Build #2


kevster
kevster
Taktlos
Bassix
ß28.831
'S geit a numma zwo !
Wie bereits in meinem Thread Building #1 angedroht wird es einen zweiten Bass geben :popcorn:
Ziel dieses Projekts ist es eine Verbesserte Version meines Erstlingswerkes zu bauen. Manche Stellen gefallen mir nicht so wirklich, bzw einige Details würde ich mit meinem jetzigen Wissen nicht mehr so ausführen. Bei diesem Projekt habe ich weitaus mehr Werkzeug zur Verfügung, ich hoffe dass sich dadurch auch die Bauzeit etwas verkürzt (Bass#1 circa 12 Monate Bauzeit).
Die Bodyform habe ich etwas abgeändert, ich wollte das Cutaway am unteren Horn etwas größer machen und beide Hörner etwas schlanker. Die Kopfplatte von #1 ist nicht ganz Symmetrisch, das habe ich verbessert und auch etwas gedünnt.

Die Holzauswahl fiel dieses mal auf einen Korpus aus Black Korina, einen Hals aus Chechen und ein Griffbrett aus Zirikote. Der Body kommt von Nebelheim, Griffbrett und Hals von Espen. Das Holz war sägerau und eine Seite zuerst mit einem No.5 Hobel grob in Form gebracht. Danach wurde es mit einem Abrichtschlitten mit der Oberfräse grob auf Dicke gebracht.
Den Body habe ich auf 38mm gehobelt und danach mit der Stichsäge ausgesägt. Danach mit der Oberfräse und meiner Schablone wurde die Kontur gefräst. Beim Bodyfräsen hatte ich einen kleinen Kipper mit dem Abrundfräser, das konnte ich durch Absägen der Schadstelle und Anleimen eines neuen Stückes beheben. Die Reparatur ist nach etwas Schleifen nicht mehr sichtbar.
Das Stück Chechen hatte extremes übermaß, daher entschied ich mich aus einem Stück Ahorn und 2 Abschnitten des Chechen einen 5 Teiligen Halsrohling zu fertigen. Ein Griffbrett konnte ich auch noch aus dem Stück Chechen auftrennen. Das Anfertigen des mehrteiligen Halsrohlings war ein Novum für mich, das Ergebnis finde ich aber sehr gelungen für mein erstes Mal.
Nun habe ich 2 Hälse zur Auswahl, sowie ein zusätzliches Griffbrett... Ich werde den 5 Teiligen Hals für Bass #2 verwenden. Der Chechen Hals wird in einer 7 Saitigen Gitarre verbaut werden, diese baue ich diesesmal zeitgleich mit dem Bass.
Das Holz durfte die letzten 4 Wochen erstmal entspannen, wird demnächst weiter gehen mit dem Bau des Halses. Ich habe mir für #2 überlegt ein Kopfplatten Aufleimer aus dem Zirikote Griffbrett zu machen, da freue ich mich schon echt mega drauf :juhuu:
 

Anhänge

  • 20201121_135038.jpg
    20201121_135038.jpg
    334,8 KB · Aufrufe: 81
  • 20210213_114926.jpg
    20210213_114926.jpg
    275,3 KB · Aufrufe: 72
  • 20210213_114929.jpg
    20210213_114929.jpg
    190,8 KB · Aufrufe: 76
  • 20210220_150345.jpg
    20210220_150345.jpg
    271,3 KB · Aufrufe: 76
  • 20210220_151812.jpg
    20210220_151812.jpg
    335,1 KB · Aufrufe: 74
  • 20210224_155050.jpg
    20210224_155050.jpg
    233,4 KB · Aufrufe: 78
  • 20210220_121742.jpg
    20210220_121742.jpg
    483,2 KB · Aufrufe: 85
  • 20210304_153156.jpg
    20210304_153156.jpg
    186,7 KB · Aufrufe: 84
kevster
kevster
Taktlos
Bassix
ß28.831
Ging doch schneller als gedacht...

