Schaffenskrise

imkontect

New Member
Bassix
ß240
hallo jungs;-)
also mein Problem bezieht sich eher auf mein zweites instrument das klavier aber dennoch könnt ihr ja als musiker auch mitreden:-P
also: ich spiele meistens jazz, improvisation und eigentlich nie nach noten, sondern was mir so in den kopf kommt, wodurch ich mich einfach mehr ausdrücken kann, doch es ist leider so, dass ich dann nicht immer so super spielen kann, wie ich eigentlich spielen kann und wie es vielleicht nur ich von mir weiß. soll heißen: ich weiß, dass ich eigentlich ziemlich gut spiele, ( diverse landeswettbewerbe gewonnen) aber nicht unbedingt auf knopfdruck diese leistung erbringen kann... es ist zwar nicht so extrem, dass ich einmal im monat bestleistung bringe, aber zum richtigen spielen kann ich mich nicht immer ans klavier setzen. Vor allem von Berufsmusikern würde ich gerne wissen wie ihr das meistert? immer kreativ zu sein, sich nie wiederholen und nicht auf Imrpovisationsklischees beim klavier von z.B. Oscar Peterson und Herbie hankock usw. zurückzugreifen, denn ich will meinen eigen stil spielen..:-(
würde mich sehr über viele Antworten und meinungen freuen;-)
 

caruso

New Member
Bassix
ß258
Viel, viel Arbeit. Um beim Klavier zu bleiben, selbst Keith Jarrett hatte supertolle Konzerte und welche zum in die Tonne treten. Ich bin das genaue Gegenteil, Improvisieren liegt mir nicht/kann ich nicht/ was weiß ich, und erarbeite mir meine Basslinien für die Band oder spiele das, was vorgegeben ist (was nicht ausschließt, daß ich auch mal eine gute Idee habe). Sich von altbekannten Sachen, wie den von Dir genannten Improvisationsklischees zu trennen, erfordert den Mut, auch mal in die Grütze zu hauen oder eben so Durchhänger zu haben. Dale Titus hat mal, zumindest was den Bass angeht, 2 gute Tipps gegeben: Zum Fernsehen spielen, bei cartoons geht das besonders gut, und den Bass irgendwie verstimmen und dann wieder spielen. Beim Klavier ist das mit dem Verstimmen natürlich nicht möglich, aber vielleicht hilft Dir der Umweg über den Bass auch beim Klavierspielen weiter. Die Suche nach dem eigenen Stil hat was mit der Suche nach der eigenen Identität zu tun. Du hast aber schonmal den großen Vorteil, die Technik zu beherrschen und jetzt : Laß' einfach gehen. Da kommt schon was. Bestimmt. Garantiert. Aber Du merkst es erst später.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten