Legal, Illegal, mir NICHT egal!

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Wer von euch kennt sich bezüglich Erlaubt und Verboten in Bezug zu Musiknoten aus?

Die Songbooks sind doch ziemlich teuer, was aber weniger an den Herstellungskosten, sondern (neben den vielleicht doch geringen Auflagen) an der GEMA Abgabe liegt (oder was auch immer - tut hier eigentlich nix zur Sache).
Andererseits kann man im Internet an viel zu vielen Stellen Noten bekommen (als Tabs, im PowerTabEditor-Format, als Midis, wo man dann ja wirklich viele Noten bekommt), als daß das alles illegal sein könnte (sonst hätte da schon jemand was dagegen unternommen und ich habe bisher nix davon gelesen oder gehört).
Und so kann man sich auf diese Weise durchaus viele (wenn nicht sogar alle, wobei ich persönlich schon Wert darauf lege einige zu besitzen und werde mir auch weiterhin welche kaufen) Songbooks (und somit Geld) sparen.

Nun, was ist denn jetzt davon legel und was nicht???
Das wäre für mich jetzt auch wichtig, wo ich mir überlege, wie ich meinen Bassbereich auf meiner Homepage gestalte.

Also jetzt mal der Reihe nach, meine VERMUTUNGEN und auch Fragen:
Aus so einem gekauften Songbook einfach Seiten kopieren und ins Internet stellen darf man wohl mit Sicherheit nicht.Aus dem Songbook ABSCHREIBEN (d.h. die Noten z.B. damit in den PowerTabEditor eingeben) wird man wohl genausowenig dürfen.Aber andererseits ist oft zu lesen, daß man die Noten HERAUSHÖREN darf und solche Ergebnise gibt's dann überall im Internet zu finden. Aber wie will man nun feststellen können, ob man die Noten wirklich herausgehört oder aus einem Songbook abgeschrieben hat? Am besten wäre es wohl, daß ich nur Noten auf meine Homepage stelle, von denen ich keine Songbooks habe. Aber eigentlich würde ich doch ja gerade die Noten bereitstellen wollen, wo mir die Songs gut gefallen und genau davon hätte ich dann ja vielleicht auch Songbooks.Und wie sieht's aus, wenn ich so einfache Tabs aus dem Internet verwende und das ganze ins PowerEdit Format übertrage (weil ich nach dieser Tabangabe einfach nicht vernünftig spielen kann) und das dann im Internet veröffentlicheUnd vermutlich gibt's noch mehr Fragen.Wer von euch kann mir helfen, daß ich nicht im Knast (womöglich ohne Stromanschluß [xx(]) lande?
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
Hey Börni,
ich würd mal sagen mit deinen vermutungen liegst du schon ganz richtig. Die tabs aus den songbooks darfst du nicht kopieren, wenn du sie jedoch in irgendeinem tab programm abtippst kann dir eigentlich keiner nachweisen, dass du es wirklich aus einem songbook kopiert hast. Zur not einen oder zwei kleine fehler einbauen. Schließlich ist ja kein mensch perfekt.

Midi´s darfst du natürlich nur benutzen wenn sie von einem amateur zusammen gebastelt worden sind, ansonsten gilt das gleiche wie bei songbooks.

Falls du noch midi´s brauchst:

http://hot.mididb.com/attila/
natürlich alle kostenlos!!!
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Also so ganz gefällt mir das ganze dennoch nicht. [:-(]

Zum Thema Nachweisbar: also VIELLEICHT (!!!) könnte ich das auch ohne Hilfe durch heraushören schaffen, aber erstens mal würde mir das nicht bei allen Songs gelingen und zweitens würde ich dafür eeeeeeeewig lange brauchen, daß dabei was halbwegs vernünftiges herauskommt und für so blöd kann man mich nicht halten, daß ich das machen würde, wenn ich ein Songbook mit dem Song besitzen würde.

@jag: Übrigens, warum behauptest du denn, ich wäre kein Mensch? [:D][:D][:D]

Midis, bzw. Noten, Songbooks oder sonst was bräuchte ich tatsächlich noch.
Aber das ist dann nicht so einfach mit einem Link auf eine allgemeine Midi-Sammlung gemacht.
Aber das gehört in einen eigenen Thread. Ich wollte mir zwar die Songs noch mal genau anhören um spezielle nennen zu können, aber das könnte ich ja immer noch nachtragen.

@letthegroovelive:
Jetzt hast du mich überzeugt. Was kann's denn schöneres geben als den ganzen Tag in seiner Zelle zu hocken und auf dem Akustikbass zu bassen. [|)]

Und zu dem Threadthema hoffe ich (wie LaßeDenGrooveLeben es schon sagte) das es hier vielleicht welche gibt, die sich besser mit der Thematik auskennen.
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
Zitat:@jag: Übrigens, warum behauptest du denn, ich wäre kein Mensch?
Also, ...

ein mensch kann einfach nicht perfekt sein, deshalb hat man das wort gott erfunden und genau zu dieser kategorie gehöre ich auf jeden fall schon einmal, da ich perfekt bin. Solltest du also auch perfekt sein, dann gehörst du auch in den olymp der götter.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: jag
Ja is doch logisch, da es keinen perfekten menschen gibt, ist der perfekte mensch ein gott.
1. Perfekte Menschen sind Götter
2. Bassisten sind die einzigsten perfekten Menschen
3. Es gibt keine perfekten Menschen
=> es gibt keine Götter und keine Bassisten

Was erzählst du da für komisches Zeugs [?][?][?]
 

mb

New Member
Bassix
ß240
Wenn jemand ein Lied schreibt (oder auch nur ein Riff), so ist das ein Werk (Werk --> eigentümlich geistige Schöpfung) und somit Urheberrechtlich geschützt. Solltest du ein Songbuch besitzen, so darfst du für deinen eigenen Gebrauch Kopien anfertigen.
Wenn du auf deine Homepage Power Tab Files gibst, ist das kein Problem. Du darfst z.B. keine Mp3's zum download freigeben. Du kannst auch ruhig Tabs und sonstiges auf deine Homepage stellen. Man darf die Riffs ja schließlich nachspielen, solange ma sie nicht öffentlich aufführt.
Hoffe das hilft dir ein bisschen weiter. Wenn nicht kuck doch mal hier nach:

[URL]http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/urhg/[/url]

[URL]http://www.urheberrecht.org/news/idx/idx.php
[/url]

Mfg Michael
 

jag

Active Member
Bassix
ß250
Zitat:Original erstellt von: B.C.M.

Zitat:Original erstellt von: jag
Ja is doch logisch, da es keinen perfekten menschen gibt, ist der perfekte mensch ein gott.
1. Perfekte Menschen sind Götter
2. Bassisten sind die einzigsten perfekten Menschen
3. Es gibt keine perfekten Menschen
=> es gibt keine Götter und keine Bassisten

Was erzählst du da für komisches Zeugs [?][?][?]
Ganz toll!!!
Jetzt hast du mein weltbild zerstört, in dem du mir klar gemacht hast, dass es gar nicht funktionieren kann. Das ändert jedoch nichts, an der tatsache, dass bassisten götter sind. Und ich glaube da sind wir uns einig.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: mb
Hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.
Wenn ich mich darauf verlassen könnte daß es stimmt, dann schon.
Anderenfalls: ihr kommt mich doch sicherlich alle im Knast besuchen, oder? [ooo]
(Von wegen, ihr macht sicherlich sofort ein Freudenfest, daß ihr mich endlich los seid. [):])

Deine Argumentation, die Tabs (nach Vorlage des Songbooks erstellt) auf die Homepage zu stellen sei erlaubt, weil alle die es sich downloaden ja schließlich nur privat daheim nachspielen und nicht öffentlich aufführen dürfen, gefällt mir allerdings nicht so recht.
Es wäre hier doch meiner Meinung nach wirklich KEINERLEI Unterschied, wenn ich die CD rippen und die MP3s zum Download auf meine Homepage zur Verfügung stellen würde, unter der Voraussetzung, daß sie nur privat zu Hause und nicht öffentlich angehört werden dürfen.

In beiden Fällen geht es um das geistige Eigentum, d.h. die Komposition (Noten) und auch die Realisierung (CD-Aufnahme).
In beiden Fällen sollten die entsprechenden Leute für ihre Arbeit auch belohnt werden.
Die Frage ist "nur", wo setzt man die Grenze.
Kann es richtig sein, daß wenn jemand was komponiert, daß es millionen von Leute im privaten Kreis nachspielen dürfen, ohne einen Cent dafür zu bezahlen?

