Shadow SH 950 kratzt..

svenbass_neu_15275

svenbass_neu_15275

New Member
Bassix
ß0
Weiß jemand Hilfe?
Es kratzt immer ein wenig beim Spielen, insbesondere auf der E-Saite und der D-Saite in den tiefen Lagen.
Einbau und Funktion in Ordnung, wurde vom KB Bauer eingesetzt.
Amp: LMK Tube mit 2x10 FMC Neo

Gruß von Sven
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
ein soundfile wäre da hilfreich, um dein problem verstehen zu können.
unter kratzen verstehe ich jetzt einen typischen sound, wenn ein piezo nicht an einen optimalen eingang geleitet wird, also einen amp-input von um die 4kOhm. ich spiel den 951 und der klingt wirklich am phil jones am besten, mit dem 4kOhm eingang.auch beim headway-preamp ist das soundmässig das passenste.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.578
Ich habe mit mit dem Sound von Piezos die Erfahrung gemacht, dass sie zuviele Obertöne bringen (Kratzen höre ich als ein sehr obertonreiches Geräusch) wenn sie:
- nicht satt genug montiert sind und/oder
- der Widerstand des Piezo wesentlich über dem Widerstand des Einganges des Verstärkers liegt.

Hast Du einen geeigneten Preamp, zB den Fishman zur Hand um die Frage des Widerstandes zu prüfen?

 
Zuletzt bearbeitet:
svenbass_neu_15275

svenbass_neu_15275

New Member
Bassix
ß0
das Kratzen ist nach einer Neuausrichtung der Piezos in U-Form jetzt weg. Aber, ich hab tatsächlich keinen Preamp und mich schon immer über wummeriges Dröhnen und sonstige Raschelgeräusche geärgert..

Habe den Sunday Driver von Lehle im Fokus. Kennt den einer?

Vielen Dank für die Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.821
interessant ist hierzu, dass der sound evtl. auch durch den markbass suboptimal ist. über meinen markbass klingt mein kontrabass (ich habe auch den sh 950) einfach nicht gut. über den glockenklang klingt er aber grandios. in beiden fällen bin ich ohne preamp unterwegs und fahre damit auch bisher ganz gut.

 
jalisco

jalisco

Ricky Cipote
Bassix
ß265
Ich habe, und jetzt schlägt mich nicht, den Stagg EDB Upright Bass. Es war alles gut und schön. aber langsam hatte ich satt, dass die Batterie nach paar Stunden Spiel schon leer war. Habe die Saiten vom EDB durch die Pirastro Obligato ausgetauscht, und einen Piezo Tonabnehmer, den SHADOW SH 951 eingebaut. Den EDB über den Piezo Pickup spiele ich jetzt, entweder direkt über den MarkBass (2x10") mit etwas grösserem Pegel am Verstärker, oder ich spiele den über den SansAmp, der als Vorverstärker eine echte super Arbeit beim KB macht, dabei eine irren Sound (dui kannst variieren so wie du willst) und der Output und der Sound sind einfach genial...Batterieverbrauch und Sound sind passé und der Spass ist riesig. Habe noch nicht mit dem Bogen versucht, aber es wird wahrscheinlich auch gut sein. Der Pickup SHADOW SH 951 ist sehr gut, muss aber verstärkt werden durch einen Preamp...Nebengeräusche mit dem SansAmp sind jetzt auch fast weg... Ob das die Lösung ist, keine Ahnung, meine Zufriedenheit ist aber getopt!
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.966
Zitat:Original erstellt von: El Rabino

interessant ist hierzu, dass der sound evtl. auch durch den markbass suboptimal ist. über meinen markbass klingt mein kontrabass (ich habe auch den sh 950) einfach nicht gut. über den glockenklang klingt er aber grandios. in beiden fällen bin ich ohne preamp unterwegs und fahre damit auch bisher ganz gut.
Na, der Glockenklang hat aber auch eine höhere Eingangsimpedanz und ist ja auch ein Preamp... Markbass hat 500kOhm, was für viele Piezos wirklich gerade etwas knapp bemessen ist.
 
svenbass_neu_15275

svenbass_neu_15275

New Member
Bassix
ß0
Hab jetzt den Sunday Driver XLR von Lehle davor gesetzt!
Der macht 4 MOhm im Eingang.
Ich finde den Sound jetzt viel schöner!

Vielen Dank an OLI WAN für die hilfreichen Infos!!
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten