Wie "verkauft" Ihr Euch eigentlich?

doubleball

Unvollständig :-(
Mich würde mal interessieren, was Ihr alles so macht, um an Gigs zu kommen. Seht Ihr Eure Band als Produkt, das so richtig marketing-mässig an die Veranstalter gebracht wird, wer macht wie das booking, was für Werbematerial verwendet Ihr, wie ist die Preisgestaltung, gibt's 'n (Show-)Konzept, wie sieht es mit Bühnenoutfit aus, Fotos, Plakate, aktive/passive Reklame etc.pp.
 

thal

Member
Bassix
ß487
sehr umfangreiche frage...

gigs.. demos versenden, bekannte anquatschen, inserate lesen, ander musiker und band ausfragen, selber organisieren, die ganze pallete!

band als produkt... wir setzen und 2 mal im jahr zusammen um die pläne für ein jahr zu schmieden -1treffen: setzen der ziele, die wir erreichen wollen und legen fest, wie wir das umsetzen/rollenverteilung. dabei wird ein grobes budget gefasst und die termine festgelegt (grobkonzept - projekt xy)
beim 2. treffen werden die fortschritte überprüft, der vergleich von plan und ist gemacht und allfällige änderungen in den terminkalender aufgenommen - oder allenfalls das projekt abgebrochen...

für die plakate haben wir ziemlich viele "neutros" drucken lassen, die im unteren bereich leer sind. in diesen bereich können wir nun je nach anlass im format A5 ein "mini-plakat" drucken, auf dem nur noch ort datum zeit und preis drauf müssen - kann man locker am eigenen pc machen oder im notfall sogar per hand draufmalen. im web sind wir auch vertretten, bilder, texte, daten, hörproben etc., wenns dich interessiert, in meinem profil ist die site gelinkt. dazu natürlich noch der eintrag im "bandweb" von sam.. siehe bassic.de startpage oben rechts [:D] !

unsere show ist beim jetztigen projekt von a-z konzipiert. licht und video zum sound programmiert. wir arbeiten mit spuren vom band und klick im ohr (ist halt ein muss, wenn das licht und das video an der richtigen stelle einsetzen soll...[^] )
beim bühnenoutfit halten sich die jungs an dezentes dunkel (meist schwarz) und die frontdame ist frei in der wahl - sie ist die schönste von uns - ergo soll sie auffallen, nicht der hässliche basser!![):]
 

doubleball

Unvollständig :-(
Das mit den 2 Treffen find' ich interessant. Kenne das aus meinem Job, nur dass da natürlich ein entsprechender Druck hinter der Projektarbeit steht. Wenn ihr das so macht, würd' mich mal interessieren, ob sich jeder im vorgegebenen Zeitrahmen an die persönlichen Aufgaben/Ziele hält. Könnte mir in meiner Band vorstellen, dass jeder irgendwie gerade in der Zeit soviel andere Sachen (familiär, Job ...) zu tun hat.

Werd' meinen BandfreunInnen das beim Jahresanfangsessen [:-P] am 8. Januar mal vorschlagen und gucken, ob das was für uns sein könnte.

Gerade das Beschaffen von Gigs läuft bei uns immer ziemlich schleppend. Wer versendet/verteilt CD, hakt beim Veranstalter nach, führt die Verhandlungen ...

Nach jedem Auftritt ist bei allen die Motivation gross, dass zukünftig stringenter durchzuziehen, aber nach zwei Wochen läuft alles wieder wie gehabt ("Eigentlich müsste man da und da auch noch mal auftreten." - "Ja, ich kümmer' mich drum" - und dabei bleibt's dann erstmal).

Eure Site gefällt mir sehr gut, auch wenn ich leider nicht in alle Menüpunkte (z.B. Musik) gelangen konnte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass der Server hängt ... Ganz besonders gefallen hat mir die Seite mit Euren Fotos, die per Maus die einzelnen Mitglieder hervorhebt ...
 

Rumms

"wot se Fack?!"
Bassix
ß14.244
Also bei uns ist das so:

Kleinere Gigs in Clubs, Kneipen etc. spielen wir ohne viel Brimborium. Klar, es werden in der Kneipe evtl. ein paar Plakate aufgehängt und der Gig wird natürlich auf unserer HP angekündigt und der Termin geht dann auch per Newsletter an die Abonennten desselben. Das wars auch schon. Da wir meistens in regelmäßigen Abständen in den gleichen Kneipen spielen wissen die Wirte auch was auf sie zukommt.

