behringer bx 1200

bored

New Member
Bassix
ß240
hi,


ich denke hier haben einige leute den besagten amp. ich wollte mir den gern fürn proberaum zulegen und wissen, wie er sich schlägt.
momentan darf ich leiweise auf nem ha 3500 mit ner vx 410 spielen. beide vorstufen sind halb aufgedreht, die endstufe auch. meint ihr, der bx 1200 ist vom druck und von der lautstärke vergleichbar? das ha 3500 liefert an der box 240 watt und wenn er nur halb aufgedreht ist, dann sind das doch 120 watt. also müsste der behringer doch ausreichen, oder?
 

AXT

New Member
Bassix
ß312
Das ist ein bißchen Äpfel mit Birnen verglichen, ne 4x10er ist schon ein anderes Kaliber als ne 1x12er Combo und Watt ist nicht gleich Watt.
Mein erster Combo war n Hughes&Kettner Basskick 505, 1x15er und 150W(verbläst jeden BX1200), den musste ich auf Anschlag aufdrehen um gegenüber den Gitarren und dem Drum nicht unterzugehen und der sound war in diesem Grenzbereich fürn Eimer.
Das Stack das ich heute spiele (Warwick Profet IV mit 400W über Peavey 410 TVX und Peavey 115 BVX BW) muss ich zur Probe nicht mal zu einem drittel aufdrehen und bin präsent, ortbar und hab nen Sound der mir und dem Rest der Band gefällt.

Ich hab mal nen bx 1200 angespielt und war absolut nicht begeistert, der Amp war aufgerissen bis zum Stehkragen und es kam kein Druck. Wieviel Kohle steht denn zur Verfügung?
 

bored

New Member
Bassix
ß240
also das geld ist jetzt nicht das problem. ich könnte mir schon was besseres als den bx 1200 leisten. nur wird es meine band noch ca. 1-1.5 jahre geben. (schulisch bedingt) danach bin auch ich total im abistress und es ist sehr fraglich, ob ich dann noch bock habe, in ner neuen band zu spielen. ich bräuchte halt jetzt nen amp für den proberaum.
ich wollte mir ursprünglich ein stack kaufen (sansamp + endstufe +box), aber alle meine bandmember haben gemeint, ich solle lieber nicht so viel ausgeben...[**/]
deshalb die idee mit dem bx1200. und zum proben reicht der echt nicht? unser proberaum ist ziemlich klein und wir haben nur einen gitarrero...
 

Don_P

New Member
Bassix
ß264
Also der behringer bx1200 reicht dir vollkommen aus, die diskussion hatten wir schon öfters im forum ob der jetzt brauchbar ist oder nicht, ich kann nur sagen, dass ich noch nie probleme mit dem gerät hatte und er mir im proberaum völlig ausreicht.Greetz Don_P
 

PunkBass

New Member
Bassix
ß240
hallo
also ich komm auch gegen 2 gitarristen un en schlagzeug an! wenn du en bisschen am EQ rumfummelst kriegste bestimmt auch nen passenden sound! er iss meinem geschmack nach etwas schrill bei den hochmitten aber die kannste mim EQ gut begrenzen! mit dem hartke kann er aber 100pro nich mithalten, aber er is ok, bei mir funktioniert er problemlos! wenn es bei der band nur noch 1 jahr bleibt würd ich sagen der reicht, ansonsten würd ich auch eher top+box vorschlagen, was ich jetzt auch mach!
 

bored

New Member
Bassix
ß240
was meint ihr? soll ich mir den bx 1200 holen und einen sansamp davorhauen oder mir ein stack bauen aus hartke preamp + endstufe + behringer box?
beim bx 1200 + sansamp hätt ich nen prima preamp, ne endstufe und n mittelmäßigen speaker. bei der zweiten lösung hätt ich n schlechteren preamp und genausoviel power...
dann doch lieber bx 1200 + sansamp zur klangverbesserung, oder?
ne weiter möglichkeit wäre bx300t top + behringer box.
was meint ihr? helft mir, eure meinungen sind gefragt!
 
Zuletzt bearbeitet:

PunkBass

New Member
Bassix
ß240
also preamp un BX1200 würd ich nich empfehlen,dann doch lieber was dickeres, reicht denk ich mal auch ne kleine 2x10" box un en top oder du holst dir nen etwas dickeren combo! gibts ja auch welche mit so um 200 watt! weis nich was du vorhast oder vor wieviel leuten ihr spielt oder ob nur für proberaum! sag mal an!
 

dalom

New Member
Bassix
ß240
also ich hab den bx1200 hier stehen, und ich fand gegen 100w gitarre + drums kommt der einfach nicht an!! hab ihn dann teils so aufgerissen, dass er nun schon leicht zerrt (was aber glaub ich durch den "ultrabass" [octaver] gekommen ist) :-/ ...

ansonsten hat die "shape" funktion (auf gain2) für mich nur einen vernünftigen sound, zwischen zu dünn und zu matschig...
 

wirthual

New Member
Bassix
ß240
Moin,
ich will mal kurz eine Lanze für den bx brechen. Die Elektronik ist durchaus ok, die Schwachstelle ist der Speaker. Ich habe einen Eminence Deltalight eingebaut und schon tönt das Teil ganz anders. Gute Speaker bringen wesentlich mehr als ein vollgestopftes Rack mit Effektgeräten.

