Neuer Bass gesucht. Offenbar eine lange Reise,,,


Stolperpalast
Stolperpalast
Member
Bassix
ß123
Hallo zusammen!

Ich hab zwar im Musiker Board schon einen Thread eröffnet, aber es sind bestimmt auch Fachleute hier, die drüben nicht mitlesen. Deshalb hier auch nochmal mein Problem:

Anfänger bin ich nicht mehr, jedoch musste/konnte ich mir aus finanziellen Unzulänglichkeiten nie ernsthafte Gedanken um mein Equipment machen. Meine Bässe und mein Amp sind mir immer quasi "zugeflogen". Brauchbar war der Kram immer.
Letztes Jahr gabs dann mit neuem Amp und Box nen Rundumschlag, jetzt ist der Bass dran. Warum?
Mein treuer Begleiter, mein Aria SB 404 [URL]http://www.ariaguitars.com/english/products/sb-404[/url] hat mir gute Dienste geleistet. Ich mag seinen Sound im Proberaum und Live! Für seinen Preis hat er einen wirklich mächtigen und schönen Klang.
Jedoch gibt es ein paar Dinge, die mich stören:
Die Verarbeitungsqualität ist mäßig. Das Batteriefach muss zugeklebt werden, damit es nicht ständig auf geht, die Gurtpins sind trotz Reparatur chronisch locker und ich muss sie vorsichtig nachziehen, die G-Saite liegt zu weit am äußeren Rand des Griffbrettes etc, etc...
Mit das Wichtigste ist aber, dass man bei Aufnahmen 2 Sachen hört, die dort nicht hingehören:
1. Etwas "schnarrt" mit. Je nach Ton stärker oder schwächer. Ich vermute, der Tussrod ist nicht ganz passig in seiner Führung und vibriert. Man kann das Geräusch auch am Hals "erklopfen".
2. Die Obertöne klingen zwar im Bandkontext schön knarzig und präsent, aufgenommen aber leicht schief, "quäkig", beinahe wie ein eingebauter leichter Chorus... :-(
Außerdem brauche ich eine 5. Saite.

Nach anspielen eines Sandberg Custom 5 und einem Ibanez BTB 1305 habe ich mir den Bullet special 5 bestellt. Super Bass, keine Frage! Extrem gut bespielbar und mächtiger Sound. Für vieles sehr passend, nur eben nicht für meine Band...
Er ist zu "zahm" gewesen, außerdem fehlte ihm ein gewisser Bereich in den Tiefmitten, der den Aria schön "umarmend" und warm macht. Ein gewisses Grollen, weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll. Ließ sich an meinem Markbass nicht nachregeln, dank fehlender Mittenparametrik auch nicht am Bass. Außerdem reagiert der Aria bei heftigem Anschlag mit mehr perkussivem Anteil am Ton, den brauche ich. Der Bullet fing an zu "kotzen". Also zurück damit.
Bin dann mit dem Aria in den Laden gefahren und hab quasi direkt "gegengehört". Nix passte mir wirklich in den Kram. Von rictig teuren Warwick über Clover und Ibanez. Bis mir der Verkäufer dann den Ibanez PIB1 brachte. Optisch überhaupt nicht mein Ding.
[URL]http://www.thomann.de/de/ibanez_pib1_bk.htm[/url]
Dieser hässliche Bass hatte aber genau dieses Grollen, was ich gesucht habe. Ebenso einen deutlichen perkussiven Attack. Habe ihn dann mitgenommen.
Im Proberaum wurde mir schnell klar, dass mir Peter Iwers Lieblingseinstellung am Bass zu Badewannig ist..In tiefen Bereichen klingt er richtig fett, knurrig und warm, aber hier fehlte mir der höhere, holzige "knurr"... Höhere Töne haben im Kontext bei uns kaum Durchsetzungsvermögen... Leider haben sie dem Bass die Klangregelung geklaut... Nachregeln am Little Mark klappt auch nicht, bei den High Mid voll drin wird es besser, aber reicht nicht... Also wieder nix.
Werde morgen zu Musik Produktiv fahren und nochmal Bässe anspielen, der BTB hat mir sehr gefallen. Leider offenbaren sich derart Unzulänglichkeiten im Bandkontext sehr viel deutlicher als im Laden, was das Ganze nicht leichter macht.

Als Referenz für den Sound meines Arias habe ich einige Schnipsel unserer Probeaufnahmen zur neuen Platte hochgeladen. Vielleicht kann mir jemand sagen, welcher Bass diesen Sound kann, um mir eventuell noch mal ne Richtung zu geben. Der Sound ist zwar etwas gemixt, der Grundcharakter des Basses sollte aber deutlich werden.