Für potentielle Veranstalter aller Art halten wir so ne Art Info-Paket bereit. Das besteht aus einer DVD Hülle in der sich unsere Demo CD, 2-3 Visitenkarten, 1 adäquates Bandfoto befindet. Die DVD Hüllen haben, so finden wir, den Vorteil, dass man außen noch prima den Infotext über die Band unterbringen kann und der Veranstalter ein handliches Paket in den Händen hat und alle Infos Ruck-Zuck zur Hand hat. Erfahrungsgemäß gibt es nix tödlicheres als Veranstaltern einen Stapel unsortierten Infomaterials in die hand zu drücken. Wenn man lukrative Gigs will, sollte man auch möglichst professionell auftreten. Schließlich will man außer Spass, ja auch noch die Kohle des Veranstalters. Dem verkauft man eine Dienstleistung und die will auch ansehnlich präsentiert werden. Nimms wie im täglichen Leben wenn Du shoppen gehst... Das Auge kauft auch mit.

Wenn wir dann für Veranstalter spielen, sorgen die natürlich für die Werbung: Plakate, Print-Medien etc. Wenn wir selber größere Sachen organisieren machen wir die Werbung halt selbst. Ist aber viel Rennerei und im Vorfeld entstehen halt Kosten für Plakate, die erstmal gedeckt werden müssen. Beispiel 300 Plakate DIN A2 4Farbig = ~ 250 -300 Euronen. Von dem Plakate aufhängen ganz zu schweigen. haben wir früher öfters gemacht, aber tendieren jetzt eigentlich dazu die Werbung den Veranstalter erledigen zu lassen. Bei den jeweils lokalen Print Medien braucht man halt erstmal eine gewisse Lobby, die man sich, so blöd sich das anhört, erst mal erspielen muss. Aber auch hier gilt... Beziehungen sind das halbe Leben.

Klar, wenn wir Benefiz-Sachen spielen, machen wir natürlich auch alles selbst. Da entstehen aber keine Kosten, da die vorlaufenden Kosten dann über Sponsoren abgedeckt werden. Glaub mir, da sind Banken etc. immer ganz heiß darauf Unterstützung zu gewähren, weils für relativ kleine Kohle viel Werbung gibt und der Name der Bank auch noch mit einer guten Sache in Verbindung gebracht wird. Unser Glück ist, dass uns nie irgendwelche Kosten für PA + Licht entstehen, denn unser 7. Bandmitglied, unser Techniker ist auch PA Verleiher und hat einen eigenen Firma. Uns kommt das natürlich immer unentgeldlich zu Gute. Unser Techniker bekommt einfach 1/7 der gage und gut ist. So können wir aber aus eigener Kraft Gigs bis 1000 Personen beschallen und dazu noch 13KW Licht liefern.
 

Rumms

"wot se Fack?!"
Bassix
ß14.244
Oha vergessen..... So Bühnenoutfitmäßig sprechen wir uns schon vorher ab. Sollte unserer Meinung nach schon auch irgendwie stimmig sein, einfach um sich auch entsprechend präsentieren zu können. Dabei bleibt allerdings die Backline eher dezent, währen unsere Sängerin und unser Sänger natürlich als Frontleute auffallen sollen.
 

thal

Member
Bassix
ß487
nachtrag zu den plakaten..

1000 stück format A3 hoch, 1-seitig 4 farbig, CHF 680,--
100 stück zusätzlich gleiches format ....... CHF..10.--

als vergleich zu den A2 von area

@doubleball.. nicht alles geht so wie man sich das wünscht - aber wir haben schon im 2. jahr eine sehr hohe quote erreicht. was es halt braucht ist der druck der gemeinschaft und einen primus inter pares (leithammel..) der unter umständen mal auf den tisch klopfen kann/muss..

 
Zuletzt bearbeitet:

doubleball

Unvollständig :-(
Gute Idee, das Infopaket. Ich denke, das könnten wir übernehmen (oder wird jetzt 'ne Verwertungsgebühr fällig ? [;-)] ).

