Verstärker oder Bass Upgrade zuerst


M
Moshhard
Member
Bassix
ß661
Hallo Bass-Kollegen,

ich spiele jetzt seit gut einem Jahr mit einem Ibanez SR 300 in einen Hughes and Kettner Basskick 200 Combo mit Zusatzbox von HK also 2 15 " Speaker.
Den Kram hab ich alles Gebraucht gekauft um erstmal zusehen ob ich dranbleibe. Ja Bass ist mein Ding und ich möchte in naher Zukunft etwas upgraden.

Grob angepeilt ist entweder ein neuer Ibanez SR 600 oder gebraucht ein Premium ca. 700 Euro, ich finde den SR Bass sehr angenehm zu spielen aber ich vermute die Pickups sind nicht die besten/ fehlende Aktiv/Passiv Schaltung

und ein Topteil von Markbass eventuell mit einer besseren Box (beides ca 600 Euros) für den Proberaum die HK Box würde ich zuhause zum üben mit dem Top verwenden, den Basskick würde ich wieder verkaufen.

Das Topteil könnte ich mit meiner H und K Zusatzbox erstmal betreiben und dann im zweiten, dritten Schritt Box und Bass erneuern

Was würde Soundmässig am meisten Sinn machen zuerst anzuschaffen? Gefühlt würde ich den Bass zuerst anschaffen? Alles zusammen ca. 2000 € ist mir erstmal zuviel. Danke für einen Tip Rock On :D
 
Aper
Aper
Active Member
Bassix
ß8.313
Ich schließe mich da meinem Vorredner an. Schau Mal was der Gebrauchtmarkt an 90er SRs so her gibt, die sind vom Verhältnis Preis-/Leistung echt super, gerade wenn du schon den Hals des 300ers gewohnt bist. Habe vor 13 Jahren auf so einem angefangen und die höheren Modelle sind da klanglich und auch vom Spielgefühl ein Upgrade!
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß71.574
Wäre die Frage, was stört Dich an Deinem aktuellen Sound? Den Spruch den @Hen neulich (in anderem Zusammenhang) aus seiner Jungend berichtete ("kauf Dir nen Fender, dann bekommst Du auch ordentliche Jobs!") sehe ich heutzutage eigentlich nicht so. Also klar, es sei denn, Du spielst in einer Coverband, die großen Wert auf "Lookalike" legt. Dann kommt die Antwort aber auch aus der Richtung.
Mir fällt jetzt nicht wirklich was ein, was mit Deiner aktuellen Ausrüstung rein musikalisch "gar nicht" geht.
Also würde ich einfach abwarten bis sich der Wunsch "upzugraden" konkretisiert. Geh in ein paar Läden, schau bei ein paar anderen Bands/Bassisten vorbei, schau Dir ein paar Bässe und Verstärker an, irgendwann merkst Du dann worauf Du ganz besonders Bock hast. Dann wirst Du froh sein, das Geld dafür auch dazuhaben. Hast Du schon mal einen von den "grob angepeilten" Bässen und Amps gespielt? Dann müsste sich das doch schon abzeichnen, obs Dir das wert ist.

Vielleicht brauchst Du 'ne 5te Saite oder einen Fretless, oder halt dann doch den grossen Ampeg Stack oder im Gegenteil einen tragbaren Kombo, der eben mal mit in die UBahn passt. Das sind dann schon Dinge, die schwer "zu biegen" sind.

Es wird immer Leute geben, die Dir erzählen, Gerät X ermöglicht Dir Dinge, die mit anderem, vor allem Deinem jetzigen Zeugs nicht gehen. Klar, isso. Ein guter Boutique-Bass (und schon mein billig-Status) löst tonal ganz anders auf als ein Preci (egal ob Squire oder Custom-Shop). Aber ist es das, was Du brauchst und willst? Es laufen genug Leute rum, die eben unbedingt Preci spielen wollen.

Falls einfach nur das Geld in der Tasche drückt, ich geb Dir gerne meine Kontodaten :D
 
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Bassix
ß93.491
Bei Bandbetrieb ist es enorm wichtig sich laut genug hören zu können. Wenn das passt, neuer Bass. An sonsten erstmal eine dickere Anlage.
Ich habe mich die ersten Jahre immer nicht ausreichend hören können und war ganz erstaunt als das anders wurde.
 
