Sterling SUB Ray 4 * Top oder Flopp?

Dieses Thema im Forum "Welches Instrument? Erfahrungen?" wurde erstellt von Vintage Groove, Apr. 29, 2018.

  1. Vintage Groove

    Vintage Groove New Member

    Bassix:
    ß648
    Hallo Bass-Gemeinde
    Als langjährig überzeugter Fender-JB-Player möchte ich es einfach mal wissen: obwohl mich die Optik des Musicman-Basses nach wie vor nicht zu überzeugen vermag, hat das Ding mit dem fetten Stegumbucker einfach einen Growl, an den Fender nicht hinzukommen mag... ich habe nun ein supergünstiges Sterling SUB Ray 4 Angebot... Die Berichte über diese Stingray-Kopie sind von Top bis Flopp. Wer hat mit dem Billigbass aus China seine Erfahrungen gemacht? Danke für eure Feedbacks. Gruss vom Bodensee
     

    Anhänge:

  2. Sabine

    Sabine Münsterländer Ostfriesin

    Bassix:
    ß2,910
    Hallöchen
    Bin auch Fender Preci Spielerin und der Sound eines MM hat mich auch angefixt, als aktiver Bass auch vom Soundspectrum noch weiter gefächert. Habe den Sub 4 angespielt, den Sterling Ray 34 und den MM Stingray.
    Der Sting Ray ist nicht zu toppen, was Sound und Verarbeitung betrifft. Einfach Hammer. Ab 2000€ aufwärts auch nicht anders zu erwarten.
    Der Sub war vom Sound her nicht schlecht, etwas dünn, bei dem Preis sogar gut, die Verarbeitung war weniger gut. Wenn schon der Leim unter dem Griffbrett herausquillt und dann einfach verschmiert wurde, ich da immer drauf schaue, wenn ich spiele, stört mich persönlich das sehr.
    Der Sterling Ray 34 liegt da in der Mitte, Tendenz mehr zum Stingray. Verarbeitung top, der Klang richtig gut, zum Stingray zwar noch ein Unterschied, aber für mich durchaus akzeptabel.
    Ich werde immer Preci spielen, habe mir einen gebrauchten Sterling zum Schnapper Preis für 400€ in top Zustand gekauft.
    Wenn man hauptamtlich MM spielen will, würde ich mir einen echten Stingray kaufen, zum ausprobieren einen gebrauchten Sterling.
    Ist vielleicht etwas vergleichbar mit Squier/ Fender Mexico und Fender USA.
    Ich wollte den Sub nur zum Spaß in der Farbe mint unbedingt haben, weil ich diese Mega geil finde, habe ihn aber wieder weg gestellt, weil er mir auf Dauer nicht gefallen würde und ich in der Qualität ungern Abstriche mache.
    Wenn dich das nicht so stört, machst du mit dem günstigen gebrauchten Sub auch nichts verkehrt. Wenn das dein Ding ist, kannst du dir immer nochmal einen MM kaufen und den Sub wieder verkaufen.
    Ich bin mit meinem Ray happy, er läuft nebenher, lädt zum Slappen ein und macht einfach Spaß.
     
    Iron Maiden, viersaitling und TomW gefällt das.
  3. Vintage Groove

    Vintage Groove New Member

    Bassix:
    ß648
    Hi Sabine, vielen Dank für deine sehr informativen Ausführungen.
     
  4. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß45,862
    Als überzeugter Jazzbass- UND Stingray-Player würde ich Dir von der SUB-Serie abraten ... das Bemühen, einen Musicman-Bass herzustellen, ist erkennbar ... aber irgendwie wirkt der Bass billig und der Pickup nicht überzeugend ... es ist halt quasi der Squier von Ernie-Ball-Productions ...

    Notfalls könntest Du Dich nach einem "Sterling By Musicman Ray 4" umsehen ... der liegt preislich zwischen der SUB- und der EB-Serie - gebaut in Fernost, aber mit Endabnahme in den USA ... früher gab es mal Stingray-Kopien namens OLP, die sehr gut gewesen sein sollen ...

    Ansonsten hilft nur Sparen auf einen echten Musicman ... für 1000 bis 1200 Euro sollte ein sehr guter Gebrauchter zu bekommen sein ... kannst Du meiner Meinung nach auch unbesehen kaufen ... das einzige, was ab und zu mal kaputt geht, ist der Kabelanschluss am Batteriefach - sonst ist so ein Stingray unverwüstlich ...

    redblue.jpg
     
    Iron Maiden, Michiagi, KÜCHE und 2 anderen gefällt das.
  5. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß177,265
    Oder einen älteren echten USA S.U.B. Ray 2nd Hand angeln.
    31531505_2132864170087187_5704698012064808960_n.jpg

    Die ursprüngliche S.U.B. (2003-04, 04-07 glaube ich SUB) Reihe waren ganz leicht abgespeckte echte US Modelle:
    Keine Shaping, nur wenige Strukturlack-Farben(meistens schwarz, gab es aber auch in grau, weiss, blau und dunkelrot), Nur Rosewood-Fingerboard, komisches Riffelblech Pickguard(original US passt aber), deckend mattlackierter Hals, kein Musicman-Brand auf der Brücke, Pappel-Korpus.
    Dafür aber: original Ray mit original 2Band Ray Sound! Meistens leichter als andere Stingrays, tolles Halsshaping, sehr solide und gut verarbeitet. Ich habe meinen SUB Ray vor ein paar Monaten für 450 Euro aus den Ihbäh Kleinanzeigen gefischt. War wohl richtig viel gespielt mit diversen Dings und Dongs, aber technisch topfit. Damals haben die zwischen 799-899 Euro gekostet. es gab auch eine nochmals abgespreckte passive Version , aber die sind wohl sehr selten bzw weiß ich gar nicht ob die das überhaupt nach Europa geschafft haben.

    Hier gibt es sogar einen für superduper faire 380:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...b-4-saiter-bass-made-in-usa/847109232-74-8804

    Hier einen Roten für 495:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/musicman-sub-stingray-usa-music-man/842483110-74-17192

    Auch noch ein guter Preis, langsam aber sicher ziehen die an.

    Kann ich nur empfehlen, völlig anderer Schnack als China-SUB und Indonesia-Sterling.
     
    Iron Maiden, Catfish, hui und 3 anderen gefällt das.
  6. TomW

    TomW R.I.P., Nymi

    Bassix:
    ß45,862
    Danke, @Mudskipper ... die alte SUB-Serie hatte ich vergessen zu erwähnen ... wie vermeidet man da eine Verwechslung mit der neuen SUB-Serie?
     
  7. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß177,265
    Genau anschauen:-)!

    Markant ist das Riffelblech-Pickguard, was aber nicht Wenige vom Bass geworfen haben - weil es einfach shyce aussieht:D. Aber die normalen US Pickguards passen top drauf - ist halt auch ein US Ray:-).
    Die US SUBs haben immer deckend schwarz lackierte Hälse, natürlich inklusive Headstock.
    sub1.jpg

    Die frühen SUBs haben da nur S.U.B. stehen, die 2004-06/7 ohne Punkte SUB und noch Bass darunter. Und natürlich Musicman, weil - is ja Einer. Die Tuner sind auch wie beim Ami, nur ohne Brand. Und: Keine compensated Nut, nur ein normaler Sattel.

    Die brücke ist die neuere Non-Mute Bridge
    sub2.jpg

    Auch original wie bei den anderen EBMMs, nur ohne Musicman Brand.
    Die Seriennummer findet man übrigens nicht auf der Neckplate(6fach verschraubt MM Emblem drauf, auch ein Merkmal für US SUB ) sondern auf einen kleinen Sticker auf der Kopfplatte. leider ist das nur ein Papiersticker und war bei meinem schon lange ab. Im Ernie Ball Forum hat man mir gesagt das man aber, wenn man ein Produktionsdatum haben will den Hals abschrauben kann, dort steht das Datum.

    Auf dem Bild sieht man auch gut den Mega-robusten Strukturlack. Der Bass ist wohl dem 1. Besitzer mehrfach böse runtergedonnert und er wurde da einfach mit etwas Mattlack drüber gepinselt - fällt gar nicht auf, ist aber auch an der Korpuszarge unten.
    Der Halslack ist auch robust aber ist bei Meinem an einigen Stellen schon durchgeschubbert - aber wie gesagt wurde wohl wirklich exzessiv gespielt das Teil. Von Vorne als auch hinten ist der Korpuslack makellos, extrem Kratzer-resistent der Lack. Der kann wohl nur heil bleiben oder direkt ab gehen bei brutaler Gewalt, dazwischen passiert nix.

    Das Batteriefach ist aus Kunststoff und etwas schlichter als die aktuellen Klappteile - aber absolut okay - und besser zu öffnen als die Nagelkiller.

    Kann ich nur empfehlen wenn man einen günstigen aber guten Ray haben will - im Prinzip ein Classic Ray(auch von den Halsmaßen) nur in etwas eigenwilliger Anfang 2000er Optik. EBMM hat die wohl nur wieder eingestellt weil sie schlicht zu wenig dran verdient haben.
     
    Iron Maiden, KÜCHE und TomW gefällt das.
  8. Martin 8

    Martin 8 New Member

    Bassix:
    ß585
    Ganz neu im Programm ist auch der günstige Sting Ray Classic 24. Vielleich auch mal einen Blick wert.
     
  9. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß223,532
    Leider nicht, weil der genausowenig mit den Originalen zu tun hat, wie die anderen Modelle.
    Die USA-SUBs sind tatsächlich die einzige echte Alternative zu den 'echten' Rays.
    'Sterling by' und die aktuellen SUBs sind leider nur optisch mit den Originalen verwandt, Haptik und Sound definitiv weit weg davon..
     
    Zuletzt bearbeitet: Apr. 30, 2018
    Iron Maiden und TomW gefällt das.
  10. Ralf

    Ralf qay'be'

    Bassix:
    ß13,336
    Ich habe einen alten OLP MM Viersaiter, den ich vor eingien Jahren gebraucht gekauft hatte und finde die Verarbeitung für die Preisklasse soweit ganz gut: Keine vorstehenden Bundstäbchen, der Hals sitzt sehr passgenau in der Halstasche und die Saiten laufen mittig über die Polepieces vom Pick-Up. Die Mechaniken könnten etwas wertiger sein, da die Flügel etwas Spiel haben aber sie verrichten ihren Dienst. Das größte Manko ist meiner Meinung nach die Klangregelung: Der Bass ist im Originalzustand passiv und mit drei Reglern: jeweils einer für die Lautstärke von einer der beiden Humbuckerspulen und einer als Tonblende. Da ich diese Reglerbelegung etwas beknackt fand, habe ich dem Bass einen aktiven 2-Band-EQ von Rockinger spendiert, was die Einstellmöglichkeiten des Bass erwartungsgemäss sehr vielseitiger gestaltet hat.
    Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, den Bass gegen 'nen echten Stingray testen zu können und kann damit nicht sagen, wie nah der Klang von meinem OLP an das Original kommt.
     
    Chuck und TomW gefällt das.
  11. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß22,935
    Bei SUB4 Geschichten haste Recht, aber die SbMM Ray 34 und 34 Classic
    Modelle sind OK... schwimmen wirklich richtig dicht beim "Rochen". :great:
    Ich geh sogar so weit zu sagen, dass die Ray34 recht würdige Nachfolger
    der Music Man S.U.B. USA sind.
     
    TomW, Chuck und Reddy gefällt das.
  12. Reddy

    Reddy Well-Known Member

    Bassix:
    ß226,928
    ich hab die SUBs einigemale getestet.
    Abgesehen vom Hals (38mm) fand ich die alle gut.
    Einzig die Elektronik ist für mein Geschmack etwas harsch.
    Bei vollem reindrehen klingts mehr eckig und kantig statt rund.

    Aus Mangel an Erfahrung mit dem Original kann ich dazu nix beitragen.

    Für mich brauchbare Teile wenn der Hals nicht wäre.
    Elektronik kann man ja tauschen.
     
    KÜCHE und Catfish gefällt das.
  13. Oidbauer

    Oidbauer just a f...in bass player

    Bassix:
    ß5,961
    Die USA S.U.B. sind wirklich sehr zu empfehlen hab für meinen inkl. Koffer 600 bezahlt und empfinde es immer noch als Schäpchen für einen solchen tollen Bass. Mit dem 2-Band EQ muß man sich aber anfreunden.
     

    Anhänge:

    KÜCHE, Iron Maiden und Mudskipper gefällt das.
  14. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß24,716
    Ich habe erst einmal einen S.U.B. gespielt und fand ihn völlig OK (im Vergleich zu meinem MM). Ich spiele aber auch nicht mit extremen EQ-Einstellungen.
     
    KÜCHE gefällt das.
  15. Catfish

    Catfish Fender, Widerstand ist zwecklos

    Bassix:
    ß48,089
    Ich hatte einen SUB USA . Zu erkennen das auf der Kopfplatte Made in San ........ steht. Habe dann noch bei Bassline einen Switch einbauen lassen um den Humbucker seriell und parallel schalten zu können. Toller Bass aber ich kam mit dem Hals nicht zurecht und dieses schwarz gefiel mir nicht. Ist aber unbedingt zu empfehlen.
     
    KÜCHE und Iron Maiden gefällt das.
  16. flipmuc

    flipmuc New Member

    Bassix:
    ß478
    Die MM's und ihre Derivate haben halt einen sehr stark ausgeprägten Signature-Sound. Mir war nach ein paar Jahren mein Stingray einfach ein wenig too much.
    Allerdings hätte ich ihn damals auch nie weg gegeben, wenn ich die Kohle nicht gebraucht hätte. Ist wie immer natürlich höchst subjektiv und Geschmackssache. Hatte vor einiger Zeit mal einen Sub in der Hand, den ich ziemlich gut fand, weiß aber nicht mehr ob das ein Ami oder Asiate war.
     
  17. Mudskipper

    Mudskipper .

    Bassix:
    ß177,265
    Das Grün finde ich cool.
    Der 2Band EQ ist halt DER 2Band EQ, muss man sich ein bisschen drauf einlassen, aber dann ist das sehr cool.

    ist halt schon etwas kräftiger, aber komme ich sehr gut mit klar.
     
  18. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß223,532
    Da muss ich Dir leider widersprechen. Hatte erst kürzlich einen im örtlichen Musikgeschäft in der Hand: Sind sie definitiv nicht!
    Hals zu klobig, Sound zu beliebig.
     
    Zuletzt bearbeitet: Mai 1, 2018
    Iron Maiden gefällt das.
  19. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß22,935
    Komisch... der Hals von meinem Ray34 ist nicht wirklich anders als der von meinem MM 30 aus den 90ern und was den Sound betrifft
    haben beide den Sound den ich von einem Stingray erwarte... Entweder sind beide Mist, oder ich brauch einen Satz neue Ohren.
    Den MM S.U.B. USA hab ich zum Vergleich auch hier und bleibe dabei was ich oben geschrieben habe... nix für ungut.

    @Ray Mahogany ,
    könnte es sein, dass du einen SUB Ray4 in der Hand hattest bzw. meinst ?
    Ich meine den Ray 34 ( ohne SUB ) um ca 1000 -1200 € und nicht die SUB
    die für ca 400 € zu haben sind, denn die klingen wirklich etwas "beliebig".
     
  20. Ray Mahogany

    Ray Mahogany Thønderbrød

    Bassix:
    ß223,532
    Das war ein Sterling by MM SUB Ray 4. Hat definitiv gar nichts mit den alten US SUBs zu tun.
     

Diese Seite empfehlen