Dass die Veranstalter die Werbung komplett übernehmen, haut mich jetzt um. Von uns wollen die immer jede Menge Plakate usw., die die Veranstalter dann in Eigenregie verteilen (häufig finden wir die Plakate dann aber höchstens in 1 oder 2 Locs wieder, und auch nur einen kleinen Teil der von uns abgelieferten).

Bzgl. der Plakatkosten haben wir einen echten Vorteil: unser Leadgitarrist ist freischaffender Grafik-Designer und Cartoonist, der sich ein perfekt ausgestattetes Grafik-Studio mit einem Freund teilt. Das heisst, die Druckvorlagen etc. erstellt er selbst, für die Drucke hat er eine Druckerei an der Hand, von der er einen Freundschaftspreis auch bei kleinen Stückzahlen bekommt (weiss gar nicht, wie teuer das ist, hat unsere Bandkasse aber noch nie ernsthaft belastet) [:-)] .

Weiterer Vorteil, den wir durch den Gitarristen haben: er zeichnet Cartoons für die lokale Presse - guter Kontakt ist also vorhanden. Darüber hinaus entwirft er sozusagen das Bandlayout (CD-Cover, Plakate, Visitenkarten etc.)

Beim Bühnenoutfit hängts bei uns so, allerdings ist da ein erster Schritt getan: unser Sänger kommt jetzt normalerweise mit einem weissen Leinenanzug und echtem Panamahut - passt schon irgendwie zu Latinrock. Für uns anderen gibt's hier noch Verbesserungspotential.

Eine eigene Website müssten wir dringend angehen. Kann' man nicht zuletzt so schön mit seinem bassich.ch-Profil verlinken [^] .

Danke für Eure Antworten - hat sich meine Frage doch schon gelohnt: immerhin zwei gute Ideen, die ich Samstag enbringen werde, tja - und die Rolle des Leithammels werde ich mir dann wohl mal anziehen [8D] .
 

ThePainkillers

New Member
Bassix
ß240
Wir kommen glaube ich sehr natürlich rüber und wir machen auch keine grosse show und wir nehmen weil wir ziemhlich frisch zusammen sind jedes angebot an das wir kriegen.
 

morry

New Member
Bassix
ß240
ich geh immer bei konzerten von cover-bands am ende auf die bühne und laber die musiker an. dann springt manchmal ein gig als vorband oder so raus.
Ohne Gage spielen wir, wenn die Anlage gestellt wird oder jemand für den transport unseres zeuges sorgt.
 

ThePainkillers

New Member
Bassix
ß240
ne wir spielen nicht ganz ohne gage aber wir wollen nich so viel denn wir müssen keinen Bandraum mieten weil der Musiklehrer unserer Schule uns den Bandraum zur verfügung stellt.Aber wir sollten doch langsam ein bischen Geld machen weil wir doch langsam aus der schule kommen.darum suchen wir jetzt einen Bandraum.
 

yoshi

Member
Bassix
ß418
also wo ich noch eine soo frisch band hatte wie du rod666 sind wir gratis spielen gegangen.
danach haben sie uns meistens noch ein wenig geld gegeben aber das war nicht abgesprochen.

mfg yoshi
 

doubleball

Unvollständig :-(
Zitat:Original erstellt von: rod666

ne wir spielen nicht ganz ohne gage aber wir wollen nich so viel denn wir müssen keinen Bandraum mieten weil der Musiklehrer unserer Schule uns den Bandraum zur verfügung stellt.Aber wir sollten doch langsam ein bischen Geld machen weil wir doch langsam aus der schule kommen.darum suchen wir jetzt einen Bandraum.
Das "wir wollen nich so viel" versteh' ich zwar nicht so ganz, aber macht auch nix. Mir geht's grundsätzlich darum, dass immer mehr die Unsitte um sich greift, dass mehr und mehr Bands für lau auf die Bühne gehen. Wenn's nur einigermassen gut läuft, macht der Veranstalter seinen Reibach und dem Veranstalter ist es letztendlich egal, ob die Band gut ist oder nicht, Hauptsache, die Hütte ist voll und der Umsatz steigt.

Und die Bands, die die Kohle brauchen oder wollen, um z.B. die Kosten für Übungsraum und Verbrauchsmaterial zu decken, können sehen, wo sie ihre Gigs herkriegen.

