Kleine FMC Test Session

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.364
Ich hatte noch ein paar Urlaubstage über, die ich dieses Jahr noch irgendwo versenken musste, und weil ich Freitag eh nix vor hatte, bin ich mal zum Hans geschippert. Natürlich nicht einfach so, ich hatte meinen 13 und mein Proberaum-Equipment dabei (in erster Linie Kompressor und DI Box). Und natürlich hab ich nicht nur irgendwelche Boxen getestet, sondern im speziellen eine 1183 Neo Deluxe (oder wie man das auch nennen mag :D). Jedenfalls, Hans hatte grad so ein Ding mit dem Faital Neo 18er plus 8er Mittelhochtöner und Horn rum zu stehen in einem 125 l Gehäuse (waren doch 125 l?). Bei der Test Session sind uns ein paar Dinge aufgefallen.

Die 1183:
Der Faital 18er geht ja bis 3 kHz hoch!:O! @alice303 würde keinen Mittelhochtöner und erst recht kein Horn vermissen;-) Hans hat den Bassreflex-Kanal sehr gut abgestimmt und der Speaker schiebt untenrum, dass es eine wahre Freude ist (wer meinen Bass kennt, der weiß, was ich mit "untenrum" meine :D ... falls nicht: ich spiel ne .175er auf F0!). Das ist echt der Wahnsinn. Die Wucht in Tüten, sozusagen; zumal dieser unglaubliche Druck ohne Wummern oder boomy sound rüber kommt. Es klingt tief, definiert und knackig und fett gleichzeitig. Klanglich ist die Box dank dem Horn in meinen Ohren noch einen Tacken offener als die 1158 EX. Der Knaller ist aber: Das Teil wiegt gerade mal 24 kg und ist damit problemlos alleine zu tragen:bier:

Radial JDV VS Glockenklang Heartcore:
Wo ich mein Rack eh dabei hatte, hab ich es mir nicht nehmen lassen, die 1183 mit meiner JDV an Hans Alto zu testen. Der Sound war unglaublich ... offen. Es war alles da, Bässe, Mitten und Höhen. Sehr knackig und direkt. Hans hat dann mal umgestöpselt und ich hab meinen 13 über den Heartcore gespielt. Tia, was soll ich sagen ... der Heartcore klingt muffig! Also, schlecht keinesfalls, aber irgendwie fehlte was im Sound. Die Höhen waren nicht so schön und present ... als ob man vorher über eine gnadenlose PA gespielt hat und dann seinen Bass in einen Vintage Amp stöpselt. Kein Scheiß! die JDV hat einen weiteren Fan gefunden;-)

Mywatt:
Oh ja, den wollte ich schon immer mal antesten. Mit meinem 13 ganz besonders. Hans hat das 200er Modell mit der Besonderheit, dass er sich vom Hans für eine Buchse einen Preamp-Bypass hat legen lassen. Sprich: Direkt in die Endstufe rein. Hab ich auch gemacht, hat mir nicht gefallen. Aber mit dem Preamp! Also, das ist mal echt ein Sahnestück:lechz: Es kommen genau die bissigen Hochmitten und Höhen im Attack, die ich so liebe und an dem 18er schiebt das Teil auch ordentlich.
Aber: Ich verstehe die Leute nicht, die sagen, die Mywatt Endstufe hört man erst dann komprimieren, wenn man schon Ohrenbluten hat ... aber gut, je tiefer der Ton, desto schneller kommt so ne Endstufe ins Kotzen :D (Zitat Hans: "Ne, der reicht dir nicht für live")

Andere Boxen:
Die Glockenklang 410er klingt gut (also, ich mein, wirklich gut), wenn man nicht tiefer als D stimmt. Da drunter ist die nix, da kommt nichtmal heiße Luft. Kein Vergleich zur ... ihr wisst ja schon ;-) Hans 1158 EX war untenrum schon deutlich fetter, da kann man auch mal zum B runter gehen, aber dann stand da so ein Ding neben der EX, das konnte noch tiefer und gleichzeitig waren die Höhen noch transparenter ...

