Bundstäbchen erneuern

ttrumpett

ttrumpett

Jazzbass-Fan
Bassix
ß4.097
Ich will ja ne Neubundierung mit dem optimalen Material..das wertet denn Bass ja auch auf und deshalb hab ich ja gefragt..
 
W

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß30.539
Also, da mag mich ein Fachmann wie Olli noch belehren, aber ich kenne "Mandolinenfrets" nur in dem Sinne, daß sehr schmales Bundmaterial verwendet wird, wie es für Mandolinen benutzt wird. Mir klingt das nach einer dieser typischen Fender Stories, daß das Zeugs halt damals (R) billig oder überhaupt zu bekommen war, so wie Sumpfeschenholz, oder so, dann, 20Jahre später waren die Klampfen auf einmal das Maß der Dinge, und seit dem muss jedes Reissue genauso sein. Das hat mit der Qualität erst mal gar nichts zu tun. Auch dünne Bünde gibts in billig und edel. Ob jetzt das, was Du mit dünnen Vintagebünden bezeichnest womöglich genau das selbe Maß ist, wie die Stäbchen der Mandoline ist eine Frage von Millimetern und nicht von Mandoline, Ukulele oder mittleren Elefanten. Oh nein, schlimmer noch, die Amis benutzen da ja immer noch Reichsmaße.
 
rawlikefishrob

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Bassix
ß93.676
Sich derart mit einer "reingeworfenen" und nicht qualititativ bewertbaren Aussage wie " Kann dir definitiv zu Mandolinenfrets raten, sind zwar teurer aber die Qualität ist dafür auch" zu beschäftigen finde ich schon merkwürdig.
Ein guter BassBauer wird einen schon bestimmt gut beraten, was man am besten für ein Bundmaterial für den Bass nutzen sollte..
Wenn man es so wie ich selbst machen würde, dann würde ich immer dieselben Bünde verwenden, die auch zuvor auf dem Bass waren, weil sich sonst das Gefühl beim spielen ändert.
Es sei denn, man war vorher nicht zufrieden. Dann wäre es Anlass zu wechseln.
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Die Größe der Bundstäbchen hat einfach nix mit Qualität zu tun.
Es gibt gutes und schlechtes Material in allen Größen.
Ich hab schon Bunddraht gesehen' wo sogar nylonsaiten Kerben reingefressen haben.
 
ttrumpett

ttrumpett

Jazzbass-Fan
Bassix
ß4.097
Wie sieht es mit dem Neubundieren eigentlich aus, wenn ein Hals ein Binding hat. Kann das binding erhalten werden?
 
W

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß30.539
W

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß30.539
Wie sieht es mit dem Neubundieren eigentlich aus, wenn ein Hals ein Binding hat. Kann das binding erhalten werden?
was das Binding angeht, kommt drauf an, bei Fender meine ich, ja immer, bei manchen aufwendig gearbeiteten Gitarren schwierig. Schau Dir ein paar Youtube Videos dazu an. Danach kannst Du es zwar nicht, verstehst aber was geht. Läuft der Bund über das Binding und ist selber am Ende verrundet, so werden die neuen Bünde (da gibts eine extra Knabberzange für) an den Enden ausgeklinkt, und die Enden hängen nur über das Binding.
Was ich von aufwendigeren Gitarren kenne, sind Bünde, die mit dem Griffbrett enden, und die fühlbaren Enden sind aus dem Binding herausgearbeitet. Das bekommst Du so nicht mehr hin, ohne das Binding neu zu bauen.
 
 

Oben Unten