Viel Glück übrigens bei der Raumsuche und viele gute, bezahlte Gigs, damit ihr nicht noch zubuttern müsst. Und vielleicht bleibt ja auch noch was übrig, um mit der Band einen geilen Abend zu verbringen [:-P], könnte doch mal ein Ziel sein.[:-)]

 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß343
Ich finde auch man sollte zumindest die Unkosten gedeckt haben. Klar, am Anfang will man nur spielen, aber man hat doch einen ganz schönen Aufwand. am 1.5 spiele ich mit meiner Band zum ersten mal, wir wurde von jemanden angefragt einige Lieder bei einer Firmung zu begleiten, singen müssen wir nicht. Und obwohl wir noch unbekannt sind und froh sind spielen zu können bekommen wir eine kleine Gage
 

leosmudda

Member
Bassix
ß1.089
wenn man damit geld verdienen MUSS - kann man natürlich auch sauer auf die bands sein die für lau spielen. machen natürlich die preise kaputt.

ich spreche nicht von bands und musikern die noch am anfang stehen.
ich kenne bands in denen leute spielen die - sagen wir mal ihr schäfchen beruflich schon lange im trockenen haben (kenne da einige lehrer und ärzte usw.) für die gagen keine rolle spielen.

nur als "denk-anstoss" - möchte da keinem zu nahe treten.
 

morry

New Member
Bassix
ß240
naja, die preise für band-auftritte sind in meinen augen hier schon völlig utopisch.
Eine mittelmäßige Coverband verlangt in unserer Region dann für 4-5 Stunden Festzelt-Mucke 7.500 EUR. Das find ich nicht in Ordnung. Aber ich kenn die üblichen Preise nicht.
 

leosmudda

Member
Bassix
ß1.089
ich spreche hier nicht von 7500euro sondern:

es gibt sehr gute cover-bands die nicht mehr für 1000euro in clubs spielen können - weil einige bands (siehe meine beitrag oben) einfach für nix spielen. und wenn es ums geld geht ist ja manchem veranstalter (und leider auch den leuten die hin gehen) die qualität meist egal.

mir ist das eigentlich egal (weil ich nur aushilfen in cover-bands mache) - nur diese fälle kenne ich.


 

Necromodeus

Active Member
Bassix
ß252
wenn ich das richtig mitbekommen und gelesen habe geht es darum für wieviel Money ihr so spielt oder? Ich hatte erst 4 oder 5 Gigs und da hab ich immer so zwischen 50 und 200 ? bekommen. Aber is mir Wurscht hauptsache den Leuten hats gefallen und du hast spass an der Musik.
Schönen Tag noch.
 

Sissi

Member
Bassix
ß326
Wir veranstalten mit unsrer band etwa jedes halbe jahr selber kleine lokale konzis und laden dazu noch drei,vier weitere bands von weiter her ein und erwarten von denen im gegenzug, dass wir auf einem von ihren gigs dann auch mal spielen können. Is einfacher als demos rumzuschicken, wie gesagt:kontakte...
Da wir keine Coverband sind und den großen Durchbruch noch nicht geschafft haben [;-)] liegt unsre gage leider noch nicht so hoch..
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: leosmudda
es gibt sehr gute cover-bands die nicht mehr für 1000euro in clubs spielen können - weil einige bands (siehe meine beitrag oben) einfach für nix spielen. und wenn es ums geld geht ist ja manchem veranstalter (und leider auch den leuten die hin gehen) die qualität meist egal.
Klar, als Cover-Band auf einer kommerziellen Veranstaltung sollte man sich in jedem Fall bezahlen lassen. Aber für "kleine" Original-Bands sieht das - leider - komplett anders aus. Das kann sich jeder leicht ausrechnen, der die Preise für die Anmietung einer Location, Personal von Mischer über Kasse bis Security usw. und Promotion kennt.
In ländlicheren Regionen hat man es da u. U. noch relativ einfach, weil die Konkurrenz nicht so groß ist, aber hier in HH ist das schon recht heftig, da muss man sich erstmal durchsetzen, bevor man ernsthaft damit verdienen kann. Die Leute haben einfach zu viele Alternativen...
 
Oben