Ne geschlossene 410er klingt mit Prezi übrigens echt geil, aber auch nur, solang man höchstens Drop D spielt. An kleinere Boxen hat Hans mich nicht dran gelassen, weil er meinte, seine 18er schiebt selbst ne 215er locker weg (und da glaub ich ihm mal :D)

Und nochmal Danke an Hans für seine Zeit und die Bewirtung:bier::-)

LG
Schubi
 
Zuletzt bearbeitet:

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß20.032
welche Abmessungen hat denn die 118 gehabt? Klingt leider schon wieder nach "haben will" :-(:D
wie ist denn der Knurrfaktor? Gibt es da so etwas, oder ist das mehr PA neutral?

Ähm, "aufmerksam gelesen Modus an"
Du meinst doch sicher, dass Max den Mywatt umgebaut hat und nicht Hans, oder?
"aufmerksam gelesen Modus aus" ;-)
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
@ Schubi, danke für den netten Besuch! War mal wieder eine aufschlußreiche Testsession.

Das mit der Radial und dem Glock muß ich unbdingt mal in Ruhe nochmal durchgehen. Ich kann und will das einfach nicht so schnell akzeptieren. Der Heartcore klingt gegen über meinen anderen Amps eigentlich schon gnadenlos offen mit einer super Dynamik und Schub.
Das Gehäuse hat 125 Liter und eine spezielle Ventilation, sonst wäre sie tatsächlich boomy.
die 118 ist auch genauso laut wie eine gute bis sehr gute 410, das hätte ich auch nicht gedacht. Abmessungen sind 70h 60b 40t
Ich hab auch aktuell eine kleine 80 cm 215 da und die kommt auch nicht ran. Eine große muß ich noch gegenteste, das sollte es aber schon so sein dass die mehr Bumms macht, aber sicher nicht soooo tief.

In akustisch schwierigen Räumen wurde das ganze noch nicht getestet. Ich denke aber dass man mit einer tiefmittigen oder boomigen Box mehr Schwierigkeiten hat als mit richtig cleanem Tieftondruck. Muß ich also auch erst mal testen.

Der Headroom vom Mywatt reicht nicht für die F0 Geschichte. H-Saite geht gerade noch, aber dann ist schluß. Ich hab mir von einem Elektroniker einen direkten Zugang zur Endstufe des Mywatt legen lassen, damit ich da auch mal anderer Preamps anschließen kann. Wir hätten die Radial als Preamp mal vor der Röhrenendstufe testen sollen, haben wir leider nicht gemacht. Am besten ist da Mywatt immer noch ein 4 Saiter Preci und eine oder zwei geschlossene 410 oder ventilierte 212 und 115 bzw 215.

Sobald mal mit der 118 Live und Proberaum gespielt wurde werde ich berichten.

Seid brav! Heut Abend kommt der Nikolaus!
 

der_knorker

Precifizierter
Bassix
ß13.780
Thx Schubi für das Review.

Die 118 klingt ja mal richtig interessant...da muss ich mich wohl auch mal in's Auto setzen und den Hans auf einen kleinen Test besuchen.

Ich bin im Moment stark am Überlegen, ob ich mich nicht von meiner 412 trenne und dafür ein etwas modulareres Setup fahre...hätte im Moment an eine 212Cl und untenrum eben an die 118 für ordentlich Schub gedacht...befeuert von einem MyWatt 400 :D
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.405
Also ich muss echt jetzt etwas nachhaken... Verramscht die 118er echt ne Glockenklang Quattro/TakeFive in allen Belangen? Das wäre ja mal sensationell...
Bin sehr interessiert an Mehrfinformation.