Gruß
wirthual
 

bored

New Member
Bassix
ß240
hm, aber ich brauch doch nur was günstiges zum proben!
bei gigs ist ne pa da...
reicht da der bx 1200 nich? ich hab mich schon so gut wie entschieden für die lösung bx 1200 + sansamp.
 

mobis.fr

Active Member
Bassix
ß315
Zitat:Original erstellt von: PunkBass

hallo
also ich komm auch gegen 2 gitarristen un en schlagzeug an!
dann habt ihr es im proberaum angenehm leise.
unser drummer kann und will nicht leise spielen, da laut ihm der groove dadurch flöten geht. was bleibt uns anderes übrig als laut zu spielen. und mit 120 watt kann ich nix ausrichten.
was ich sagen will: wenn euer drummer laut spielt, wirst du mit dem 120 ding nicht viel anrichten können.
ich hab den mal auf ner bühne als "monitor" benutzt. und ich hab nichts gehört.

wenn du nach dem abi weiterspielen willst würde ich dir schon was größeres empfehlen.
 

wollo

New Member
Bassix
ß240
es sollten schon 150Watt drin sein.
Hab n Sweet15 im Proberaum stehen und der bringt locker die leistung, aber leider nicht den perfektesten sound.
unter den combos bekommste von allen marken schon für 400? ne 150watt combo.
Bei Ebay bekommt man die teile dann schon für 250?.

die alternative: Behringer Ultrabass BX 3000 T (ca.215?) + Ultrabass BA210 2x10 Box (ca.189?)
hab das top mal angespielt, finds aber nicht so toll. es rauscht wie sau, was aber irgendwie behringer typisch ist.

In erste Linie würde ich dir davon abraten, einen billigen Amp für den Proberaum zu kaufen, denn für etwas mehr, hat man nun mal auch etwas "vernünftiges". Außerdem weißt du auch nicht, ob du wirklich nie wieder in einer Band spielen willst... also überlegs dir.

PS:so etwas wie abistress gibts nicht... das nutzt man nur aus um genügend zeit zum bassüben zu haben. schreib in 3 wochen meine abiklausuren und üb zur zeit mehr bass als je zuvor :D
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Ich hab auf dem B3000T kaum rauschen...ein bisschen nur,aber keineswegs massiv störend...
Ich kämpfe mit ner hässlichen Brumschleife,kann mir jemand sagen wie man das wegkriegt?
Ansonsten ist der BX3000T voll OK.
 

bored

New Member
Bassix
ß240
ich könnte auch n ha 3500 und ne vx410 für 400-500 kaufen, aber ich steh mehr so auf den ampeg svt sound. deshalb wollte ich lieber den sansamp als preamp benutzen.
vom bx 1200 wollte ich ja nur die endstufe und den speaker nutzen. neulich hab ich mit meinem 35 watt hartke geprobt und das ging auch. unser proberaum ist sehr klein und ich denke schon, dass die 120 watt reichen. wenn man sogar notfalls mit 35 watt auskommt. und der amp war nur gut halb aufgedreht...
 

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: wollo


In erste Linie würde ich dir davon abraten, einen billigen Amp für den Proberaum zu kaufen, denn für etwas mehr, hat man nun mal auch etwas "vernünftiges".
Jetzt fängt hoffentlich keine Behringer diskussion an, aber mich würde es wirklich interessieren was man für ein wenig mehr bekommt.

 

wollo

New Member
Bassix
ß240
Zuletzt bearbeitet:

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Also wenn ich mir das so ansehen kostet der Peavy um fast 100% mehr man könnte auch sagen fast das doppelte.


http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Hughes__Kettner_Quantum_QC421_Bass_Combo.htm
Und wenn die Combo nicht reicht weiss ich nicht (und ist unter 1000?)

Am besten zum Händler gehen Vertärker ausborgen und direkt im Proberaum testen. Im Geschäftslokal hat es nicht viel Sinn.
Oder du bestellst zb. über Thomann - ab in den Proberaum und wenn er nichts ist- weg damit. 30 Tage Rückgabe recht


 

bored

New Member
Bassix
ß240
hm, was haltet ihr vom fender rumble 100?
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-176109.html
hat der 150 watt, so wie bei thomann steht? kann ich imr nicht vorstellen, denn er heißt schließlich rumble 100!?

meint ihr, der wird sich besser in der band durchsetzen?
ein verkäufer vom soundland meinte, der bx 1200 hätte nicht wirklich die 120 watt und würde total untergehen
 
Oben