Mini-Bassicer-Treffen -> Bass Gear/FMC Shootout (Mittelhessen)

Welcher Termin passt am besten?? (Immer ein Samstag)


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    12

energy

Altholz & Glühkolben!
Bassix
ß57.759
Und bei einem solchen Bass ist es für mich einfach etwas ganz Besonderes zu sehen und zu spüren, was der Bass schon alles mitgemacht hat. Und wenn man ihn anspielt, dann hat man das Gefühl als ob der Bass es besser wüßte. Den haben schon Basser gespeilt bevor es mich gab, es haben ihn bestimmt Basser gespielt die besser und schlechter waren als ich. Und wenn der dann auch noch einen guten Ton raus bringt, dann ist das einfach nicht zu toppen.
Missionsauftrag erfüllt. :D:lechz:
 

Danilo

UnProf. Falschspieler
Bassix
ß10.812
Ich schließe mich dem Gesagten an. Auch wenn ich erst später dazukommen konnte. Viel Zeug zum Anschauen und Anhören. Natürlich ist interessant zu sehen und hören was andere Leute mit dem eigenen Gear anstellen können aber ich finde es auch interessant zu beobachten wie die Besitzer ihr aufgestelltes und aufeinander abgestimmtes Gear benutzen.
Für mich selbst war kein heiliger Gral da, aber viele spannende Sachen. Die alten Fender sind natürlich was ganz besonderes. Und mir ist aufgefallen dass die einfach anders aussehen als diese meisten Aging-Sachen (ohne jetzt eine Diskussion darüber lostreten zu wollen). Der Bassline gefiel mir auch richtig gut von der Bespielbarkeit her. Und @Ens Esh-Wahn kann ich jetzt auch nachvollziehen. :D Für die Mucke wirklich passende Instrumente. Knackig und direkt.
 

Ens

esh-Enthusiast
Der Ein oder Andere hatte mir zum Schluss eine kleine Spende in die Hand gedrückt :great:
Das war schon alles in Ordnung.....habe mich ja nicht in Unkosten gestürzt für das Treffen!
Alles was an beschafftem Bier und so übrig geblieben ist wird im laufe der Zeit so oder so vernichtet :D :bier:

...und ich spiele auch keinen Esh Bass!
Dann wird´s aber Zeit!!!



Wann´s da ein Revival gibt, keine Ahnung. Diesmal erst wenn´s warm ist auf jeden Fall! :D
Aber gerne auch woanders wie gesagt ;-)
 

Rhino-

Purist
Glückwunsch zum gelungenen Event. Sieht ja fasst aus wie eine Ausstellungshalle von FMC :D

Mann habt Ihr alle dicke Sachen rangeschleppt.....Ich bin echt erstaunt im Zeitalter des MB Nano & Co.
Irgendwie sehr schön anzusehen (und warscheinlich auch zu hören) aber ich bin sehr froh abgerüstet zu haben.

cool das auch ein Traynor dabei war. Die Dinger werden echt unterschätzt :great: (hab meinen grad verkauft.....wurde durch einen Diggiamp ersetzt :eek:) und viel zu billig gehandelt.
Scheinbar hätte ich mit 90% der Bässe nicht anfangen können, weil die alle so´n extra Draht mit dran hatten :ugly:

Aber die Sache war ja echt cool.....ich hatte sogar mal ein wenig drüber nachgedacht aufzuschlagen, aber für ich ist es auch nicht gerade um die Ecke.

Also Jungs.....weitermachen:bier:
 

garotti

well down member
Bassix
ß40.675
..könntest du da mehr zu schreiben
Ich kenne Thomas Eich schon sehr lange, da er bei mir um die Ecke wohnt und habe selbst früher eine 4x12 vom ihm gespielt. Das war in den frühen 90er Jahren eine gute preisgünstige Box mit eigenem Charakter. Leider gingen da gerne die Speaker kaputt, was für mich ja schnell zu ersetzen war, mich aber dann doch nervte und ich auf andere Marken umgestiegen bin. Von daher war ich immer etwas subjektiv, eher negativ geprägt. Heute ist das natürlich anders, was die Qualität und Sound betrifft.
Die kleine 210 wurde von einem EBS Reidmar befeuert. Ich habe sie nur ein paar Minuten probiert und der Klang hat mit sehr gut gefallen - knackig und durchsetzungsstarker Sound mit ausreichend Bässen für ihre Größe ohne nervende Höhen. Für einen neutralen Test, bzw. Vergleich mit FMC war einfach bei diesem Treffen zuviel durcheinander und zu wenig Zeit. Außerdem kann ich eine Box erst wirklich beurteilen wenn ich sie im Bandkontext höre. Ich habe mal live einen TECAMP PUMA 212 Combo benutzt, weil er eben auf der Bühne stand und bin damit nicht gut klar gekommen. Das kann natürlich an der Lokalität gelegen haben, aber das wissen wir ja alle, dass viele Bühnen einfach übel klingen....
 

F-clef

Serious Bassman
Bassix
ß1.661
Ergänzend zur garottis Kommentar zur TecAmp 210 Neo will ich noch einen kurzen Abriss meiner Erfahrungen mit der "Kleinen" geben:

Die Box für sich mit dem EBS Reidmar 500 an 8 Ohm lieferte nach lang andauernden Testversuchen mehrerer Boxen und Amp-Kombinationen genau den Klang, den ich wollte. Unverfälschte Wiedergabe meines Instruments. An der 8 Ohm Box liefert der Reidmar ca. 250 Watt. Zusätzlich ist die Box mit einem 5 stufig einstellbaren Hochtöner versehen, der so einstellbar ist, dass man sich selbst im Bühnenklangmumpfes sehr gut hört. In der Regel nutze ich die Box mit einem 15" EV Full-Range Speaker im Gußchassis ( 8 Ohm ), so dass ich die gesamte Leistung des Reidmar ausnutzen kann. Dann ist es eine wahre Freude, mit diesem Stack zu spielen. Ich war, was die 210 betrifft, anfangs etwas skeptisch mit dem Einsatz, aber in der o.g. Kombination kann man, ohne Befürchtungen selbst auf großen Bühnen seine Präsenz sehr deutlich machen. Knackig und Durchsetzungsstark, auch für kleine Gigs (ohne 15") oder im Probengefüge mehr als ausreichend.

Ich hoffe, ich konnte die vorab gegebenen Informationen noch sinnvoll ergänzen.
 
Oben Unten