Boxenbausatz! Will das überhaupt jemand?

FMC

Bassboxenmanufaktör
Hallo,

ich denke gerade darüber nach ob ich komplette Boxenbausätze anbieten soll die
dann wirklich mit einfachsten Mitteln zuhause zu einer hochwertigen Box auf FMC Level
zusammegebaut werden kann.
Ich hatte ja früher schon mal nur Lautsprecher, Weiche und Plan im Angebot als Bausatz, aber halt ohne Holz. Das ist aber aus Zeitmangel gestorben.
Da ich einen neuen Mitarbeiter am Start habe und der noch etwas Auslastung vertragen könnte
wären die Bausätze eigentlich ein cooler Deal.
Die Bausätze wären dann je nach Größe so um die 100.- bis 150.- Euro billiger als unsere fertigen Boxen.
Jeder der einen Akkuschrauber und einen Lötkolben halten kann würde die Box problemlos in zwei bis drei Arbeitsstunden zusammengebaut bekommen.

Will das überhaupt jemand?

LG,

Hans
 

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß15.994
Grundsätzlich find ich die Idee spanned... aber du must halt schon schauen das man da wirklich wenig vermurksen kann damit dir nicht dein guter Ruf flöten geht. Nachher bastelt jemand mit 10 Daumen an 2 linken Händen das Gerät zusammen und andere sehen das Resultat dann als Referenz an...

An was für bestückungen denkst du denn da? Fände das besonders für kleinerer "Heimboxen" mit exotischer Bestückung spannend. z.B. eine 2*8er Hochkant um sie unter einen H&K Bassmaster zu packen ...
 

Palli112

Ich wars nicht!!!
Bassix
ß4.408
Ich fänd das auch gut. Ne 212 zum selbstbauen und für kleines Geld wäre was.

@ Dr. Gore: Denke die Anleitung würde entsprechen verfasst werden, damit selbst ein 10 Daumer das hinbekommt.
 

soundcity5150

Rickenbasser
Bassix
ß26.606
Ich fände es super und finde die Idee genital ;-)
Sowas wollte ich schon immer mal machen.Nur das Aussägen der Speakerlöcher, das hat mich dann immer etwas demotiviert .:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

FMC

Bassboxenmanufaktör
Wenn dann fangen wir erst mal mit 1x12" an. So ein professioneller Bausatz
braucht auch erstmal etwas Entwicklungszeit damit es auch wirklich völlig einfach wird.
Exotisch bringts halt leider gar nicht. Wenn dann nur FMC Standard damit ich nicht verrückt werde und noch mehr Zeug lagern muß. Am allerwichtigsten sind bei Bausätzen dass man keine Fragen mehr hat! Sonst kann ich es gleich selber machen, wenn ich dann noch zwei Stunden telefonieren muß. So war das damals bei den zusammengestellten Lautsprechersätzen.

Der Bausatz wäre dann mit kompletter Fotodokumentation und wirklich allem außer eben dem Akkuschrauber, Teppichmesser und dem Lötkolben.
Ich denke sogar dran den Leim beizulegen. Wer Ikea + Löten kann, kann auch FMC!

LG,

Hans
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Hallo,

ich denke gerade darüber nach ob ich komplette Boxenbausätze anbieten soll die
dann wirklich mit einfachsten Mitteln zuhause zu einer hochwertigen Box auf FMC Level
zusammegebaut werden kann.
Ich hatte ja früher schon mal nur Lautsprecher, Weiche und Plan im Angebot als Bausatz, aber halt ohne Holz. Das ist aber aus Zeitmangel gestorben.
Da ich einen neuen Mitarbeiter am Start habe und der noch etwas Auslastung vertragen könnte
wären die Bausätze eigentlich ein cooler Deal.
Die Bausätze wären dann je nach Größe so um die 100.- bis 150.- Euro billiger als unsere fertigen Boxen.
Jeder der einen Akkuschrauber und einen Lötkolben halten kann würde die Box problemlos in zwei bis drei Arbeitsstunden zusammengebaut bekommen.

Will das überhaupt jemand?

LG,

Hans
Ja Hans, ja!
Wenns soweit ist, gibts dafür den nächsten Pokal!! ..... oder 2 "-D
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Verstehe ich das so, daß das ein fertiges Rohgehäuse von dir ist, das man dann selber tolexst, beklebt oder whatever? Werden die Boxen dann deutlich günstiger?

Deine normalen Serienboxen als Bausatz ohne Holz anzubieten , fände ich nicht so prickelnd. Wenn sich jetzt irgend ein Hirni so ein Kit kauft und in ein Gehäuse aus irgendwelchen Trockenbauspanplatten reinfrickelt und das Ganze klingt trotz toller Speaker und Weiche wie ein offener Gullideckel, auf dem evtl. noch das FMC-Logo angebracht wurde.. naja.... Werbung wäre das nicht.
Wer auf diese Art und Weise Kohle sparen will, schreckt vor sowas nicht zurück.
Wenn man das Gehäuse vernünftig bauen will, kommt einem das selber auch nicht billiger als ein Fertiges von dir.
Nach 20 Jahren Boxenselbstbau, muß ich sagen, daß das Gehäuse-Selberschreinern der Teil ist, auf den ich am meisten verzichten könnte! Gespart habe ich damit im Endeffekt nie etwas.

Biete doch mal deine Standardgehäuse mit jungfräulicher Schallwand (falls die nicht von vorneherein fest eingeleimt wird) oder den Standardausschnitten an.
Mach doch dann einfach mal eine Liste, mit den Netto-Volumen der jeweiligen Boxen und den Schallwand-Abmessungen bzw. Zeichnungen der Schallwände..

