Verstärker für Anfänger??

Kaputnik120

New Member
Bassix
ß200
hi,
ich bin absoluter blutiger Anfänger.
Ihc will mir in naher Zukunft nen Bas mit Verstärker anschaffen.
Worauf muss ich achten, wenn ich nicht über 600? für alles ausgeben will?

please answer!!
 

afri

New Member
Bassix
ß246
es gibt 2 verschiedene sorten an verstärkern...

röhren-verstärker
transistor-verstärker

röhrenverstärker sind etwas sehr edles und daher auch sehr teuer;-)
daher empfehle ich einen transistor-verstärker

als anfänger denke ich, dass du erst mal nur zu hause spielen willst... also egal ob bei eltern, in einem mehr-familienhaus oder in einem kleinen haus im wald... zum üben reichen verstärker mit 10W-50W, damit du dich nicht gehör-technisch unter dauerbelastung setzt... 10W würde ich nicht unbedingt nehmen, da du den wahrscheinlich immer bis an die obergrenze ausreizen wirst... der hat halt keinen druck... 50W wäre die für dich zu empfehlende obergrenze... am besten wären 15W, 20W oder 30W...

das reicht völlig aus...

preislich sollten sich diese übungsverstärker im bereich von 60-150? liegen
alles, was mehr kostet wäre zu teuer und was weniger kostet wäre schrott (ausser schnäpchen bei ebay, etc... also es gibt natürlich ausnahmen)

über verstärker kanst du dich auch hier informieren:
https://www.bassic.de/i_amps.asp

ziemlich jeder amp hat einen multiband-eq... du brauchst höhstens einen 3-band-eq (bass-mid-treble)... mehr benötigst du zum üben nicht

dann gibt es auch verstärker mit mehreren kanälen... da kann man dann zwischen den kanälen wechseln, um zB mit knopfdruck bei spielen sofort den sound ändern kann... brauchst du aber nicht... 1 kanal reicht völlig

beim kauf solltest du drauf achten, dass der verstärker einen möglichst klaren klang hat... d.h. einmal probierst du, ob der verstärker zB rauscht, wenn kein instrumenten-kabel eingesteckt ist und du mal an den verschiedenen rädchen drehst... wenn er schon ohne kabel rauscht, kannst du ihn gleich stehen lassen...
und dann solltest du noch drauf achten, ob dir die leistung, die der amp bringt, ausreicht...

so. das müsste reichen.

MfG
afri.alex
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
Zuerst willkomemn im Land der tiefen Töne...!

Der Amp sollte auch sonst keine Nebengeräusche habe (scheppern, flattern usw.) ist ja eigentlich klar. Lass Dir ruhig etwas Zeit mit dem Testen, also schön langsam jeden Drehregler probieren. Gegen kleines Rauschen der Drehregler kann ev. Kontakt- und Reinigungsspray helfen. Dann schlage ich auch vor, dass Du mit einem Bass mal auf dem Amp spielst. Nein, Du musst dafür noch nicht spielen können. Spiele einzeln verschiedene Töne und lass den Ton ganz ausklingen, damit Du siehst, wie der Verstärker sich verhält (Zerren, Flattern, Störgeräusche, Defektes Material). Das auch in verschiedener Lautstärke, mal ganz leise und auch mal mit etwas mächtig Wums, damit Du siehst, wie der Amp sich bei Belastung verhält. Und zupf auch mal kräftig (nicht zu kräftig...) an einer Seite, während Du einen Ton drückst und lass die Saite spicken. (= Slapping)

Meiner Meinung nach ist der Bass, als eigentliches Handwerkzeug, im Budget stärker zu berücksichtigen, denn damit spielst Du ja und da sollst Du Dich wohlfühlen. Du kaufst Dir auch eher später schneller einen neuen Amp, als einen neuen Bass. Einen guten Amp und schlechter Sound und Bespielbarkeit vom Bass ist nicht toll. Dann lieber am Anfang die Tendenz etwas anders rum.

Der Tip der Tips ist wohl immer, einen Dir bekannten Musiker ins Schlepptau zu nehmen, der auch mal ein Auge auf das Material wirft.

Der Bass selbst soll Dir angenehm in der Hand liegen und er sollte nicht kopflastig sein, dass "der Kopf" nach vorne unten zieht. Beim Hals gibt es verschiedene Dicken und auch die Länge kann verschieden sein. Für deine ca. 400 - 450 Euro solltest Du ein gebrauchbares Teil erwerben können. Ich persönlich finde, dass man mit einem gebrauchten Bass einen guten Deal machen kann. Frag aber immer, warum er das Teil verkaufen will und dann sehr ausgiebig alles testen. Was für Musik möchtest Du in etwa spielen. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, persönlich kommt mir gerade der Ibanez-Soundgear in den Sinn.

Durchsuch auch mal die bassic.de-Seite. Es gab schon Threads mit Bassempfehlungen für Beginner. Ich würde mich aber freuen, wenn möglichst viele hier noch ihren Senf dazugeben, ist doch ein wichtiger Moment in Deiner Basser-Laufbahn. Und wenn Du konkrete Angebote siehst, gib einfach Bescheid, dann kommt dann schon ordentlich Senf dazu. Bis dann.

 

Peacemaker

New Member
Bassix
ß200
Also normalerweise würde ich sagen, spar nicht am Amp. Aber da du Anfänger bist, ist das was anderes.

Ich benutz zu Hause eine Combo von Trace-Elliot mit 130W. Mit dem Teil hab ich damals angefangen. Ich benutz es auf kleineren Bühnen heute noch (Also die meiste Zeit[;-)]...). Für die selteneren Gigs, in grossen Hallen oder auf ner grossen Open-Air Bühne hab ich ein anderes Set (Amp+2Boxen), das bei uns im Proberaum rumsteht. Da die beiden Boxen dazu aber sauschwer sind und ich nicht immer Doofe finde die mir anpacken, kommt das Set halt eher selten zum Einsatz.

Was ich damit sagen will, kauf dir ne gute Kombo mit ausreichend Leistung. 100-150W sind meiner Meinung nach für ne Anfänger-Band mehr als ausreichend. Nicht zu leicht sollte sie ausserdem sein, denn ein bisschen Stabilität muss sein, auch wenn du mehr schleppen musst. Von diesen Mini-Combos halt ich einfach nichts, immerhin musst du gegen mindestens ein Gitarre ankommen[;-)]. Preislich dürfte sowas zwischen 300 und 800 ? liegen. Gebraucht natürlich günstiger...
 

sound-of-silence

New Member
Bassix
ß0
@kaputnik
Ich denke mit 650 Euros lässt sich bestimmt schon was anfangen.

Der Ibanez GSR-200 kostet neu 269.-- (anstelle 329.--) Euronen. Ich frage mich, ob es nicht besser wäre sich noch bessere Qualtität gebraucht zu besorgen? Aber das ist meine persönliche Einstellung - v.a was spricht eigentlich gegen Gebrauchtkauf... Ich habe halt lieber etwas Qualität in Händen. Gebraucht kannst Du Dich dann auch etwa im doppelten Neupreis-niveau um schauen.
 

afri

New Member
Bassix
ß246
@klavegelage:
also ich finde zwar den YAMAHA BB 404 auch ziemlich geil für das Geld, kann mich aber nicht über den IBANEZ GSR 200 (L) beschweren...
 
Oben