Passende Box zum Orange AD200MK3

Bassbernd99

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß33.601
Ich war heute mit meinem Orange Vollröhrenboliden bei Hans, weil wir mal für den Amp verschiedne Boxentypen testen wollten. Für mich spannend, weil bisher noch nichts meine ungewöhnliche aber bewährte FMC-Kombi aus 1153 neo und 112 neo schlagen konnte. Und für Hans interessant, um andere Besitzer vom Orange und ähnlichen Vollröhremamps besser beraten zu können.

Da wir beide nicht viel Zeit hatten, konten wir nur folgende Boxen testen. Die Reihenfolge entspricht auch der Eignung bzw Platzierung im Testfeld:

2123 neo der klare Sieger!
2123 P3
210 P3
410 VT
4126 CL

Das erstaunliche Ergebnis: wir empfanden beide, das neutral klingende Boxen besser zum Orange passen als z.B. die färbenden Eminence der CL-Serie. Warum? ... Weil der Orange satte Tiefmitten liefert, welche von den 12 er Neo am besten im Klangbild passend umgesetzt werden. Die Eminence in der CL-Sereie betonen die Tiefmitten stark. das passt zu vielen Amps die hier neutraler sind, z.B. Zum Mywatt, der weniger Tiefmitten bringt als der Orange.
Aus diesem Grund klang auch die 4126 CL mit dem Orange sehr tiefmittig boomy und nicht besonders gut. Man muss dann die Bässse am Amp stark herausdrehen und dann fehlt ein bisschen Druck untenherum. De CL-Serie passt besser zu neutraleren Amps wie z.B. dem Glockenklang Soul oder eben zum Mywatt.

Die 210 - ich glaube es war eine P3 - war okay... Aber mehr auch nicht. Auch mit einer zweiten baugleichen 210er dazu nur ok.... Zwar mehr Druck aber nicht unbedingt eine Klangverbesserung auf den Orange bezogen. Zu anderen Amps passt die Box sicher besser.

Die 410VT hat die gleiche Problematik wie die CL. Sie betont von Haus aus die Tiefmitten, was in Verbindung mit dem Orange zuviel des Guten ist. Komischerweise verbaut Orange in den eigenen Boxen die gleichen Eminence wie bei den CL. Evtl. sind sie dort anders abgestimmt.

Mehr Zeit hatten wir leider nicht. Mein Fazit war: Die 2123 neo wäre die einzige Box die meiner derzeitigem Kombi 1153 neo und 112 neo den Rang streitig machen könnte. Meine Kombi ist aber flexibler da ich für kleine Gigs nur die 1153 nehme (dazu dann den Tonehammer 500) und für grössere Sachen beide mit dem Orange.

Ich hoffe der Bericht hilft allen Soundsuchenden ein bisschen weiter
Bitte berücksichtigt bei meinen Aussagen, dass das meine persönliche Meinung ist. Ich will keinem seinen Amp oder seine favorisierte Box madig machen [;-)]
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Vielen Dank, das ist sehr aufschlussreich auch bezüglich anderer Amps, da gerade die Tiefmittenwiedergabe ein sehr entscheidender Faktor ist -> Mumpf oder Schub!
Schade, daß keine 2153er dabei war!
 
Bassbernd99

Bassbernd99

Well-Known Member
Bassix
ß33.601
Es war keine fertige 215 da. Ich habe aber schon meine 1153 auf meine alte Green Audio 15/3 gestellt. Zwei 15er machen schon ganz schön Druck. Das ist mir schon fast zuviel fur den Proberaum und für die typischen Locations wo ich mit meiner Coverrockband spiele. Andere mögen aber genau diesen Druck.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß29.030
wie immer: hansens 12er weit vorne... irgendwie hat er da ein besonderes händchen.
aber auch ich hätte gerade den test gegen die 15er besonders interessant gefunden. die 215 wäre wohl das einzige, was mich in arge gewissensnöte bringen könnte...
 
Brassnut

Brassnut

New Member
Bassix
ß26
Der AD200 gehört auf eine Ampeg (oder auch FMC) 8x10. Alles andere wirkt leicht überfordert wegen dem brachialen Druck den der Amp macht.
 
sandmann

sandmann

Active Member
Bassix
ß6.888
ähm, wieso keine orange boxen??? mein stack, bestehend aus dem ad200 b, obc 410 und 115, ist opisch und soundmässig eine rock'n roll offenbahrung. man merkt einfach, dass die komponenten aufeinander abgestimmt sind.
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Die SP212 ist eine tolle Box, klein, leicht und macht mächtig Alarm. Im Prinzip eine 1x12" Box, die durch den isobarischen zweiten Speaker allerdings deutlich mehr Wumms hat. Da sie ohne Horn auskommen muss und orangetypisch einen britisch-mittigen Grundcharakter hat auch eher für Rock/Blues geeignet. Ich betreibe sie mit einem Aguilar Tone Hammer 500 als kleines Besteck (passt auch prima in einen Smart [:D]).

Mit dem AD200 leider nie testen können, da in den Läden entweder der nur der Amp oder nur die Box vorhanden war. Problematisch wäre allerdings, dass man den Amp nicht auf die Box stellen könnte, da sie erstens zu schmal ist und zweitens oben einen recht ausladenden Tragegriff hat (ich hab dem Tone Hammer deshalb auch längere Gummifüße verpasst). Eine SP212 alleine wäre für den AD200 imho aber auch zu wenig.

 
Brassnut

Brassnut

New Member
Bassix
ß26
Mein Problem ist bei der Orange 4x10" einmal der Preis (dafür bekomme ich bei FMC oder SAD zwei 4x10") und auch das gesunde Gewicht von 45kg. Mir reicht schon die 4x12" Gitarrenbox von unserm Gitarristen, und die ist ähnlich schwer.
 
waver

waver

Active Bassplayer
Bassix
ß3.374
Hat hier eigentlich jemand zwei SP212 in Betrieb oder wenigstens mal in einer lauten Band getestet? Ich spiele eine SP 212 mit einem Markbass F1. Der Sound gefällt mit E-Bass und Kontrabass. In meiner Rockband gehe ich damit allerdings unter. Ich überlege momentan eine zweite Box zu kaufen und ggf. mit einem Röhrenamp zu betreiben.
 
 

Oben Unten