Cubase Elements

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß76.850
Ich überlege mir einen Laptop speziell für Musikzwecke anzuschaffen und die aktuelle Cubase Elements Version als DAW zu kaufen. Ich könnte die Education Version (=Edu) nehmen. Weiß zufällig jemand ob das eine Einzellizens ist oder auf wieviele Rechner (ich habe noch zwei) ich sie aufspielen darf ?
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß39.417
Guck dir vorher auf der Homepage an, welche Einschränkungen Elements hat. Insbesondere beim Support von Drittanbieter Plugins. Einige der abgespeckten DAWs lassen dich keine externen plugins nutzen!


Vielleicht reicht dir ja auch eine der kostenlosen DAWs wie Sonar Cakewalk oder Tracktion Waveform.
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß76.850
Guck dir vorher auf der Homepage an, welche Einschränkungen Elements hat. Insbesondere beim Support von Drittanbieter Plugins. Einige der abgespeckten DAWs lassen dich keine externen plugins nutzen!


Vielleicht reicht dir ja auch eine der kostenlosen DAWs wie Sonar Cakewalk oder Tracktion Waveform.
Ich arbeite schon lange mit einer uralten Cubase Version und habe gerade eine Samplitude Silver ausprobiert. Die macht mich wahnsinnig :igitt:. Viele Dinge hatte ich schnell raus, aber ich schaffe es nicht einen normalen Schnitt zu machen. Er macht mir da irgendeinen Crossfade. Da investiere ich lieber ein paar Euro und kann wie gewohnt sofort weiterarbeiten, zumal ich mit einem Freund gerade ein neues Projekt angefangen habe und er hat Cubase Elements. da können wir uns perfekt austauschen.
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß39.417
Ich arbeite schon lange mit einer uralten Cubase Version und habe gerade eine Samplitude Silver ausprobiert. Die macht mich wahnsinnig :igitt:. Viele Dinge hatte ich schnell raus, aber ich schaffe es nicht einen normalen Schnitt zu machen. Er macht mir da irgendeinen Crossfade. Da investiere ich lieber ein paar Euro und kann wie gewohnt sofort weiterarbeiten, zumal ich mit einem Freund gerade ein neues Projekt angefangen habe und er hat Cubase Elements. da können wir uns perfekt austauschen.
Jo ok, wenn du schon einen Workflow hast, ist's natürlich was anderes.

Ich bin an Studio One gewöhnt und hab neulich mal Reaper probiert und das ging gar nicht...

Aber vielleicht ists ja trotzdem interessant für den einen oder anderen :-)

Kostenlose Profi Software schadet nie :D
 

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß7.356
Audio Interface habe ich (Line 6) :great: Was ist denn das eLicenser Control Center ? :O!


Ich bin an Studio One gewöhnt und hab neulich mal Reaper probiert und das ging gar nicht...
Kenne einige, die mit Cubase überhaupt nicht klar kommen. Ich kenne das Programm seit Atari ST -Zeiten...
Hier z.B. gibt`s das kleine abgespeckte Cubase= LE10 als Beilage im Keys Special:
 

Hardrockracer

Well-Known Member
Bassix
ß15.431
Ich benutze Cubase Elements und habe bisher noch kein Feature wirklich vermisst. Das reicht vollkommen aus, um eine Rockband zu produzieren. Ich habe auch noch nie Probleme mit Drittanbieter Plugins gehabt, ob jetzt Freeware oder gekauft.

Wenn die Lizenz auf dem eLicenser gespeichert ist, kannst Du die Software auf so vielen PCs draufhaben, wie Du willst. Du steckst den eLicenser immer an den PC, mit dem Du gerade arbeiten willst. Das ist sehr komfortabel und flexibel.
 

Hardrockracer

Well-Known Member
Bassix
ß15.431
E-Licenser ist also sowas wie ein Dongle ?
Jep, genau. Ein eLicenser kostet ca. 20 Euro. Auf der Steinberg Homepage gibt's dann die eLicenser Software, mit der Du die Lizenzen auf den eLicenser kopierst. Und Lizenzen sind auch abwärtskompatibel. Wenn Du z.B. eine Elements 10 Lizenz hast, kannst Du damit auch eine Elements 8 Version starten (falls Du das denn aus irgendeinem Grund machen wolltest).
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß72.213
Ich hänge mich hier mal dran:

Ich nutze Cubase AI 10.5 zusammen mit dem Steinberg UR12 Interface. Ich bin mehr oder weniger Anfänger, aber ich finde Cubase nicht schlecht, sofern man sich mit der Eigenwillgen Bedienung erst mal angefreundet hat. Mir sind jedenfalls schon einige schöne Sachen gelungen und der Austausch/die Weitergabe der Cubase-Projekte mit den Band-Mates klappt auch ganz gut.