Hier wäre auch noch eine Idee, leichte Replacement-Gehäuse für berühmte, aber sackschwere Originale anzubieten. Z.B. für eine TL606 /806, Mesa Diesel 1x15" bzw. 2x15".
Oder z.B leichte Versionen für Ampeg-Kühlschränke (wenn jemand eine geil klingende Box in einem leider abgerockten und tonnenschweren Gehäuse sein eigen nennt...)

Gruß
Stefan
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Wie schon gesagt, Komplettbausatz! Holz mit Nut und Feder, Leim, Speaker, Filz, Schrauben, Weichenteile, Griffe etc.

Man braucht nur einen Akkuschrauber + Lötkolben + Teppichmesser.

Standardgehäuse von 1x12 / 2x10 in 53b 41h 40 tief
oder 4x10 / 212 mit 70h 60b 40t mit jungfräulicher Schallwand oder auch vorgefräst kann man auch jetzt schon haben. Auch die Retrobass Gehäuse mit 60 60 40 sind jetzt schon zu haben.

LG,

Hans
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß14.808
Wenn dann fangen wir erst mal mit 1x12" an. So ein professioneller Bausatz
braucht auch erstmal etwas Entwicklungszeit damit es auch wirklich völlig einfach wird.
Exotisch bringts halt leider gar nicht. Wenn dann nur FMC Standard damit ich nicht verrückt werde und noch mehr Zeug lagern muß. Am allerwichtigsten sind bei Bausätzen dass man keine Fragen mehr hat! Sonst kann ich es gleich selber machen, wenn ich dann noch zwei Stunden telefonieren muß. So war das damals bei den zusammengestellten Lautsprechersätzen.

Der Bausatz wäre dann mit kompletter Fotodokumentation und wirklich allem außer eben dem Akkuschrauber, Teppichmesser und dem Lötkolben.
Ich denke sogar dran den Leim beizulegen. Wer Ikea + Löten kann, kann auch FMC!

LG,

Hans
eine 112? ich will betatester werden! ohne scheiß, für jemanden wie mich ist das genau das ding! lass den bezug weg, dann kann auch jeder sein holz in heimischer kleinarbeit mit blümchen bemalen...

und hier mein vorschlag für besondere freunde des hauses:
wenn du willst, mal ich dir einen professionellen bauplan, vom bauzeichner und für einen preis, den du nicht ablehnen kannst ;-).
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß31.946
Na ja, viele Musiker haben mehr Zeit als Geld, also wäre das sicher ein Markt....
Auf der anderen Seite würde ich an Deiner Stelle kein FMC logo auf solche Selbstbau-Boxen machen wollen.

Ich persönlich habe keine Zeit und kein Geld, also bleibe ich beim Gebrauchtkauf fertiger Boxen....
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
eine 112? ich will betatester werden! ohne scheiß, für jemanden wie mich ist das genau das ding! lass den bezug weg, dann kann auch jeder sein holz in heimischer kleinarbeit mit blümchen bemalen...

und hier mein vorschlag für besondere freunde des hauses:
wenn du willst, mal ich dir einen professionellen bauplan, vom bauzeichner und für einen preis, den du nicht ablehnen kannst ;-).
Einen Bausatz?
Ok, ich mach Dir ne technische Zeichnung, vom Fachmann, für den Laien! ;-)
 

Basstyp

Member
Bassix
ß1.405
Speaker reinschrauben ist ja noch einfach, beim richtigen verleimen sehe ich schwarz.
Ich denke mit Maßgeblich wird die Preisersparniss sein - klar, 100,-€ sind viel Geld, aber ob sich dafür lohnt die Box selbst zu bauen - da würde ich zur Not lieber noch sparen und mir eine vom Profi gebaute Box kaufen. Bei dieser ist dann volle Funkion, Gewährleistung und Werterhalt sichergestellt.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Das FMC Logo wird dann natürlich nicht dabei sein !
FMC darf einfach nur auf Boxen draufstehen die von uns zu 100% Hergestellt wurden.

Ohne Bezug brauchen Schallwand und Rückplatte schon wieder andere Maße!
Ohne Bezug ist das Pappelholz leider sehr empfindlich.

@ alice, Betatester ist prima und Zeichung natürlich auch, wenns soweit ist werde ich auf Dich zukommen.
@ mikki, Danke! Vom Zeichnen hab ich keine Ahnung! Wir werden das dann schon alles regeln.

LG,

Hans
 

Ray Mahogany

rude finger
Bevor hier die kleinliche Krittelei wieder mal überhand nimmt: Ich finde das Konzept super!
Und zwar aus eigener Erfahrung:
Meine 2152er Zeck in den 80ern war auch eine Bausatzbox, die ich mir im fertigen Zustand nicht so leicht hätte leisten können mit meinen Schüler-/Studentenjobs.
Da kamen auch sämtliche Komponenten, Kleinteile (kein Leim, Ponal kann man sich aber auch wirklich selber kaufen), Dämmaterial, Griffe, Räder, Tolex, Alukanten, Stahlecken, graue Farbe für die Frontplatte und die exakt gefertigten 'Bretter'.
Falsch machen konnte man nur etwas, wenn man sich nicht an die ausführliche Anleitung gehalten hatte oder wirklich absolut keinen Kopf oder Hände für so eine Arbeit hatte.

Und hinterher war man auch noch stolz wie Bolle, wenn das Teil das erste Mal losgebrüllt hat!

P.S. Wenn man Bock auf optisches 'Customizing' hatte, konnte man gleich ne andere Frontplattenfarbe nehmen oder das Tolex gegen irgendwas 'buntes' tauschen.
 
Oben Unten