Ich sehe bei Noten eigentlich keinen großen Unterschied zur CD.

In deine Links habe ich schon mal kurz reingeguckt (und werde es demnächst mal richtig machen), aber wenn man für ein bißchen privates veröffentlichen vorher zig Paragraphen wälzen muß, dann wird das ganze früher oder später alles verschwinden, denn wer hat schon zu so was Lust. [**/]

Aber mal sehen, ob und was die anderen hierzu noch zu sagen haben ...
 

mb

New Member
Bassix
ß240
Naja es ist recht interessant und auch teilweise lustig was man vom Gesetz her so alles darf und was nicht. Mit den Urhebergeschichtl kenn ich mich nur ein bissl aus weil ein Lehrer von mir das unterrichtet. Wenn du ein Mp3 zum download stellst ist es ja wahrscheinlich ein Original von einer bestimmten Band. Somit verboten. Wenn du ein Power Tab File ins Netz stellst, so ists kein Original und somit auch nicht urheberrechtlich geschützt.

Mfg Michael
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Zitat:Original erstellt von: mb
Wenn du ein Mp3 zum download stellst ist es ja wahrscheinlich ein Original von einer bestimmten Band. Somit verboten. Wenn du ein Power Tab File ins Netz stellst, so ists kein Original und somit auch nicht urheberrechtlich geschützt.
Tja, dazu hätte ich auch wieder einen guten und wie ich jetzt finde sogar wichtigen Aspekt, den ich vergessen hatte:
Also wenn ich jetzt nach einem Songbook ein Stück spiele, dann ist's ja auch kein Original mehr und auch nicht urheberrechtlich geschützt und ich dürfte es somit auf meine Homepage stellen. Ich mache es ja nicht gewerblich und verdiene damit kein Geld.

Aber ich bin mir ziemlich sicher, daß das nicht erlaubt ist. So würden die Komponisten um ihr wohlverdientes Geld kommen. Bzw. WENN ich ein Songbook hätte, dann würde ich mir diesen Fall ja sogar noch eingehen lassen, da ja vom Preis für das Buch auch was für die Künstler abgezweigt wird (vermutlich aber sehr wenig).

Okay, ich nehme mal kaum an, daß mein Spiel irgendjemand hören will [):], aber wenn jetzt jemand das ganze sehr gut machen würde, dann würde die ganze Welt wohl lieber dessen Version als das Original hören und kein Geld für den Komponisten abfallen.
Genaugenommen müßte man abhängig von der Anzahl der Downloads was zahlen. Das kann aber natürlich auch nicht funktionieren.

Auch hier sehe ich eigentlich keinen großen Unterschied zwischen selber spielen und Noten selber abschreiben.
Aber in unserem Rechtssystem ist's nun mal so, daß gleiche Dinge unterschiedlich behandelt werden.
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Ich würde das Thema nicht zu hoch hängen. Habe jetzt nicht ins Gesetz geguckt, aber die aktuellen Änderungen sind ja ausgiebigst diskutiert worden: strafrechtlich dürfte das nicht relevant sein (so Du nicht einfach kopierst, übrigens stimmen ja auch Songbooks nicht immer), wenn sie Dich zivilrechtlich verklagen, müssen sie einen Schaden nachweisen. Ich würde danach gehen, was Du selbst als "fair use" ansiehst und zusätzlich eine Rechtschutzversicherung abschließen. Das ganze Spiel mit der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen ist auf politische Wirkung aus, so'n paar Musiker, die Tabs verbreiten, fallen da durchs Raster. Deren Verfolgung wäre viel zu aufwendig und würde sich nicht wirklich lohnen.
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Also erstens mal: ich habe keine Rechtsschutzversicherung. Ich hätte zwar eine Privathaftpflicht, aber ob die in so einem Fall haften würde?

Und weiterhin bin ich anscheinend ein zu ehrlicher Mensch, als daß ich illegale Dinge machen möchte, selbst wenn keine Gefahr auf Strafe besteht. Man muß den Leuten schon ihren Verdienst gönnen, sonst wird es bald niemanden mehr geben, der bereit ist dies und das zu entwickeln, kreieren, ...

