Shopping in USA

Jazzmen

Well-Known Member
Bassix
ß20.654
Es haben sicher schon einige Forumsmitglieder mal,- einen Bass oder ein paar andere schöne "Spielsachen" direkt aus den USA gekauft.
Mich würde es interessieren,- wie das mit der Mehrwertsteuer/Sale Taxes (VAT) funktioniert,- ob die direkt vom Verkauspreis abgezogen wird oder muss man das selber in die Wege leiten?
Was ist sonst noch zu beachten bei einem Kauf in den USA?
Lohnt sich der Aufwand überhaupt oder doch lieber hier zu Lande "Shoppen".......?
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ich kann nur von einem Kauf in Japanien berichten:
dort wird die japanische Steuer direkt abgezogen.
Mit den USofA habe ich keine Erfahrungen.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß66.661
Ich habe schon in Amiland gekauft. Die Ware geht in der Regel zum Zoll, dort musst du dann dein Paket abholen, ggfs. öffnen und Einfuhrumsatzsteuer und Zoll bezahlen. Der Verkäufer hat da nichts mit zu tun, er gibt höchstens Inhalt und Wert des Pakets auf dem Beipackzettel an.
Bei kleineren Sendungen kann man Glück haben, auch wenn der Absender das Päckchen als Geschenk deklariert.
 

co2

Active Member
Bassix
ß3.275
Als Geschenk geht, die Leutz beim Zoll sind aber natürlich auch nicht doof....
Bis 150,- Warenwert musst du glaube ich keine Einfuhrsteuer bezahlen, sondern nur Umsatzsteuer, bei teureren Sachen kommt halt noch Zoll dazu ( Warenwert + Versandkosten!!), das sind schon auch ein paar Prozent.
Dazu npch das Thema Garantie/Gewährleistung usw.... Oft lohnt sich der Stress einfach nicht.
 

Schrotty

Clonekrieger
Bassix
ß50.905
...einen Bass oder ein paar andere schöne "Spielsachen" direkt aus den USA gekauft.
Also können wir uns die Kleinkramregelungen sparen -
pack auf Kaufpreis + Porto einfach nochmal 25% drauf, dann hast hast du es ungefähr
und erlebst beim Zoll keine bösen Überraschungen.
Aus Erfahrung gehen in Berlin Sendungen bis ca. 50 $ direkt nach Hause.
Übrigens erzeugt die Bitte, die Sendung billiger zu deklarieren,
sowohl beim Verkäufer als auch beim Zoll eine leichte Verstimmtheit.
 

4low

Über-Bayudankse
... nur zum Verständnis: möchtest Du in den USA, also vor Ort etwas einkaufen, oder bei einem amerikanischen Händler etwas bestellen?
 

Jazzmen

Well-Known Member
Bassix
ß20.654
Eigentlich würde ich gerne direkt bei einem Bassbauer in den Staaten per "Onlineshopping" einkaufen..... :rolleyes:
Die Amis haben doch auch eine Mehrwertsteuer auf ihre Produkte, wird den die nicht vom Kaufpreis abgezogen? Das wären glaub so ca. 20% die somit vom Verkaufspreis wegfallen würden oder habe ich das Ganze falsch verstanden??
 

4low

Über-Bayudankse
Nein, die Sales Tax ist in den USA nicht bundesweit einheitlich geregelt wie bei uns, sondern von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich... in einigen Staaten, z.B. New Hampshire oder Oregon, wird gar keine Sales Tax erhoben (dafür ist dann z.B. die Grundbesitz- oder die Einkommenssteuer höher).
Ich meine mal gehört zu haben, dass überhaupt nur zwei Bundesstaaten, Texas und noch einer, eine Sales Tax Rückerstattung unterstützen...
Mit reinen Online-Anbietern ist es meist anders... ich glaube, die müssen keine Sales Tax nehmen, wenn sie nicht in einem Staat physisch präsent sind (z.B. mit einem Lager).
ich würde das mit dem jeweiligen Anbieter vorab abklären - in den meisten fällen wissen die, ob und wieviel sie verlangen müssen...
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.329
Eigentlich würde ich gerne direkt bei einem Bassbauer in den Staaten per "Onlineshopping" einkaufen..... :rolleyes:
Die Amis haben doch auch eine Mehrwertsteuer auf ihre Produkte, wird den die nicht vom Kaufpreis abgezogen? Das wären glaub so ca. 20% die somit vom Verkaufspreis wegfallen würden oder habe ich das Ganze falsch verstanden??
Bei den Onlinehändlern in den USA sind die Preise OHNE sales tax angegeben.

Auf den Kaufpreis muss man hierzulande dann Zoll und Einfuhrumsatzsteuer zahlen (19% Einf. und ca. 3% Zoll)
 

dereinevogelda

Guanobomber
Ganz wichtig: Kaufpreis heisst, wie weiter oben schon erwähnt in diesem Fall auch die Versandkosten. Das ist aus den USA hierher oftmals nicht unerheblich. Insbesondere bei einem Bass dürfte das einiges sein.
 

olmi

preci.what else?
Bassix
ß60.710
ich hab mir auch ein bässle aus den usa in die schweiz kommen lassen. wenn ich alles durchrechne habe ich gegenüber dem günstigsten angebot gut und gerne 400-500 fränkli mit der aktion gespart (20-25%). ok. das angebot des händlers (www.basscentral.com) war aber auch so, dass ich gar nicht anders konnte als zu kaufen :D vertrauensbildend war natürlich, dass ich schon mal in dem laden stand... zu dumm... noch anfänger und keine ahnung, in was für einem laden ich da wirklich war. naja... früher oder später schaff ich das sicher nochmal da hin.
 

Ishaéll

Bass-Ork
Bassix
ß2.112
Kenns von guitarcenter.com, Superguter Gebrauchtmarkt. Wobei ich mir das Zeugs in den USA immer an einen Standort hab schicken lassen. Vor Ort getestet und dann erst gekauft bzw. mitgenommen habe.

In Ohio warens +6% Salestax. Wie es mit Versand nach Europa von den Kostenaussieht kann ich leider nicht sagen. Hab mir meine Effekte von damals im Koffer mitgenommen wobei die meisten davon sowieso schon gebraucht waren.

Beim Neukauf schenkt sich das ganze meistens aber kaum was! Insbesondere bei EHX, Boss, TC, oder Empress Effekten.

Hatte aber Glück bei gebrauchten Boss-Effekten da hat mich der BF-2 halt mal entspannte $39 und der ODB-3 $49 gekostet.

Instrumententechnisch kannst du da schonmal wirklich Glück haben da gebrauchte Sachen bei den Amis irgendwie nur noch Schrottverkaufswert haben obwohl meistens noch Tip-Top.
Hätte mir den Alembic-Epic4 damals in Top Zustand für die $1000 mitnehmen sollen :/
 

Jazzmen

Well-Known Member
Bassix
ß20.654
ich hab mir auch ein bässle aus den usa in die schweiz kommen lassen. wenn ich alles durchrechne habe ich gegenüber dem günstigsten angebot gut und gerne 400-500 fränkli mit der aktion gespart (20-25%). ok. das angebot des händlers (www.basscentral.com) war aber auch so, dass ich gar nicht anders konnte als zu kaufen :D vertrauensbildend war natürlich, dass ich schon mal in dem laden stand... zu dumm... noch anfänger und keine ahnung, in was für einem laden ich da wirklich war. naja... früher oder später schaff ich das sicher nochmal da hin.
Haben sie dir irgendwelche Sale Taxen vom Verkaufspreis abgezogen, weil du von einem nicht EU Land aus eingekauft hast oder musstest du einfach "nur" die Versandkosten zum Verkaufspreis dazu bezahlen und dann noch die 8% CH- Zoll- Gebühren berappen?
Wenn das nämlich so ist ,- lohnt sich das shoppen in USA allemal....... :-)
 

Red Cross

Well-Known Member
Bassix
ß46.329
Haben sie dir irgendwelche Sale Taxen vom Verkaufspreis abgezogen, weil du von einem nicht EU Land aus eingekauft hast oder musstest du einfach "nur" die Versandkosten zum Verkaufspreis dazu bezahlen und dann noch die 8% CH- Zoll- Gebühren berappen?
Wenn das nämlich so ist ,- lohnt sich das shoppen in USA allemal....... :-)
EU oder oder nicht ist für Amis doch egal!

Die Online-Preise in den USA sind OHNE Steuern. Das heißt du zahlst den vollen Online-Preis plus Versand und Steuern.
 

olmi

preci.what else?
Bassix
ß60.710
Haben sie dir irgendwelche Sale Taxen vom Verkaufspreis abgezogen, weil du von einem nicht EU Land aus eingekauft hast oder musstest du einfach "nur" die Versandkosten zum Verkaufspreis dazu bezahlen und dann noch die 8% CH- Zoll- Gebühren berappen?
Wenn das nämlich so ist ,- lohnt sich das shoppen in USA allemal....... :-)
genau so. versandkosten waren $265... (da war dann ein extrastop von 3 tagen in memphis, tn inbegriffen [mojo laden]) noch ne möglichkeit geld zu sparen ist, wenn der verkäufer den wert des päckchens auf den formularen tiefer setzt... das hast du aber nicht von mir..... *verdrück*
 

Jazzmen

Well-Known Member
Bassix
ß20.654
Tip Top!! :-)
Die Versandkosten sind bei dem tiefen Dollarkurs ja eigentlich eh schon im Verkaufspreis inbegriffen,- nur noch die 8% vom Zoll dazu.....das lohnt sich schon mal was in Amerika zu kaufen.....:bier:
 

MrDeluxe

Well-Known Member
Bassix
ß10.682
Habe auch schon 2 Bässe bei Basscentral in Florida gekauft. Anfragen habe ich per E-Mail gestellt - Antwort kam umgehend vom Geschäftsführer mit Anweisung an den Sales Manager sich darum zu kümmern. Ganze Abwicklung per E-Mail und Onlineformular dauerte ca. 3 Stunden. Versand per UPS bzw. FedEx - Trackingnummer erhalten - Lieferzeit 1 Woche - Zoll usw. erledigen die Transporteure, zahlt man dann bei denen. Hat beide male tadellos geklappt! Der erste Bass war mein MM 25th, da er 2011 in Europa nicht mehr neu erhältlich war, der zweite ein Sadowsky.
Die Ersparnis hat sich dabei meist im Bereich von ca. 200,- befunden. Hauptgrund war eigentlich, daß ich bei uns das was ich wollte (Modell, Ausführung, Farbe) nicht erhalten habe.
 
Oben Unten