[URL]http://www.file-upload.net/download-3103003/between_sky_and_ground_cut.mp3.html[/url]
[URL]http://www.file-upload.net/download-3103017/fools_of_innocence_cut.mp3.html[/url]
[URL]http://www.file-upload.net/download-3103028/make_me_stay_cut.mp3.html[/url]
[URL]http://www.file-upload.net/download-3103033/take_a_number_cut.mp3.html[/url]

Danke schonmal für eure Geduld und lG!

Janosch
 
nYflax
nYflax
Member
Bassix
ß240
Hmm.... ich kann mir denken, was hier bald empfohlen wird. xD

Wie auch immer.
Mich würde eventuell noch interessieren, ob du mit Plek oder Fingern spielst, weil das kann ich gerad schwer raushören. Könnte beides sein irgendwie :-/
Der Sound selbst erinnert mich ein wenig an den eines Singlecoils. Ich hätte jetzt so Richtung Warwick Streamer Stage 2 gedacht, aber du sagtest ja selbst, dass Warwick weniger deinen Vorstellung entsprach.
Außerdem weiß ich auch nicht, wie viel Geld du bereit wärst auszugeben. Also, wenn ich 1&1 zusammen rechne, dann sind 1000 schonmal drin.

Morgen muss ich sowieso nochma zum Musikladen meines Vertrauens und dann kann ich ja einfach mal alles kurz durchspielen. Vielleicht hab ich ja Glück da :-P
 
PatQ
PatQ
SKYRIVER & Thunderbird-Rocker
Bassix
ß12.751
Ich spiele auch einen Ibanez BTB (675), der ist von sich aus schon ziemlich brav - mit der Klanregelung am Amp habe ich dem aber ganz gut Knurr anerzogen (Mitten voll drin, Bässe dafür etwas raus). Ist halt ein perfekt verarbeitetes Arbeitstier.

Soundtechnisch wären vielleicht auch die MusicMan bzw. Sterling was für dich.

EDIT: Hab mir mal ein Soundbeispiel angehört und würde behaupten, dass mein BTB in die Richtung geht, ist ja dem Aria von den nackten Merkmalen her auch recht ähnlich. Ich schätze dieser stark perkussive Ton hängt auch sehr von den Saiten ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stolperpalast
Stolperpalast
Member
Bassix
ß123
Oh,vergessen. Ich spiele mit den Fingern, selten mit Pleck.
JB und PB hab ich angespielt, genauso MM. Irgendwie war das Alles nichts, ich bin direkt bei vergleichbaren (durchgehender Hals, Humbucker) gelandet...
An finanz. Spielraum ist nicht viel mehr drin, als die 1200, die der PIB kosten würde. Der BTB 1305 liegt bei knappen 1350.
 
Lou64
Lou64
Active Member
Bassix
ß969
Wenn dir der Bullet zu brav ist ( was ich bestätigen kann, hab auch einen ), versuch mal nen California PM. Ich finde deine Musik schreit gradezu nach genau diesem Instrument.
 
Zuletzt bearbeitet:
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: Mackes

Fender Precision !!!

Woohoo, erster :-)


er wollte aber einen 5saiter...
[;-)]



@stolperpalast:
hast du den warwick corvette $$ angetestet?
der kann auch mittels push-pullpoti rein passiv betrieben werden und klingt sehr knurrig.

den solltest du meiner meinung nach auf jeden fall antesten, da er eben nicht den klassischen warwicks (aktive MEC-PUs) entspricht.

ansonsten testen, testen, testen!
probier alles was dir in die finger kommt.

gute jagd!![:-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
MadMatt986
MadMatt986
Member
Bassix
ß1.136
Ich habe nur den ersten Aufnahme gehort und als erstes muss ich sagen das klingt sau geil!!!

Ich bin kein Experte aber da MM nicht dein ding ist würde ich mich Lou64 anschliessen and ich Richtung Sandberg California tendieren. Ich denke Allerdings das eine JM Bestückung dich naher zum ziel bringen könnte. Der J pickup liefert dir diese leicht "Nasalen" klang den ich glaube herausgehört zu haben und der MM style Humbucker liefert ordentlich Tiefmitten.

Alternative soltest du eine Music Man Big Al in der 3x Single Coil Ausführung ausprobieren. Es ist wie ein Schweitzer Taschenmesser, extreem Flexible und konnte dir diese sound liefern. Ich habe es kurz ausprobiert und Ich denke ich bin recht nah rann gekommen, bin allerdings kein profi. Viel Glück bei der suche.

-M@
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Zitat:Original erstellt von: 7endermental

Zitat:Original erstellt von: badmatafaka

Zitat:Original erstellt von: Mackes

Fender Precision !!!

Woohoo, erster :-)


er wollte aber einen 5saiter...
[;-)]

Ach die gibts nur als 4er?

stimmt, da gibt es doch dieses nischenprodukt 5saiterprecision von fender.
dass sie sehr selten verkauft werden, wird wohl seinen grund haben.
[¦)]
 
allerbest
allerbest
Tut nichts zur Sache!
Die (koreanischen) Spectoren sind auch antestwert. Handling und Verarbeitung ist Top, Sound ist Geschmackssache.
 

subsoniq
subsoniq
Member
Bassix
ß196
Ich denke ich weiss genau was du für deinen Sound brauchst und warum du den Aria so magst. Viel Ahorn! Als ich die Spezis vom Aria gelesen habe und deine Aufnahmen gehört habe wurde mir das deutlich. Das ist dieser knarzige und helle Sound, der wenn mit genug Tiefen unterfüttert sich gerade bei Rock und härterer Musik sehr gut durchsetzt.
Tut mir leid Kollegen, aber mit fenderähnlichen Bässen kriegt man das ausnahmsweise nicht hin.
Du hattest es ja ausprobiert und der Ibanez kam in deinen Vorstellungen ja schon nahe. Was hat dein Aria was andere Testkandidaten nicht hatten?
1. durchgehender Hals, kräftiges Profil
2. viel Ahorn
3. aktive Elektrik
4. wahrscheinlich nicht allzu leicht, also Masse

Zu dieser Soundvorstellung fällt mir Warwick aus harten Hölzern gezimmert ein, Spector, die klingen alle sehr straff und fest, auch die billigen, Cort Curbow weil Ahorn Korpus.
Ich hoffe ich konnte dir helfen deinen Sound zu beschreiben um die Auswahl einzugrenzen. Viel Glück beim suchen!
 
BuzzLightyear
BuzzLightyear
Well-Known Member
Bassix
ß42.498
Ich würde mich auch jogurts Meinung anschließen, G&L könnte gut passen ....
Mein Freund will seinen grad loswerden, wenn Interesse, dann einfach PM, kann gerne Kontakt herstellen.
 
Lou64
Lou64
Active Member
Bassix
ß969
Er wollte nicht mehr als 1200€ ausgeben. Wenn du nen Dingwall für das Geld hast, kaufe ich ihn dir sofort ab [:D]
Dasselbe gilt für den Bongo und den Big Al, der hier auch schon vorgeschlagen wurde.
Vorherige Posts lesen, macht manchmal schlauer!![;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
dreizehnbass
dreizehnbass
baut....
Bassix
ß80.084
Zitat:Original erstellt von: Lou64

Er wollte nicht mehr als 1200€ ausgeben. Wenn du nen Dingwall für das Geld hast, kaufe ich ihn dir sofort ab [:D]
Dasselbe gilt für den Bongo und den Big Al, der hier auch schon vorgeschlagen wurde.
Vorherige Posts lesen, macht manchmal schlauer!![;-)]

für 1200 kann ich dir einen bauen kein problem.
der hat dann aber eine nicht allzu aufwändige ausstattung.
 
pedro_pantalon
pedro_pantalon
Active Member
Bassix
ß4.109
Hi Stolperpalast,
ich hasse es zwar sagen zu müssen aber ein Prezi könnte tatsächlich sehr gut passen [:II]

Die erste Assoziation, die ich beim Hören der Songschnipsel hatte (übrigens sehr geile Mucke die ihr da macht) war allerdings Rickenbacker.
Aber der dürfte außerhalb des Budgets liegen

Ich schmeiß mal ne Firma in die Runde die hier eher selten gennant wird:
[url="http://www.youtube.com/watch?v=sZT58JU4YQE"]Fernandes Tremor 5 X[/url]
[url="http://www.youtube.com/watch?v=ofJWHW2dBdM&feature=related"]Fernandes Gravity 5 Deluxe[/url]
 
Oli Wan
Oli Wan
Verrickt
vom sound stimmt das, da wäre ric eine gute wahl, allerdings bauen sie keine 5-saiter derzeit und der preis dürfte auch etwas über dem limit liegen..
ich könnte jetzt natürlich auch wieder anmerken, dass die meisten bässe im laden wohl nicht die optimale saite drauf haben und schon gar nicht gescheit justiert sind, daher sind solche urteile immer schwer. spector wäre auch eine möglichkeit nach der soundbeschreibung, allerdings klingen die vollahorn-spectoren doch eher zu neutral.
 
 

Oben Unten