haut die Saite allenfalls gegen das Griffbrett.

Das zu heftige reinlagen ist aber wehen der hohen Pegelspitzen nie wirklich gut für den Sound.

Ansonst kleb halt mal testweise den neckPU ab. Kann ja nix kaputt gehen.
 
 

Oben Unten