15 Jahre Pause, wo wieder anfangen?


A
Alazazel
New Member
Beiträge
1
Bassix
ß112
Hallo meine lieben Mitbassisten,

nach knapp 15 Jahren Pause habe ich mich entschieden wieder zu spielen. Habe mir einen günstigen Musicman Nachbau gekauft und habe nun festgestellt, dass ich ALLES vergessen hab.
Kleine Randinfo, habe damals nie Unterricht genommen und wir hatten damals ewig lange eine Coverband.
Würdet ihr mir empfehlen doch Unterricht zu nehmen oder habt ihr eventuell "Geheimtipps" wo ich wieder die Basics erlernen kann?
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
 
Mr.Mingus
Mr.Mingus
Well-Known Member
Beiträge
2.392
Ort
DE
Bassix
ß41.803
Unterricht nehmen ist NIE verkehrt...
Ansonsten gibts auf Youtube eigentlich zu allem etwas.
Such dir Songs aus die dir gefallen und cover einfach. spielen, spielen, spielen damit sich muskeln und finger etc wieder daran gewöhnen.
ach ja, SEHR VERNÜNFTIGE ENTSCHEIDUNG
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Well-Known Member
Beiträge
2.811
Bassix
ß93.271
gute entscheidung :great:

naja ...... zuerst mal fingertraining , also spielen bis der arzt kommt ( aber nicht übertreiben ! ) .... die knochen müssen sich wieder an gewisse abläufe gewöhnen .

dann genau überlegen , wo du hinwillst ..... das ist jetzt die beste gelegenheit , etwas zu ändern .

ich hab vor meiner pause nur mit plek gespielt ..... danach hatte ich kein plek und wollte aber eh auf finger umsteigen , jetzt nehm ich nur noch bei bestimmten songs das plek ....... so als beispiel .

und vorallem schauen , was das internet heutzutage an möglichkeiten des übens gibt !
 
EADG
EADG
schöne schiefe tiefe Töne
Beiträge
4.419
Ort
Hessen
Bassix
ß114.335
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
7.107
Lösungen
4
Bassix
ß158.497
Nach 15 Jahren Pause fängst Du wieder bei null an. Bei mir waren es ca. 5 Jahre und mir ging es ebenso. Allerdings "erinnern" sich Deine Finger auch sehr viel schneller an früher. Dein Lerntempo wird viel höher als bei einem Anfänger sein. Ein Lehrer ist nie verkehrt, davon kannst Du nur profitieren. Um evtl. Fehler in Deiner Technik auszumerzen wäre ein Lehrer jetzt genau richtig. Zudem gibt es heute im Internet natürlich ganz andere Lernhilfen als vor 15 Jahren. Am meisten Spass macht es natürlich, wenn Du möglichst schnell in eine Band kommst. Das gibt der Motivation nochmal einen ordentlichen Kick.
 
cpt.claypool
cpt.claypool
lost my treble long ago
Beiträge
106
Ort
DE (NRW)
Bassix
ß2.780
Je nachdem wie es um deine Englischkenntnisse bestellt ist „Talking Bass“ auf yt oder Scotts Bass Lessons, da gibt es neuerdings einen sog. „Beginners Path“. Kostet ca 150 Euro/Jahr, kann man aber auch erstmal reinschnuppern.
 

K
kadauz
Active Member
Beiträge
56
Bassix
ß1.269
Keine Sorge, das kommt alles wieder und noch so viel mahr dazu. Ich habe 2019 nach 22 Jahren wieder angefangen und mache jetzt endlich das auf dem Bass was ich ganz fürher eigentlich gewollt hab.
So ähnlich ist es bei mir auch. Hab 2018 nach 15 Jahren Pause wieder angefangen. Bin wieder auf dem gleichen Stand, Slappen sogar um einiges besser. Nur habe ich das Gefühl, dass ich damals den Wechselschlag schneller konnte. Liegt wohl am Alter. :ugly: Aber das wird noch.
Allerdings hatte ich zumindest 2 Jahre Unterricht, um die ich sehr froh bin, da ich somit die Bassics wie Anschlag, Dämpfung, Grifftechnik etc. recht gut gelernt hatte.

Ich hab das so gemacht: such Dir die Lieder, die Du gerne spielen möchtest auf yt oder anderen Seiten. Natürlich nicht mit "Tool" oder so starten anfangen. :D Und das einfach üben bis es klappt, dann das nächste. So kommt Fortschritt von alleine und das wichtigste: es macht Spaß.
 
triple-U
triple-U
Well-Known Member
Beiträge
190
Ort
Rheinhessen
Bassix
ß6.628
1.) Herzlich Willkommen!
2.) Wenn du vor 15 Jahren ein Gefühl für Rhythmus hattest, dann solltest du es auch heute noch haben. Also ist schonmal nicht alles weg, sondern das Wichtigste ist noch da!
3.) Nimm einen deiner Lieblingssongs mit einfacher Basslinie und schau, ob es dazu ein Bass-Video auf YT gibt. Und das übst du, um deine Finger beweglich zu machen.
4.) Such dir 'ne Band! Das habe ich nach einer noch viel längeren Pause knapp 3 Monate nach dem Neustart gemacht. Dann macht das Üben deutlich mehr Spaß und Sinn, denn du hast ein Ziel.
LG, Uli
 
Dr. bss
Dr. bss
Well-Known Member
Beiträge
331
Bassix
ß37.483
Erst einmal herzlich willkommen.
Wenn du, wie du schreibst, längere Zeit in einer Coverband gespielt hast, dann hast du möglicherweise aus der Zeit noch Aufzeichnungen, anhand derer du dir in Erinnerung rufen und erarbeiten kannst, was du damals so gespielt hast.
Neben dem Unterricht bei einem Basslehrer gibt es ja noch unzählige Bassschulen in Buchform. Aber da die richtige und passende für einen selbst zu finden, kann ein längerer Prozess werden. Zumal ja bei den meisten Schulen kein einheitlicher Kenntnisstand vorrausgetzt wird bzw. vorausgesetzt werden kann (z.B. Notenkenntnisse).

Die beste Schule ist immer noch das Zusammenspiel mit anderen Musikern (z.B. ein ehemaliger Mitmusiker aus der Coverband).
 
Havingan
Havingan
Well-Known Member
Beiträge
489
Ort
Bonn
Bassix
ß9.918
Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Habe Anfang 2021 nach rund 30 Jahren Pause wieder angefangen.

Mir hat anfangs das Buch Garantiert Bass lernen von Christoph Herder sehr geholfen. Dank des Buches und der MP3Files hatte ich einen sehr schnellen und sehr guten Wiedereinstieg und es hat mir einen Riesenspaß bereitet:great:.

Danach habe ich mir einige weitere Bücher zugelegt wie z.B. R&B Bass von Glenn Letsch und Blues Bass von Ed Friedland. Auch diese Bücher haben mich weiter gebracht. Schlußendlich habe ich mir zusätzlich auch noch einen Fretless gekauft und mit dem passenden Buch von Chris Kringel und den MP3 files auch die Fretless-Thematik wieder verinnerlicht.

Alle vorgenannten Bücher kann ich sehr empfehlen. Darüber hinaus habe ich mir im Netz (z.B. bei bonedo.de) diverse Noten / Tabs beschafft wie z.B. von Songs von Stevie Wonder, Eagles, Van Morrison etc pp.

Ich hoffe, daß Dir meine Wiedereinstiegserfahrungen den einen oder anderen interessanten Hinweis geben konnten.

Bässte Grüße und viel Spaß :m_git2:
Havingan
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Da weitermachen wo man aufgehört hat.
Ich hatte nach 10 Jahren Pause wieder Akustikgitarrenunterricht für 1 Jahr gehabt (damit hatte ich mal angefangen) und ab und zu am Bass mal zwei befreundete Gitarrenspieler zu einfachen Songs begleitet.

Die beste Schule ist immer noch das Zusammenspiel mit anderen Musikern (z.B. ein ehemaliger Mitmusiker aus der Coverband).
Würde ich einfach so schnell wie möglich wieder machen.
Wirst Dich wundern wie schnell das wieder läuft.
 
Chuck
Chuck
MusicMan
Beiträge
58.969
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß890.166
Die beste Schule ist immer noch das Zusammenspiel mit anderen Musikern (z.B. ein ehemaliger Mitmusiker aus der Coverband).
Da hat er Recht, drum isser ja Dr...
Ich hatte im zarten Alter von 61 Jahren eine erste Stunde Bassunterricht. Geschadet hats nicht.
Meine Pause war kürzer und einer Erkrankung geschuldet. Aber die Empfindung ist die gleiche, auch bei anderen. Man glaubt, man bringt keinen geraden Ton mehr hin. Ändert sich schnell.
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
7.580
Ort
DE
Bassix
ß114.340
Ich würd mir -ob nun von Unterricht begleitet oder nich- ne Band suchen und viel spielen, dann kommt das schon wieder :-)
 
Al M. Big
Al M. Big
Well-Known Member
Beiträge
633
Bassix
ß14.672
Ne Band suchen ist nie verkehrt. Ich hab auch mal 12 Jahre pausiert und war nach ein paar Wochen wieder auf dem Stand von davor, hab aber direkt in ner Band gestartet.

Ein guter Basslehrer kann nicht schaden. Leider gibt es, zumindest meiner Meinung nach, mehr schlechte als gute.
 
K
kadauz
Active Member
Beiträge
56
Bassix
ß1.269
Ne Band suchen ist nie verkehrt. Ich hab auch mal 12 Jahre pausiert und war nach ein paar Wochen wieder auf dem Stand von davor, hab aber direkt in ner Band gestartet.

Ein guter Basslehrer kann nicht schaden. Leider gibt es, zumindest meiner Meinung nach, mehr schlechte als gute.
Auch ist es irgendwie schwierig einen zu finden, der auch wirklich Bass unterrichtet. Meistens sind es Gitarrenlehrer die dann einen Bass Grundkurs im petto haben. Zumindest in unserer Gegend. :-/
 

Similar threads

Anthony J
Antworten
66
Aufrufe
8K
whitewater
whitewater
bassic_matthias
Antworten
21
Aufrufe
9K
O

Oben Unten