Musicman Stingray - Ich brauche mal eure Hilfe


Brother Louie Louie Louie
Brother Louie Louie Louie
Member
Bassix
ß2.181
Hi Freunde, ich bräuchte mal Eure Hilfe.

Ich könnte einen Stingray-Bass erhalten. Jedoch kann mir der aktuelle Besituer nichts weiter zu dem Instrument sagen (Nachlass). Könnt ihr mir vielleicht sagen, von wann dieses Modell wohl ist und welcher Preis dafür fair wäre?

Ich habe mal selbst n bissl recherchiert. Irgendwie haben andere Stingrays in dieser Farbe immer ein helles Griffbrett. Ist das ne Fälschung? Wieviel sollte man dafür bezahlen?

Ich habe nur diese Bilder.

Danke schonmal für eure Gedanken.
IMG_20180924_151828.jpg
IMG_20180924_151828.jpg
IMG_20180924_151837.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20180924_151829.jpg
    IMG_20180924_151829.jpg
    108,8 KB · Aufrufe: 287
Mudskipper
Mudskipper
.
Moin,

das sieht so weit gut aus! Wenn du ein genaues Baujahr mit Tag/Monat haben willst, kannst Du dich gut direkt hier melden:

http://forums.ernieball.com/ernie-ball-music-man-basses/
Und dann in dem Serial Number Database fragen. Die Seriennummer findest Du auf der Halsplatte.

Wenn der Bass technisch/mechanisch in Ordnung ist und der Preis 900 Euro mit Case sein soll ist das ein sehr guter fairer Preis.
 
schafhalter
schafhalter
الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß23.178
Aus der Ferne betrachtet kann ich mich dem Urteil meines Vorredners nur anschließen.
Wenn er im Ordnung ist, dann ist. Das eim guter Deal.
 
Brother Louie Louie Louie
Brother Louie Louie Louie
Member
Bassix
ß2.181
Hey, vielen Dank für Euren Rat. Ist denn so ein 2-Band-Eq-Ray älter? Und wie ist das mit dem dunklen Griffbrett? Finde ich nirgends.
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
2Bd. gibt's zwar am Längsten, hat aber nichts mit dem Alter dieses Instrumentes zu tun. Der stammt aus einer Zeit, in der 2- und 3Bd. parallel gebaut worden sind.
Und ob es den mit Ahorn- oder Palisandergriffbrett gibt, liegt am Erstbesteller, der den Bass bei Music Man bestellt hat.
 
Brother Louie Louie Louie
Brother Louie Louie Louie
Member
Bassix
ß2.181
Ok. Dann habt erstmal vielen Dank. Ich versuche mal die Seriennummer rauszukriegen. Dann können wir ja mehr rauskriegen. :-)
 

Brother Louie Louie Louie
Brother Louie Louie Louie
Member
Bassix
ß2.181
du bist kein Musiker, oder?
Hi Chrishi,

ich weiß jetzt nicht genau, warum Du diese Frage so formulierst bzw. ob Du mir damit sagen willst,
dass Du vielleicht meine Fragen doof findest ??

Ich habe ja hier auch nur höflich um Hilfe gebeten.
Du hast vollkommen Recht: Ich bin kein Musiker im Sinne von Auftritten usw. - jedoch habe ich
mir das Spielen im Selbststudium beigebracht und spiele inzwischen
mit 3 anderen Hobbymusikern zusammen.
Das klappt ganz gut und ehrlich gesagt, bin ich da auch etwas stolz drauf.

Aber mit der ganzen Technik, Fachbegriffen und den einzelnen
Modellen der Stingrays kenne ich mich tatsächlich nicht aus.
Darum habe ich ja hier auch um Hilfe gebeten und auch schon Hinweise erhalten.

Sorry also, wenn Dir meine Frage zu dümmlich erschien.
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Der Bass scheint in einem guten Zustand zu sein und die Serienstreuung in Sachen Qualität ist bei Rays gering. Zu vernachlässigen.

€900,- sind völlig in Ordnung. Selbst wenn sich - wie bei mir - auf Dauer herausstellen sollte, dass es nicht „dein“ Bass ist, machst du damit keine Verluste. Er wird immer wieder zu diesem Preis veräußerbar sein.
Kein Superschnäppchen, aber ein sehr guter und fairer Preis.
 
TomW
TomW
Moving Pictures
Hey, vielen Dank für Euren Rat. Ist denn so ein 2-Band-Eq-Ray älter? Und wie ist das mit dem dunklen Griffbrett? Finde ich nirgends.
Wie schon von Vorredner gesagt: 2-Band-EQ gab's immer schon beim Stingray, ebenso alle möglichen Farbkombinationen was Korpus und Griffbrett betrifft ... 900 Euro sind ein guter Preis ... bitte neben dem Baujahr und die Zahl der Vorbesitzer noch nachfragen, ob es Defekte oder Reparaturen gab ... und ob der Koffer von Musicman ist ...
 
Bassascha
Bassascha
OrBASSmus
Bassix
ß22.664
jedoch habe ich
mir das Spielen im Selbststudium beigebracht und spiele inzwischen
mit 3 anderen Hobbymusikern zusammen.
Das klappt ganz gut und ehrlich gesagt, bin ich da auch etwas stolz drauf.

Aber mit der ganzen Technik, Fachbegriffen und den einzelnen
Modellen der Stingrays kenne ich mich tatsächlich nicht aus.
Darum habe ich ja hier auch um Hilfe gebeten.

So hab ich auch angefangen, alles selbst beigebracht. Mittlerweile mache ich das seit 12 Jahren, bin in ne super Band reingekommen, verdiene viel Geld damit, habe viele Auftritte und sehe noch lange kein Ende. Die Fachbegriffe kommen von ganz allein, die kannten die anderen hier am Anfang auch noch nicht. Dran bleiben ist wichtig, vor allem die Technik wie man greift und zupft usw. bei Bedarf (wenn's mit dem Selbststudium nicht so klappt) einen guten Lehrer suchen um die Theorie/Praxis richtig zu lernen.
Ein StingRay für den Anfang? Nicht schlecht, hätte ich auch gerne gehabt. :D

Grüße
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Bassix
ß83.268
Ohne Widerspruch zu dem, was die Kollegen hier schon gesagt haben, es wären noch Details von der Rückseite des Intstrumentes interessant.
Die Halsplatte sollte zur übrigen zeitlichen Einordnung passen und auf der Rückseite der Kopfplatte sollte eine Made vermerkt sein.
Wenn die 900,- ein guter Preis sein sollen, dann eine in San Luis Obispo, California, USA.
 
 

Oben Unten