Training für Greifhand

Stefan_F

New Member
Bassix
ß240
Hallo zusammen

Ich bin neu - in vielerlei Hinsicht. Erstens ist das hier mein erster und hoffentlich nicht letzter Post und zweitens im Bassbereich, in dem ich mich noch nicht allzulange rumtreibe.

Mir gefällt der Bass als Instrument wirklich gut und durch die Gabe eines recht guten Musikgehörs (Ich kann eine fast beliebige Melodie auf Gitarre oder Bass nach einem Mal hören ohne Blatt oder erneutes hören spielen, meist fehlerfrei) macht zumindest das Jammen mit Pandora am CD Spieler mächtig Spass.

Der Hund, der liegt aber woanders begraben. Mein Problem ist die Technik. Die rechte Hand geht schon ganz gut nach Bass Bible (2-Finger), die linke dagegen (Greifhand) macht mir Probleme. Ich hatte schon auf der Gitarre meiner Freundin immer rechte Probleme Akkorde richtig zu greifen und aus dem selben Grund habe ich z.B. extrem Mühe eine korrekte Griffhaltung zu bewerkstelligen. One Finger per Fret geht nur unter der Konsequenz eines zu stark angewinkelten Handgelenks (in den oberen Gegenden) und unter recht grossem konditionellen Aufwand, die klassische Zeige-, Mittel-, kleiner Finger Variante hakt ebenfalls und zwar beim kleinen Finger den ich nicht ohne grössere Anstrengung dorthin bringe, wo ich ihn gerne hätte.

Ich möchte mir nicht von Anfang an eine falsche Technik aneignen und werde auch für die weiteren Grundlagen einen Lehrer konsultieren. Trotzdem vermute ich die Gründe für meine Probleme in mangelnder Beweglichkeit, Unabhängigkeit oder Koordination meiner linken Hand (die von mir als Rechtshänder sowieso mit Ignoranz bestraft wird) - was ich gerne ändern möchte, zumal ich - sofern die Probleme physischer Natur sind - niemals eine saubere Technik erlenen kann.

Kennt irgendjemand gute, effektive und bewährte Methoden die genannten Problematiken anzunehmen? Ich erwarte kein "Mach das und in 2 Wochen ist es weg", aber vielleicht einen Weg der auf progressive Art und Weise hilft das Problem aus dem Weg zu schaffen und bin für jede Hilfe dankbar.

Gruss
Stefan
 

Susanne

Member
Bassix
ß200
Die 1-2-3-4 Übung kann ich auch nur empfehlen. Ich mache sie am liebsten im 9. - 12. Bund - ganz langsam und legato, oder auch mal mit HammerOn und PullOff, oder nur mit links getappt.

Zitat:Original erstellt von: Spooky

hallo stefan willkommen im forum [:-)]
einige gute übungen für die linke hand wurden in diesem thread gepostet https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14778886
schau sie dir einfach mal an

mfg spooky
 

Stefan_F

New Member
Bassix
ß240
Erstmal ein grosses Danke an alle, die hier so bereitwillig mit Tipps und Empfehlungen. Ich habe mir jetzt ein paar Übungen zusammengestellt, habe aber noch eine Frage zur geposteten 1-2-3-4 Übung.

1. Wird die Übung auf jeweils nur einer Saite gemacht oder wird mit jedem Finger eine Saite gedrückt?
2. Bleiben sämtliche abgelegten Finger nach dem Drücken dort wo sie hingelegt wurden, bis sie durch den Tonwechseln bedingt wieder angehoben werden?
 

Subtone

New Member
Bassix
ß240
Also das effektivste bei den Übungen ist sich langsam vorzutasten, sprich angefangen auf einer Saite, dann über 2, 3, 4 Saiten. Grundsätzlich gilt bei diesen Übungen die 1 Finger pro Fret "Regel". Dazu gehört auch, dass die Finger bis zum Tonwechsel liegen bleiben und wenn man in der 1. Lage in dritten Bund greifen muss,mit den 1. und 2. Finger mitgreift.

Wenn die Dehnung für die Greifhand für die erste Lage noch zu stark ist, kann man auch z.B. in der 5. Lage anfangen und sich dann langsam zur 1. "hocharbeiten".

Übungen auf einer Saite bedeutet hier, dass man das Greifmuster zu erst auf der E- , dann auf der A- Saite.... spielt, über zwei ( oder mehr Saiten ), dass man das Muster auf zwei Saiten überträgt und dann rauf und runter spielt.

 

Rhino

Well-Known Member
Bassix
ß3.938
Möglicherweise machst du den gleichen 'Fehler' wie ich.

Bei der Gitarre wirst du Akkorde vermutlich eher so greifen, dass alle Saiten frei schwingen können. Dazu sind die Finger der Greifhand recht "rund" zu biegen.

Setze beim Bass die Finger mit der Greifhand etwas "flacher" auf, als du es möglicherweise von der Gitarre gewohnt bist, also so, dass du die anderen, nicht gespielten Saiten wie in einem 'unsauberen' Barrée leicht berührst. Daurch wird der Winkel der Hand zum Unterarm automatisch stumpfer. Zudem kannst Du die Saiten, die nicht klingen sollen, leichter abdämpfen.

 
Oben Unten