Sorry für die Ausgrabung des Threads, bin gerade wieder darüber gestolpert.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Interessanterweise hat die 118 richtig Punch, weicher tiefer Sound würde man eher vermuten, ist aber nicht so. Tief und Punchig trifft es eher.
Außerdem ist halt auch die Auslenkungsfähigkeit doppelt so hoch wie bei normalen 10ern. Dadurch komprimiert das Teil einfach nicht so schnell und wird auch clean richtig laut.
Generell ist es halt eine andere Baustelle als 410. Das klingt einfach anders, obenrum durch den 8er, hat das ganze feinere Mitten und im Bassbereich Druck und Xmax. Hochton ist dann wieder identisch mit den restlichen meiner Boxen.
 
Zuletzt bearbeitet:

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.364
Verramscht die 118er echt ne Glockenklang Quattro/TakeFive in allen Belangen?
Nicht ganz. Die Quattro hat brettharte Mitten, die so brutal nicht aus der 1183 raus kommen. Die Mitten der 1183 sind etwas zahmer, aber untenrum kommt so ein brutaler, diretker Schub, den du so definiert aus keiner 410er raus bekommst. Spielst du EADG und brauchst mittige Mitten, um in ner Band durch zu kommen, ist die 410er besser; spielst du tiefer und brauchst untenrum Schub und obenrum Biss, dann nimm die 1183.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Für meinen Geschmack muß ich aus den 410ern oft die Mitten etwas rausregeln. Die kommen ja beim Jazzbass und meinen Amps auch schon genug zur Geltung. Bei der 1183 ist dem eher nicht so, da kann ich das ganze eher linear lassen. Auch beim 4 Saiter macht der 18er schon einen sehr guten Eindruck. Das steigert sich aber bei 5 Saiter oder noch tiefer dann noch und hängt dann auch hier die 410er einfach ab.
 
Nicht ganz. Die Quattro hat brettharte Mitten, die so brutal nicht aus der 1183 raus kommen. Die Mitten der 1183 sind etwas zahmer, aber untenrum kommt so ein brutaler, diretker Schub, den du so definiert aus keiner 410er raus bekommst. Spielst du EADG und brauchst mittige Mitten, um in ner Band durch zu kommen, ist die 410er besser; spielst du tiefer und brauchst untenrum Schub und obenrum Biss, dann nimm die 1183.
Und ich empfinde die Quattro schon als eine in den Mitten recht ausgewogene 410er, so mit das Beste an 410er was ich kenne.
Ich tendiere gerade wirklich sehr in Zukunft eine zwo 210 oder 410 Bestückung zu fahren. Ich liebe 12er und auch gute 15er, ich glaube eine 18er ist mir schon viel zu offen - aber vier 10er, die schön trocken punchen und die ab und an auch mal nen 5Saiter abkönnen ist auch mehr mein Ding.
Und da oft die berühmte zurückgezogene Wolldecke kommt, wenn eine Box besonders offen und klar klingt ich will das garnicht:D.
So eine kleine Abmilderung in den Höhen und Druck in den Mittenmitten (bei Standart Tuning oder max einen Ganzton darunter)ist da eher mein Ding.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Die Quattro ist mit Sicherheit eine der besten 410er die zu haben sind, genau aus diesem Grund hab ich ja eine. An der muß sich halt mein eigenes Zeug messen und da ist die Messlatte dann auch entsprechend hoch.

@ Mudskipper, die 1183 ist nur offen wenn Du es willst da ja der Mitteltöner und das Horn schaltbar in den Einsatzfrequenzen sind und dann noch von 0-100% regelbar. Aber es stimmt schon ich mag den Punch und die Mitten von 410ern schon auch sehr gern.
 

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.284
Hallo zusammen.
Die Ausführungen zur neuen FMC 18er hören sich ja wirklich sehr interessant an.
Wie ist denn da der Stand der Entwicklung?
Besonders würden mich ein paar Bilder dazu auf der HP erfreuen.
Würde die 1x18 auch mit einer 2x10 harmonieren oder würde diese übertönt?
Wie muss man sich denn in dem Zusammenhang die 2x18 vorstellen bzgl. Klang und Dimensionen?

lg;-):bier:
 
Oben Unten