M
Moshhard
Member
Bassix
ß661
Laut genug ist es aktuell mit Combo/Zusatzbox das passt. Was ich an meinem Sound auszusetzen habe ja es könnte irgendwie klarer/präsenter( nicht lauter) klingen.
Es könnte wie gesagt an den Tonabnehmern oder Boxen liegen ( das Equipment ist halt so untere Mittelklasse)
Anspielen werde ich den Neu/Gebrauchtkram auf jedenfall wobei man dann natürlich erstmal nicht die Bandsituation simulieren kann.
Ein 5 Saiter ist erstmal kein Thema aber in 1 - 2 Jahren vielleicht da brauch ich ja auch noch Wünsche:D

Das ist nett das du mir meine Geldsorgen abnehmen möchtest Whitewater aber in der Tasche ist eher immer ein Loch und regelt sich von selbst du kannst aber mein Minusgeld haben :D

Danke das ist schon Hilfreich werde dann mal nach einem Bass läuern die nächste Zeit
 
Daddylocal5
Daddylocal5
Well-Known Member
Bassix
ß5.689
Laut genug ist es aktuell mit Combo/Zusatzbox das passt. Was ich an meinem Sound auszusetzen habe ja es könnte irgendwie klarer/präsenter( nicht lauter) klingen.
Evtl mal bei Gelegenheit eine 2x10 als Zusatz zur 15er Kombo probieren?
(Hatte es so verstanden das Du jetzt kombo mit 15er plus 15er Zusatzbox spielst).
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Bassix
ß60.854
Präsenz könnte schon beim Bass fehlen.
Wenn's lautestärkemäßig in der Band passt, würde ich an deiner Stelle nach nem gebrauchten 5Saiter Premium schielen. Gebrauchtkauf ist in der Regel (wenn es dann doch nicht paßt) immer mit weniger Verlust oder sogar mit Gewinn behaftet...

Da du noch nicht so lange spielst, ist die Umgewöhnung leichter, denke ich.
Ich käm nie wieder auf die Idee, einen 4-Saiter zu spielen. Da fehlt mir einfach was.
Und außerdem, haben ist besser als brauchen :D

Mit den Boxen kannst du warten, bis sie dich hier im Forum mit FMC angeGASt haben :great:
 

M
Moshhard
Member
Bassix
ß661
Die 2 x10 Box würde ich dann beim Boxenupgrade auf jedenfall im Hinterkopf behalten, ja 15 " Combo mit 15 " Zusatz. Das könnte ich eventuell auch mal so testen. Combo mit 2x10er

@ Bassphalanx Schöner Bass sowas als 4 Saiter, 5 sind erstmal kein Thema. So ein gebrauchter Ibanez SR Premium wirds dann auch werden, ich denke dann habe ich vor dem Amp schonmal was gutes, naja vom Bediener mal abgesehen :D

Grobe Richtung 70er 80er Rock Hardrock und Metal. AC/DC, Judas Priest ist super aber ich schiele im Moment immer etwas nach Kiss , Sure know something ist schon ziemlich lässig. Auf der Hooked von Great White würde ich sagen ist der Ton den ich wirklich gut finde. Nein ich kaufe mir keine 8x10" Box mit Ampegröhrentop :D, es muss im Rahmen bleiben ist ja "nur" Hobby.
 
Freak on Bass
Freak on Bass
Well-Known Member
Bassix
ß8.946
Gear hin oder Her...man sollte nicht ausser acht halten, dass es vielleicht nicht an dir liegt das du dich schlecht hörst..
Haben die Gitarreros den Bass am Amp zur doll reingedreht?
Hat der Keyboarder seine Linke Hand nicht im Griff?

Ooooderi st dein EQ am Amp eventuell nicht richtig gesetzt?
 
whitewater
whitewater
Well-Known Member
Bassix
ß71.574
Ok, ich verbinde jetzt mit dem Ibanez nicht wirklich eine Soundvorstellung, kann also sein, daß der in der Richtung auch gut abliefert, aber was Du da an Vorbildern nennst, klingt alles ziemlich precisionmässig. Da wäre z.B. einer von den Yamaha BBs (also von den Breiten, nicht die NEs) auch eine Überlegung.
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß94.195
Nein ich kaufe mir keine 8x10" Box mit Ampegröhrentop :D,
Noch nicht.
es muss im Rahmen bleiben
:popcorn2: 🤣🤣

Ernsthafter Anteil:
Grundsätzlich würde ich (aus Erfahrung) immer erst auf Box und Amp und dann aufs Instrument schauen, was Updates angeht. Allerdings ist H&K ja kein "Schrott" und bei Amps und Boxen für Proberaumbetrieb kann man auch schonmal überraschend gute Schnäppchen spontan schießen. Das gewünschte bessere Instrument ist meist viel spezifischer und bedarf daher oft ein Mehr an Geduld und ein sinnvoll geplantes Budget. Daher ist hier vielleicht das Vorziehen des Basses ok bis sinnvoll?
Und nicht so schnell das von whitewater geschriebene überlesen ...
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß12.857
Neuer Bass.
Kauf dir nen Preci.

Klar ein Scherz, aber: die günstigen Ibanesen hab ich als ziemlich medioker in Erinnerung. Ich würde erst mal am Bass upgraden.
 
M
Moshhard
Member
Bassix
ß661
Was ich noch beschreiben kann, ich bin ja noch nicht solange in einer Band. Wir spielen z.b von Judas Priest Grinder, das Achteln der A- Saite klingt auch recht ordentlich aber beim Wechsel auf G dritter Bund E-Saite klingts eher bescheiden ist jetzt auch keine EQ Sache glaube ich
 
 

Oben Unten