Jetzt will ich aber einige "mitgelieferte" VST-Effekte, nämlich die VSTDynamics und RoomWorks als Werkzeuge für die Sprachaufnahme einer anderen Software zur Videoproduktion (Camtasia) einsetzten.
Ungebung ist Windows 10, und die Signalkette sollte so aussehen: Mikro -> UR12 -> Cubase(VSTHost für Effekte)->Camtasia-Sprach/Video-Recorder für Screencasts.
Wenn ich nun aber als Audiotreiber den UR12-Treiber wähle, damit ich die Eingänge des UR12 in Cubase zur Verfügung habe, dann schaffe ich es nicht, den Cubase-Output irgendwie ins Windows-System zu routen und so als Input für Camtasia zu verwenden. Auch die Outputs gehen dann nur auf den UR12.

Hat einer von euch so etwas schon einmal gemacht und kann mit Tipps geben, wie ich Cubase sozusagen als Audio-Effektrack für eine andere Recording-Anwendung verwenden kann? Danke!
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß39.417
Dazu brauchst du Loopback und virtuelle Audiogeräte innerhalb von Windows. Keine Ahnung ob Cubase sowas direkt drin hat, aber wahrscheinlich sowieso nur in der Vollversion.


Damit kannst du Audio herumrouten, wie du lustig bist. in Cubase dann den Virtual Cable input als Ausgang wählen und in deiner anderen Software den Cable Ausgang als input.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß72.213
Danke @Ratterbass !
Das ist genau das Problem: Ich kann den Ausgangsbus von Cubase leider nur auf mein UR12 legen, wenn ich die Eingänge des UR12 benutzen möchte. Ich bekomme VirtualCabel (habe ich bereits installiert) unter Cubase leider nicht angeboten. Ich denke, es liegt an der Cubase Version. Villeicht finde ich einen anderen VST-Host.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß96.645
Ich überlege mir einen Laptop speziell für Musikzwecke anzuschaffen und die aktuelle Cubase Elements Version als DAW zu kaufen.

Ich arbeite schon lang - mal mehr mal weniger - mit Cubase.
Eigentlich wollte ich schon längst auf was anderes wechseln,
denn viel komplizierter und umständlicher kann man
ein programm kaum gestalten.
(es sei denn man nutzt nur die grundfunktionen).

Jost, falls du dich noch nicht entschieden hast,
such dir was anderes !

"Die Steinberg DAW Cubase ist die „deutscheste“ aller der hier vorgestellten DAW-Möglichkeiten..."
 

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß76.850
Ich arbeite schon lang - mal mehr mal weniger - mit Cubase.
Eigentlich wollte ich schon längst auf was anderes wechseln,
denn viel komplizierter und umständlicher kann man
ein programm kaum gestalten.
(es sei denn man nutzt nur die grundfunktionen).

Jost, falls du dich noch nicht entschieden hast,
such dir was anderes !

"Die Steinberg DAW Cubase ist die „deutscheste“ aller der hier vorgestellten DAW-Möglichkeiten..."
Hi Seppblind,
Ich mußte ja zwischenzeitlich auf Samplitude X2 Silver ausweichen, da auf meinem PC mit Windows 10 (32 Bit) das Cubase LE 10 nicht läuft. War eine aufwendige Umstellung, aber da ich viele Jahre schon mit Cubase arbeite, habe ich mir doch nochmal die neue Version gekauft. Ich werde heute Abend den Laptop mit installiertem Cubase bekommen, aber ich bin schon schwerst genervt, daß ich bedingt durch ein schwaches Internet nicht mal das Programm runterladen konnte. Bei den Preisen ist das eine Frechheit nur einen Download-Code anzugeben und dann muß man sehen, wie man das Programm auf seinen PC kriegt. Nochmal würde ich es nicht mehr kaufen und mich für ein Konkurrenzprodukt entscheiden.
Gruß,
Jost
 
Oben Unten