Ein schwieriges Thema ist das ganze nichtsdestotrotz.

Es gäbe z.B. noch folgenden Aspekt: wenn viele Noten im Internet verfügbar sind, dann könnte das ja auch dazu führen, daß man deswegen erst auf den "Geschmack" kommt und sich als Folge darauf diese oder jene CD kauft.
Aber ob das die Musikbosse einsehen und ob die Songbookhersteller nicht vielleicht was degegen hätten (dann würde es bald wohl keine Songbooks mehr geben).

Zu hoch aufhängen will ich das Thema eigentlich gar nicht, aber wenn ich auf meiner Homepage irgendwas stellen würde, wovon ich selber ja keinerlei Provit hätte, dann möchte ich schon gerne vorher wissen, worauf ich mich da einlaße und was für Konsequenzen das haben könnte.
 

CeeBee

New Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: B.C.M.

Also erstens mal: ich habe keine Rechtsschutzversicherung. Ich hätte zwar eine Privathaftpflicht, aber ob die in so einem Fall haften würde?
Glaub ich kaum [:-(].
Aber ich habe (seit kurzem) eine Privatrechtsschutz- + Berufsrechtsschutzversicherung (und 'ne Verkrehrsrechtsschutz sowieso schon lange beim ADAC) und bin jetzt *SEHR* froh dass ich sie habe [:D]!
Und ich möchte jedem raten, der es sich irgendwie leisten kann, eine solche abzuschliessen [:-PP]. Klar.... man verdrängt das normalerweise jahrelang... aber WENN du sie mal brauchst, dann bist du heilfroh dass du eine hast... das kann ich dir versichern. Und bei einer Rechtsschutz ist die wahrscheinlichkeit gar nicht mal so gering, dass man sie mal braucht. Also wie gesagt: ich kann's nur wärmstens empfehlen [|)].

Zu der Sache mit dem Urheberrecht kann ich nix sagen, weil ich mich da nicht besonders auskenne [:II].
Nach *meinem* (nicht relevanten) Rechtsempfinden würde ich es als problemlos ansehen, *selbst* nachgespielte Songs auf der Internetseite reinzuhängen [...].

Gruss
Christian
 

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
Schwieriges Thema... Ich finde ja, dass die Musikindustrie selber an der ganzen Downloaderei schuld ist. Wenn die Preise fallen würden, und nicht auf jedem CD-Cover das selbe Bild drauf wäre (Sexxxxy Woman), dann würd ich mir auch wieder mehr CDs kaufen. Im Moment steh ich mehr auf KLAUFEN!!!
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
Ich kauf nur noch gute CDs, oder Sonderangebote (10? ist hierbei das Maximum für ne CD). Andere Alternative sind Box Sets mit mehr als 2 CDs, die dürfen dann schon 20? kosten (hab mir letzte Woche 2 davon bestellt mit jeweils 4 CDs... hat sich rentiert)... aber sonst lass ich die Finger von CDs...
 

Berni

Active Member
Bassix
ß0
Hmmm, nachdem's mir hier in diesem Thread a mehr um die Beschaffung von Noten geht, ist mir jetzt diesbezüglich was interessantes eingefallen.

Die Musikbosse könnten doch die Noten gleich mit verkaufen, also entweder im Booklet (wäre nicht so toll), oder gleich eine CD mit Datentrack machen, wo's die Noten dann als PDF gibt.

Die könnten das dann groß vermarkten mit einem deutlich sichtbaren Schriftzug: "INKLUSIVE NOTEN!!!"

Man bräuchte dann für die CD nur minimal mehr verlangen, um durch die große Anzahl verkaufter CDs die gleiche Summe einzunehmen, die alternativ durch extrige (nur wenig gekaufte) Songbooks realisierbar wären.
Ich denke, diese dann wirklich nur notwendige kleine Preiserhöhung sollte kaum in's Gewicht fallen bei den Leuten, die die Noten gar nicht wollen/brauchen (die es aber vielleicht dennoch nicht schlecht finden, wer weiß) und gewinnen würde man dann viele Musiker, die dadurch (wieder) auf den Geschmack kommen, sich mehr CDs zu kaufen.

Wäre das nicht was???
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten