The Rickenbacker Home


BassDie
BassDie
Soli Deo Gloria
Beiträge
9.777
Lösungen
1
Ort
DE, mittendrin in datt Ganze: der Ruhrpott lebt
Bassix
ß42.946
Will ihn ja auch, wie gesagt, nie verkaufen. Gesehen habe ich die 74er Bässe allerdings für diese "Angebote" schon öfter. Naja, andererseits wäre für meinen Sprössling schon eine gehörige Portion Ehrfurcht für sein Erbe nicht übel. Andererseits, einen 74er erbt man nicht alle Tage. Aber sachte, sachte, noch ist der Erzeuger (des Nachwuchses) recht lebendig 😂🤣😂
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.160
Ort
DE
Bassix
ß26.953
Hatte meinen auch eine Weile in den Kleinanzeigen für 2000.

Gab zwar viele Interessenten aber zugeschlagen hat zum Glück keiner.

Habe mich dann entschieden ihn zu behalten und mit neuen PUs und der 4003er Elektronik ist er mittlerweile einer meiner Lieblingsbässe. Steht also auch nicht mehr zum Verkauf (außer jemand nimmt ihn für 5000 ;-))
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.160
Ort
DE
Bassix
ß26.953
Hallo liebe Rickenbacker Fachgemeinde,

Ich bin im Moment wieder viel mit dem Rickenbacker am experimentieren. Daher würde mich mal interessieren, wer den stereo spielt, allerdings ohne Bi-Amping.

Ich spiele meinen 4001 mit 4003er Elektronik (schaltbarer Kondensator) live und im Proberaum Stereo ins Helix und dann Mono raus in den Amp, Pult oder was auch immer. Zuhause am PC Stereo in zwei Kanäle vom Interface.

Auch wenn ich am Ende wieder beide Kanäle Mono zusammenführe, ohne sie getrennt zu bearbeiten, macht das einen Unterschied in Sound. So habe ich z.B. nur so die Möglichkeit, beide PUs stufenlos zu mischen.

Mono gespielt, habe ich bei beiden PUs kaum Regelweg für Mischsounds. Wenn ich den Hals- PU über ca. ein Drittel rausdrehe, klingt es als würde ich den Bridge- PU alleine spielen. Insgesamt klingen alle Mischsounds etwas druckvoller bei Stereo- Betrieb. Als wären so irgendwelche Auslöschungen verschwunden, die im Monobetrieb auftreten.

Kann das technisch sein oder klingt das eher danach, dass ich die PUs out-of-phase verkabelt habe? Ergibt es dann Sinn, dass dieser Effekt beim Stereospiel wegfällt?
 
Der Steff
Der Steff
Der 45-Einhalbte
Beiträge
4.534
Ort
Hanau
Bassix
ß226.183
Hast Du die Kiste selbst verkabelt?

( ich selbst bin ja Spezialist für verkabelungsfehler, die eigentlich nicht möglich sind und halte ( fast) alles für möglich)
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.160
Ort
DE
Bassix
ß26.953
Hast Du die Kiste selbst verkabelt?

( ich selbst bin ja Spezialist für verkabelungsfehler, die eigentlich nicht möglich sind und halte ( fast) alles für möglich)
Jein, die Elektronik war Original von Rickenbacker und fertig vorverdrahtet. Die PUs sind von Bassculture und die habe ich dann entsprechend selbst verlötet. Ich hatte zunächst nicht den Eindruck, dass was nicht stimmt. Klang nicht hohl und pappig oder so.

Das mit dem geringen Regelweg kannte ich schon von der Original Elektronik. Erst als ich mich intensiver mit Rick-o-Sound beschäftigt habe, hatte ich den direkten Vergleich.
Genau diese Auslöschungen sind es die mir den Rick-o-sound damals wieder ausgetrieben haben. Ich mag sie.
Ok, also ist das durchaus im Bereich des Möglichen, auch wenn nicht out-of-phase verdrahtet wurde?

Ich hatte das mal bei einem anderen Bass falsch gemacht (auch Spezialist ;-)), da hat man es sehr deutlich gehört.
 
UweBoll
UweBoll
Well-Known Member
Beiträge
1.160
Ort
DE
Bassix
ß26.953
Genau diese Auslöschungen sind es die mir den Rick-o-sound damals wieder ausgetrieben haben. Ich mag sie.
Du hattest das aber dann auch an zwei Amps betrieben oder?

Ich führe ja beide Signale direkt vor dem Amp wieder zusammen und habe trotzdem einen ziemlichen Unterschied. Ist das normal?
 
Kralli
Kralli
Grobmotor-Ricker
Beiträge
7.267
Ort
DE
Bassix
ß10.114
Ich hatte beide Varianten probiert:
1. Zwei Amps, was schon beeindruckend ist, aber auf der Bühne einfach nicht praktikabel.
2. Mit einem zwei kanalamp, da ist es aber bei weitem nicht so deutlich.

Generell ist es für mich so gewesen dass die Aufteilung den Rick sehr knurrig hat werden lassen. Fast schon wie eine Karikatur vom eh schon sehr typischen Ricksound.
Aber mono und beide PUs volle Kanne klingt er halt so herrlich schmatzig und das ist mein lieblingssound.
 

Buehlie
Buehlie
Well-Known Member
Beiträge
236
Ort
Kirchheim Teck
Bassix
ß8.247
Das Christkind hat mir eine Bibel geschenkt. Eine Bass-Bible aus der Feder eines der bekannteren Rickenbacker-Spielern. Wahnsinn, was Geddy Lee da an Geschichten und vor allem traumhaften Aufnahmen zusammengetragen hat. Mir war gar nicht bewusst, dass es neben den bekannten 400x Modellen so interessante Ric-Bässe gegeben hat.

Ein echt toller Bildband zum Schmökern und Träumen.

Frohe Weihnachten für Euch alle.
 

Anhänge

  • 658F9577-6EBD-4E63-91F8-74757E11C65D.jpeg
    658F9577-6EBD-4E63-91F8-74757E11C65D.jpeg
    161,1 KB · Aufrufe: 59
TomW
TomW
Mr. P.C.
Beiträge
6.862
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß202.763
Falls hier jemand unbedingt noch einen Zweit-, Dritt- oder Viert-Rickenbacker benötigt - mangels Einsatzmöglichkeiten und wegen eines zu umfangreichen Bassbestands werde ich in dieser Woche meinen 4003 auf den Flohmarkt werfen ... es ist der ehemalige Ric vom geschätzten Kollegen @Kralli, den ich im vergangenen Jahr im Frühsommer gekauft habe .... Anfragen gerne via "Unterhaltung" ... .

ric-2.jpg
 
EdwardTH
EdwardTH
Bass'd scho
Beiträge
28
Ort
LL
Bassix
ß3.558
Hallo zusammen. Ich suche einen Drop D Tuner für meinen 4003. Leider kann ich nicht herausfinden welcher auf den Rick passt. Evtl hat ja jemand von euch Ahnung und kann mir weiterhelfen.
 

Similar threads

 

Oben Unten