Kurzcheck Leicht- Amps: Mesa, Engl, Markbass, Darkglass, Glockenklang

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von Mudskipper, 19. November 2016.

  1. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß118.202
    Wenn alles passt bin ich Samstag mit der Band beim Produktiv. Da wird dann - trotz des Preises - dann doch der Mesa D800+ mal ausgecheckt.
    Das neue Aguilar Top gibt es ja leider noch nicht - dafür haben die mal eben ganz entspannt den Preis für den TH500 und der SL112 Box auf knapp 1000 Euro hochgejagd:O!.
    Scheinen ja noch gut genug zu gehen die Dinger.
    MP scheint jetzt auch den Trickfish Bullhead zu führen - etwas günstiger als er beim T. drinstand. Der Amp scheint aber auch noch nicht da zu sein, schade, anspielen würde ich den ja schon gerne. Steamhammer ist auch nicht da - das wäre es echt gewesen, da muss ich nächsten Monat auf Köln hoffen.
    Bassman 800 ist da, den nehme ich mir mal vor, auch wenn der in Sachen Leichtamps für mich eher außerhalb der Konkurrrenz läuft.
    Ein Eich T1000 soll verfügbar sein - mal gucken was der so kann.
     
    LovinRomance, sharon und keziahj gefällt das.
  2. Papa

    Papa Well-Known Member

    Bassix:
    ß10.105
    Da wäre ich gespannt auf Dein Urteil ..
     
    LovinRomance und sharon gefällt das.
  3. FMC

    FMC Bassboxenmanufaktör

    Bassix:
    ß55.341
    1000€ für eine 112er Box? Ich glaub ich muß die Preise anziehen......;-)

    Kann aber durchaus sein dass die bei Aguilar jetzt die Schwingspulen vergolden lassen. Sieht man nicht, hört man nicht, ist aber einzigartig.
     
    Kuhn, Kong, f_luxus und 5 anderen gefällt das.
  4. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß118.202
    Wurde gerade leider just verschoben, zwei Band Mitglieder kränkeln und allein lohnt die Gurkerei nicht. Aber ich denke das wird in den nächsten zwei Wochen passieren.
    Damit stösst Aguilar leider in Mesa-Regionen vor.
     
    Flobert, LovinRomance und Papa gefällt das.
  5. Clemens

    Clemens .

    Bassix:
    ß876
    Hallo in die Runde - kennt jemand von euch einen kleinen Amp ohne Lüfter mit Effektschleife bis 250 - 300 Watt an 4 Ohm?

    Danke
    LG Clemens
     
  6. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß29.595
    Ohne Lüfter nicht, aber der Markbass Nano 300 ist wohl sehr leise.
    @keziahj kennt den.
    Ich hab ihn mal relativ leise angespielt, hat mir gut gefallen!
     
    LovinRomance gefällt das.
  7. keziahj

    keziahj LEJJ

    Bassix:
    ß15.117
    jep - der amp ist toll und der Lüfter (also) sehr leise! :-)
     
  8. seppblind

    seppblind Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.114
    EDIT

    Hab den Nano grad gekauft u kann ebenfalls bestätigen
    daß der lüfter sehr leise ist -
    wenn ich ihn mal zum üben nimm muß ich mit dem ohr
    nahe rangehn um zu prüfen ob er überhaupt läuft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2017
    LovinRomance gefällt das.
  9. Dale

    Dale Active Member

    Bassix:
    ß2.052
    Ohne Lüfter würde ich bei dem aktuellen Stand der Leistungselektronik noch nichtmal in Class D irgendeinem Verstärker eine echte Leistung von 250W zutrauen...

    Grüße,
    Dale.
     
  10. disssa

    disssa Alles rein subjektiv betrachtet...

    Bassix:
    ß33.853
    Carvin BX Micro Bass
     
    LovinRomance gefällt das.
  11. D.O.D. 4String

    D.O.D. 4String All men play on ten!