Nach 4 Monaten hab ich ihn heute bis auf eine vergessene Unterlegscheibe und 2 Schräuble fertig gemacht. Wollte eigentlich noch ein paar Bilder vom Bau reinstellen, ist aber mangels Zeit nicht geschehen.

Als Finish habe ich Osmo Hartwachsöl Seidenmatt in 3 Schichten aufgetragen und mit Stahlwolle poliert.

Ging diesmal viel zügiger als bei Bass #1, aber auch diesesmal sind Sachen dabei die ich beim nächsten anders machen würde.
Besonders gut hat dieses mal das Formen des Halses funktioniert, das ist bei #1 sehr klobig eworden und bei #2 viel eleganter

Die Specs von #2:
Body Black Korina
5-Piece Neck Maple/Chechen with Ziricote Headstock
Fretboard Ziricote
Banjo Fretwire
Dingwall FDN3 Pickups with Serial/Parallel switches
Glockenklang 3 Band EQ
Göldo/Kluson Hardware
Weight 4,5 Kilos
 

Anhänge

  • 20210626_145620.jpg
    20210626_145620.jpg
    307,1 KB · Aufrufe: 96
  • 20210626_145633.jpg
    20210626_145633.jpg
    199,7 KB · Aufrufe: 98
  • 20210626_145709.jpg
    20210626_145709.jpg
    319,2 KB · Aufrufe: 85
  • 20210626_145839.jpg
    20210626_145839.jpg
    175,5 KB · Aufrufe: 83
  • 20210626_145742.jpg
    20210626_145742.jpg
    170,8 KB · Aufrufe: 80
  • 20210626_145731.jpg
    20210626_145731.jpg
    193,7 KB · Aufrufe: 76
  • 20210626_145820.jpg
    20210626_145820.jpg
    340,3 KB · Aufrufe: 94
Zuletzt bearbeitet:
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Bassix
ß27.757
Cooles Teil, ich bin ja bekennender Black Limba Fan. Im Gegensatz zu String Trees, die ich eher für ein Störelement halte. Ist der Hals direkt ins Holz verschraubt oder mit Muffen und Maschinenschrauben?
 
kevster
kevster
Taktlos
Bassix
ß28.831
Der Stringtree ist leider notwendig, da ich keine abgewinkelte kopfplatte habe. Ohne den stringtree bekomme ich nicht genügend Druck auf den Nullbund, es würde hinter dem Nullbund schnarren.
Die Halsschrauben sind M4 Gewindeschrauben, im Hals sind M4 Rampa Gewindemuffen eingelassen. Habe ich für Tonabnehmer und für das Elektronikfach genauso gemacht. Find ich sauberer als normale Holzschrauben.
 
kevster
kevster
Taktlos
Bassix
ß28.831
Schon klar, aber was spricht gegen gewinkelte Kopfplatten?
Es spricht erstmal nix gegen eine gewinkelte Kopfplatte.
Die Ausführung einer gewinkelten Kopfplatte bei einem Multiscale ist aber sehr komplex. Nimmt man einfach einen festen winkel so "verdreht" sich die kopfplatte richtung G-Saite. Find ich optisch und technisch grütze. Also müsste man auf der Seite der B-Saite einen steileren winkel als auf der G-Seite haben, also 2 Winkel in einen übergehen lassen. Kann man schon von Hand machen, mir isses zu heikel. Die rückseite der Kopfplatte soll ja auch parallel zur Vorderseite sein, das wird dadurch auch heikler.
Ich baue ohne stationäre Maschinen, deswegen ist eine gerade Kopfplatte die bessere Variante für mich.
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Bassix
ß87.139
...außerdem sieht es besser aus... :D

Und kopfplattenbruch ist bei Sturz nicht ganz so wahrscheinlich.
 
 

Oben Unten