ultraleichte Hardware - Tipps

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß37.577
Ich finde dass das Gewicht an der Kopfplatte nötig ist um dem Bass auszutarieren - leichte Tuner fühlen sich für mich irgendwie weird an - die Tendenz zur Waagerechten beim Preci und das Gewicht am Headstock beim filigraneren Jazz Neck sind für mich essenziell...
Das hab ich auch noch nicht gehört, das jemand es mag, dass der Bass die Tendenz zur Waagerechte hat.
Da sieht man mal wie unterschiedlich jeder ist.
Schon die Tendenz zur Waagerechte ist bei mir ein Ausschlusskriterium.
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Ich rede nicht von "Neckdive" im üblen Sinne, also wenn der Hals die Tendenz hat komplett nach unten zu ziehen - das hatte ich mal bei einem Spector, da war der Body so leicht und dazu noch die längere Mensur, dass man den Hals ständig korrigieren musste in seiner Position.
Aber ich mag es, dass der Preci in die Waagerechte will. Und beim Jazz macht die Kopflastigkeit für mich auch ein wenig die "Energie" des Instruments aus. Schwer zu erklären was ich meine ;-)
 

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
By the way...

Mal so eine Frage an alle, die jezt ihre "bleischweren" Mechaniken gegen leichte austauschen:
Falls Ihr dabei einen Satz "vintage" oder am liebsten sogar "reverse" Tuner runternehmt, hätte ich Interesse ;-) Also bitte einfach mal eine PN :-)

Gruß
Hozzy (der auf bleischwere Mechaniken steht :D)
 

Realdeal

Kurpalzbasser
Bassix
ß37.577
Ich rede nicht von "Neckdive" im üblen Sinne, also wenn der Hals die Tendenz hat komplett nach unten zu ziehen - das hatte ich mal bei einem Spector, da war der Body so leicht und dazu noch die längere Mensur, dass man den Hals ständig korrigieren musste in seiner Position.
Aber ich mag es, dass der Preci in die Waagerechte will. Und beim Jazz macht die Kopflastigkeit für mich auch ein wenig die "Energie" des Instruments aus. Schwer zu erklären was ich meine ;-)
Ja, vermutlich versteht das von uns niemand. Wer mag denn Kopflastigkeit? 😂
Kopflastigkeit ist für mich absolutes Ausschlusskriterium. Ich bin da sowas von einer Pussy!8D8D
 

p-basscharly61

dem Preci verfallen
Bassix
ß6.427
Kommt jetzt ein bißchen spät, habe gerade erst den Thread entdeckt ...
Für mich nur noch "Sandberg Alu" auf allen meinen "leichten" Preci's, mit reellen 40-42g pro Stück die leichtesten und m.M.n. Qualitativ mit die Besten ( nicht schlechter als Gotoh ), von vorne wie Fender, von hinten gewöhnungsbedürftig und reine Geschmacksache, Hipshot 1/2" mit 50g noch zu schwer und viel zu teuer und von hinten viel zu klein ( hatte ich auch schon ).
Sandberg Alu 001.JPG
 

p-basscharly61

dem Preci verfallen
Bassix
ß6.427
Was kosten die und wo gibts die ?
Die gibts entweder direkt bei Sandberg oder beim Music Store in Köln, leider sind die etwas teurer geworden, für meine ersten hab ich noch 26,90€ pro Stück bezahlt, jetzt leider schon 39€ ...

meinen letzten Satz hab ich bei Emma Music in Frankreich gekauft, dort sind die noch deutlich günstiger als 4er Satz.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß99.968
Ach nochwas, wer die leichtesten Fender-Style Mechaniken der Welt mit 35,3g pro Stück noch nicht kennt und viel Geld ausgeben möchte, die macht jetzt Gotoh aus Carbon !
240.- €uronen - nicht schlecht :-)

Wer die Fender-optik nicht braucht dem empfehle ich
die sehr guten mechaniken von Kluson (62g) für 6 - 7 €uro.

 

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß46.018
Wer die Fender-optik nicht braucht dem empfehle ich
die sehr guten mechaniken von Kluson (62g) für 6 - 7 €uro.

Naja, dann haste Du immer noch 4mm Different im Unterschied der Bohrung: 18mm im Headstock (zumindest bei Fender) und die Kluson sind für 14mm.
 

Oben Unten