    Bassix:
    ß17.484
    Ich habe den Eich T-900. Falls der einen Lüfter hat, habe ich den noch nicht bemerkt. Bei dem Einsatz (o.k., einfach strunzvoll auf einem Polterabend, also bitte keine Erwartungen an die Quali! :D) hatte ich den nicht einmal viertelst auf. Falls die 900 Watt nicht glaubwürdig sein sollten, 500 sind es mindestens. Als Vergleich kann ich auf jahrelange Erfahrung mit einem Ampeg SVT CL und aktuell einem Ashdown Drophead DP200 verweisen. Wobei mir beim Eich wie nicht anders zu erwarten der Schmutz fehlt. Aber als Backup-Amp oder für solche Einsätze (letzten Samstag im Freien bei 3 Grad...) genau das richtige! Und ja, er passt in die vordere Tasche eines Gigbags.

     
  12. Clemens

    Clemens .

    Bassix:
    ß876
    ... Also Eich ist mir zu Leistungsmäßig zu groß und auch zu teuer. Den Carvin spiele ich gerade, finde den auch super, aber er hat leider keinen FX Loop. Steht hier gerade zum Verkauf ;-)Nach dem Nano hatte ich auch schon geschielt. Den werde ich dann wohl mal ausprobieren :-)

    Danke an alle :hat:
    Clemens
     
    LovinRomance, f_luxus und seppblind gefällt das.
  13. bazzshot666

    bazzshot666 bazzshot, what is that... it´s my callsign...

    Bassix:
    ß2.591
    Was mich am Darkglass interessiert ist die Belastbarkeit und der Output. Ich hatte bei kleinen Amps mit DigitalEndstufe wie zb beim Warwick LWA 1000 das Problem das der Preamp ständig gekotzt hat und ich einfach keine anständige Lautstärke hinbekam. Wie ist das bei dem Darkglass??? Ich spiele derzeit den B3K und den SuperSymmetrie über einen GenzBenz GBE 750, idr mit aktiven Bässen (aber auch passiven). Da habe ich keine Probleme mit den Preamps bzw. der Lautstärke...
     
  14. zip

    zip Member

    Bassix:
    ß1.401
    Acoustic Image Clarus SL, gibts z.B. bei Bassico, hat aber mehr Leistung (und kostet auch etwas mehr).
    Ich hatte den Vorgänger (mit weniger Leistung), guter Amp, sehr klein und leicht, cleaner aber nicht steriler Sound, natürlich wie immer subjektiv. Der regelbare Highpassfilter ist für mich ein grosses Plus.
    Hab noch den "grösseren Bruder" Focus, älteres Model.
     
  15. keziahj

    keziahj LEJJ

    Bassix:
    ß15.117
    Nur mal auf die Schnelle: gestern hatte ich mal Gelegenheit meinen grünen Mark Bass mit einem Genz Benz Streamliner 900 über mein 2x115er FMC stack zu vergleichen. Der Ninja ist dem Genz Benz (ob mit oder ohne Vorstufenröhrung) gerade in Bezug auf die Lebendigkeit, die "Frische" und den attack (also die wirklich wichtigen Eigenschaften) aber sowas von überlegen, eieiei.... Und iÜ mindestens genau so drastisch in Bezug auf Laufstärke und Headroom. Das m u s s t e sogar der stolze neue Besitzer des Streamliners zugestehen. Das ist wirklich überdeutlich, dass sich in diesem Feld (class d) so einiges getan hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2017
  16. AccessAllAreas

    AccessAllAreas Active Member

    Bassix:
    ß5.911
    Hat eigentlich schon jemand den Aguilar AG700 testen können???
     
  17. Citybass2016

    Citybass2016 Member

    Bassix:
    ß1.611
  18. Hen

    Hen Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.474
    LovinRomance und AccessAllAreas gefällt das.
  19. AccessAllAreas

    AccessAllAreas Active Member

    Bassix:
    ß5.911
    Na das liest sich doch vielversprechend!

    Mochte den AG500SC auch immer sehr, allerdings fand ich meinen Mesa Walkabout noch ein ganzes Stück geiler. Falls der mal irgendwann schlapp macht, steht der AG700 auf jeden Fall auf meiner Checkliste!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2017
    LovinRomance gefällt das.

Diese Seite empfehlen