Preamp: was ist das eigentlich ?!

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
sorry, ist vlt. ne echt blöde frage... aber was genau habe ich unter nem preamp zu verstehen ??? ich spiele zB einen sadowsky preampD.I: box. da ist mir klar, dass er das singlnal vorverstärkt... sind jetzt diese 19" dinger vom prinzip her genau das gleiche ? und: könnte ich so einen preamp direkt an meinen combo (warwck sweet 15) anschliessen ? bzw. würde das soundtechnisch was bringen ? wenn man mal vorraus denkt, und das ding behält, sich später aber ne gescheite box dafür zulegt ...
 

SirusP

Member
Bassix
ß979
aus Wikipedia:

Zitat:Vorverstärker, ein Verstärker für z. B. die Messtechnik, Audio- und Videotechnik, der die Aufgabe hat, die Eingangssignale, die von unterschiedlichen Quellen stammen, so anzupassen, dass der eigentliche Verstärker optimal in seinem Arbeitsbereich arbeitet. Die Anpassung kann sich auf die Impedanz, Kapazität, den Pegel, den Frequenzbereich und -verlauf, die Signalform usw. beziehen. Je nach Anforderung können Vorverstärker als eigene Geräte ausgeführt oder voll in den Verstärker oder das Messgerät integriert sein.

Beispiele sind der Audio-Vorverstärker, der die Signale von Radio, Kassettenrekorder, CD, Schallplattenspieler usw. an den Leistungverstärker anpasst und sowohl getrennt als auch integriert gebaut wird, oder der Mess-Vorverstärker, der verschiedene physikalische Messwerte für z. B. eine Digitalanzeige oder ein Oszilloskop aufbereitet.
 
G

Gast1706

Guest
Wie gesagt es geht...aber stell den Warwickamp dann neutral ein,damit die WW-Vorstufe nicht all zu sehr in den Sadowsky eingreift.Probier auch mal den Sadowsky in den Effektweg zu hängen,da kommst du mit den Pegeln eventuell besser klar.
 

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß10.863
Zitat:Original erstellt von: Bassist172000

Probier auch mal den Sadowsky in den Effektweg zu hängen,da kommst du mit den Pegeln eventuell besser klar.
Oder schliess nur den Ausgang des Sadowsky an den Effekt return des Warwicks an und geh mit dem Bass direkt in den Sadowsky. Damit umgehst du den eingebauten Pramp des Combos. Es ist anzunehmen, dass der Sadowsky besser klingt, somit würde das klanglich schon was bringen.
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.628
ein preamp ist vor allem auch ein Impedanzwandler für veraltete Bässe (= passiv), die diesen selbst nicht eingebaut haben und lustige Jazz kabel braucehn um das Pickup signal bis zum ersten Impedanzwandler bringen.
im prinzip ist in aktiven Bässen ein preamp eingebaut.
wenn das signal hoch genug verstärkt ist könntest damit direkt in eine endstufe. ist es aber meistens nicht.
mfg, roland
 

Napoleon_Solo

New Member
Bassix
ß240
@all DANKE ! hab wieder einiges dazugelernt ;-)

also wenn ich jetzt alles verstanden habe ist die normalverteilung (angenommen man würde alles unterbringen wollen):
instrument - externer instrumentenpreamp - vorstufe - endstufe - box (???)
und die mögliche kombination instrument- vorstufe - box ist eher weniger geeignet
ebenso den sadowsky als preamp für eine endstufe zu nutzen - gut, ich denke, ich habs ;-)

was eignet sich denn nun besser für zB gigs, auf dem ich mit meinem sweet 15 eher ungern spiele... (der klingt immer so schnell nach "limit-erreicht" oder "streichholzschachtel"....) standart box mit billig top oder doch eher ein etwas hochwertigerer combo ???

@ rabarvek: ja, das ist echt eine sehr gute idee. klingt auch schön. so kommt der sadowsky richtig zur geltung und der natürliche klang meines mex jazzbasses auch. aber für nen gig würde mir das so nicht reichen...
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten