Neue Bass Pickups

Kristflea95

Kristflea95

New Member
Bassix
ß264
Hey Leute,

ich werde mir nächste Woche meinen neuen Bass ( Fender American Special MN/OW) abholen.
Habe außerdem vor, neue/aktive Pick-Ups einzubauen
sind die hier
http://www.thomann.de/de/emg_px.htm
in Ordnung, bzw wie sieht es beim Einbau aus? Ist das auch für einen Laien machbar, oder sollte ich da lieber die teure *Einbau-Lass* Variante wählen?

Bässte Grüße Jens
 
chrisbass_1999

chrisbass_1999

Active Member
Bassix
ß9.857
Hm, das Thema gab's sicher schon 1000 Mal ... Trotzdem: Zuerst einmal die Frage, was Du Dir davon versprichst - ein JB ist nun mal für seinen Passiv-Sound berühmt. Unabhängig davon, musst Du natürlich irgendwo die Batterie für die PUs unterkriegen, und da ist glaub' ich die Ausfräsung unter der Poti-Platte zu klein. Auch wenn das Teil da irgendwie reinpasst, musst Du für jeden Batteriewechsel wieder alle Schrauben lösen ...
Ansonsten ist EMG natürlich eine mehr als etablierte Firma, das passt schon.
Ich würde es aus o.g. Gründen nicht machen, sondern lieber den Bass erst einmal so ausgiebig testen und anschließend ggf. nach besseren/anderen passiven PUs suchen.

Edit: Aha, ist also kein JB, sondern ein PB. Egal, stimmt trotzdem, was ich geschrieben habe :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kristflea95

Kristflea95

New Member
Bassix
ß264
Ich fand den Bass vorallem im Handling ziemlich genial. Ein guter Bekannter von mir hat ebenfalls einen American Special mit besagter EMG Bestückung und da gefällt mir der Sound noch besser wie bei meinem Neuen...
Allerdings bringt mich der Einwand Betreff des Batteriegehäuses doch ins Grübeln... Theoretisch müsste ja dann auf die Rückseite noch eine Einfräsung fürs Batteriefach hin... HM
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Ich bin von den EMG's überzeugt. 2 meiner 4 JazzBässe sind mit EMG's ausgestattetund und ein '82er Ibanez (Preci-Kopie) hat auch ein EMG-PJ-Set drin. Gerade für live sind die EMG's obergeil. Sehr gute Durchsetzung, klasse Sound ohne EQ-Fummelei, null Störgeräusche, kein Einfluß des verwendeten Kabels, usw.
Die Batterien passen bei ALLEN meinen Instrumenten OHNE FRÄSEN rein. Bei den JazzBässen ('82er-JV-Squire und GeddyLee) passten soger 2Batterien rein, als ich 18V ausprobiert habe (auch ohne fräsen), was mir aber später nicht mehr gefiel, daher wieder auf 9V (1Batterie) zurück.
Und die Batterien mußt du max 1mal im Jahr wechseln, da ist das "schrauben" nicht wirklich schlimm....

Der Einbau von EMG's der neueren Baureihe ist ein Kinderspiel. Wer das nicht hinbekommt........

Ich finde JazzBässe/Precis mit passiven PU's natürlich auch gut (hab' ja auch welche), aber die EMG's sind schon sehr unproblematisch und durchsetzungsstark....
Wenn du den Bass des Kumpels gut/besser findest, dann mach's...
 
Basspekoe

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
...klener Tip: bei EMG's immer so nahe wie möglich ran an die Saiten (keine Angst vor "Stratitis"), dann klingen sie am besten...
...und die mitgelieferte passive Tonblende immer etwas zudrehen (haben eh zu viel Höhen), dann knurren sie besser...
 
 

Oben Unten