Rothwell Love Squeeze Kompressor?

hank amarillo

Active Member
Bassix
ß5.834
Werte Gemeinde!
Ich bin immer noch auf der Suche nach "dem" Kompressor für mich.
Will sagen: Einfach zu bedienen, möglichst OHNE Klangfärbung, bezahlbar.
Bin nun auf das oben genannte "Gerät" gestoßen, daß scheinbar diese Anforderungen erfüllt.
Meine Frage an die Schwarm-Intelligenz: Hat den jemand, kennt den jemand?
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß30.558
Was hast du denn schon getestet? Weisst du, dass das was du willst überhaupt existiert?
Das ist jetzt nicht provokativ gemeint, aber gerade Kompression ist so eine Sache wo sich extrem viele komische Dinge Einschleichen. So manch einer stellt sich den Kompressor einfach mal viel lauter ein und findet dann, dass es einfach saumässig viel besser klingt.

Einfach zu bedienen, möglichst ohne Klangfärbung und bezahlbar ist für mich nämlich ein Neutrik Kabel...
 

hank amarillo

Active Member
Bassix
ß5.834
Ad 1.: Getestet habe ich schon einige: Palmer, Zoom, tech21, ebs...
Ad 2.: Nein - wenn ich mit absoluter Sicherheit wüsste, dass das was ich suche, existiert, würde ich die Frage nicht stellen. Ich würde einfach kaufen und glücklich sein...
Ad 3.: Wie Kompressoren arbeiten, ist mir durchaus bekannt.
Ad 4.: Meine Kabel sind vollkommen in Ordnung, aber Danke für den Hinweis.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß94.662
Die Schwarmintelligenz sagt, dass der EBS sehr beliebt ist und wird häufig anzutreffen ist.

Viel bringen wird dir diese Aussage aber auch nicht, weil jeder eine andere Vorstellung von Kompressoren hat.

Der eine freut sich über 100 Knopferl für alle Parametreter, für den anderen sind 3 schon zuviel.

Beim einen muss es Pumpen, beim anderen soll es nur bei Peaks abregeln und ansonsten diskret im Hintergrund werkeln.
Der eine will es als echten Effekt, der andere als always-on-Verfeinerer.
Was willst du?
 

hank amarillo

Active Member
Bassix
ß5.834
Was ich will?
Weltfrieden, Talent, vernünftigen Absinth und ein gutes veganes Restaurant gleich um die Ecke... Ne Hütte in Nordschweden wäre auch toll.
Was ich mir von der Tröt-Erstellung erhofft habe: Zugriff auf evtl. Erfahrungswerte mit eben jenem besagten Kompressor ;-)
Nicht abfragen wollte ich: Allgemeine Tipps zum Umgang mit Kompressoren oder Erfahrungsberichte zu ebs und co.
Einsatz: Always on, diskretes "glätten"
 

hank amarillo

Active Member
Bassix
ß5.834
Genau über dieses Review bin ich ja überhaupt auf den Love Squeeze gekommen.
Auf Talkbass gibt es einige Erfahrungen, nur hier scheinbar nicht.
Ich seh schon: Ich werde kaufen, testen, berichten... ;-)
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß89.154
Schon mal über den Empress oder (wenn man nicht viel Drehgefuddel haben will) den Diamond Bass Compressor nachgedacht? Für beide gibt es auch Reviews bei Ovnilab.
 

hank amarillo

Active Member
Bassix
ß5.834
Der Empress scheidet aufgrund der Drölftausend Knöpfe aus ;-)
Und der Diamond soll ja angeblich den Sound ziemlich färben.
Davon ab: Der Love Squeeze ist noch bezahlbar.
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß30.558
Attack und Release kann man beim Empress auch einfach auf einer Grundeinstellung sein lassen. Alles was ich regle ist Input, Output und Blend. Aber seit ich meine Lieblingseinstellung gefunden habe sind alle Knöppe abgeklebt und das Teil ist und bleibt der Hit!
 
Oben Unten