Eigene Songs bei der GEMA registrieren?

SirusP

Member
Bassix
ß1.012
Hallo,

Wir haben mit der Band ein Demo für Auftritt Bewerbungs Zwecke aufgenommen. Bei dem aufgenommenen Material handelt es sich ausschließlich um eigene Songs. Wie kann man diese Werke schützen lassen? Ich denke nichts wäre schlimmer irgendwann mal nen eigenen Song von jemand anderes gespielt zu hören und ich denke sowas kann schneller gehen als man denkt.
Kann man die Songs bei der Gema registrieren? Hat damit schon jemand erfahrungen? Macht sowas überhaubt Sinn? Mit was für Kosten ist sowas verbunden?
 

El Greco

New Member
Bassix
ß240
Tu das nicht!!! Also, erstens wäre es für mich ne ehre, wenn andere Leute die Songs unserer Band covern würden(gut, das is ansichtssache), zwotens is die GEMA der letzte dreck. Zudem rentiert es sich nur dann für dich, wenn du ne gewisse anzahl an Gigs pro jahr absolvierst(sonst zahlst du drauf).
Durch nen Schutz durch die gema wirst du ja auch nicht verhindern können, dass andere Leute eure Songs covern. Nur dass diese denn eben dafür blechen, dass sie eure songs covern...und wenn du selbst ein Konzi spielst, musst ebenfalls dafür blechen, dass du geschützte werke spielst, der gema isses nämlich latte, ob´s deine eigenen sind, oder nicht(du bekommst dann zwar evtl. nen kleinen Teil des geldes wieder, aber wieviel weiß ich nicht...)

Hier nochmal die INfos, direkt von der gema. Da wirst du früher oder später alle infos finden, die du brauchst. Ich würd´s trotzdem nicht tun.

Zitat: Kann eine Band als solche Mitglied der GEMA werden?

Eine Band kann nicht insgesamt die Mitgliedschaft beantragen. Jedes komponierende oder textende Bandmitglied muß einen gesonderten Aufnahmeantrag stellen.
[URL]http://www.gema.de/mitglieder/faq/faq1.shtml#5[/url]
 

SirusP

Member
Bassix
ß1.012
Naja klar ist es schön wenn andere nen Song von einem covern aber NICHT wenn man demos rumgibt und irgendwann mal nen Song von der eigenen Band geklaut wird und im Radio läuft. Es geht hier nicht ums covern sondern um den Text und meine Rifs zu schützen.

Hab aber auch gerade nochmal auf der Gema Website nachgelesen. Das ist glaube für kleine Band nich bezahlbar...
 

El Greco

New Member
Bassix
ß240
Ja klar, ich würd mich auch saumäßig aufregen, wenn jemand anderes nen Song klaut, des is scho richtig. Aber es gibt auch andere wege sowas zu verhindern (ich hab mal auf einem unserer Konzerte festgestellt, was für ne mächtige waffe so ein bass sein kann...unser gitarrist hat sich bedankt....*gg*)
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß16.274
Unabhängig davon ob Du etwas bei der GEMA anmeldest gilt, dass der Komponist/Texter das Urheberrecht hat.
-Schutz des geistigen Eigentums- Nur die Beweisführung ist das Problem.
(Zeugen; Herstellungsdatum des Demos etc.).
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Noch mal ganz deutlich: die GEMA schützt rein _gar nix_ !!!!

Eure Songs sind durch das Urheberrecht mit dem Moment ihrer Entstehung geschützt. Die GEMA ist lediglich ein Dienstleister, der die Handhabung bei Fremdverwertung (Cover, Radio, Verwendung in Filmen, ...) erleichtert und das international durch Kooperationsverträge mit den entsprechenden anderen Ländergesellschaften.

Mit irgendeinem rechtlichen Schutz hat das nix zu tun!!

Beweisbarkeit: gehört habe ich mal von der Möglichkeit, einfach eine CD o.ä. in einen verschlossenen Umschlag zu packen und bei einem Notar zu hinterlegen. Keine Ahnung, was das kostet. Außerdem sind natürlich Zeugenaussagen, Videoaufnahmen von Konzerten usw. usf. praktisch.

Lasst als "kleine" Band die Finger von GEMA!!!
 

Naranja

New Member
Bassix
ß240
Urheberrechtlich kann man sich Sache sehr einfach schützen lassen, indem du sie aufschreibst oder aufzeichnest und dir eine Kopie als

Einschreiben mit Rückschein selbst zuschickst.

Hebe den Beleg und das Einschreiben gut auf. Anhand dessen kannst du vor Gericht dann das Einschreiben öffnen (vorher natürlich nicht) und belgen, dass du diese Songs bereits damals 'besessen' hast. Das ist rechtlich einwandfrei. Ich habe das mal mit einem Buch so gemacht.
 

Uli Heinzler

Member
Bassix
ß250
Wollte nur nochmal Astro recht geben. Die Gema bringt nur was wenn ihr viel Gigs habt oder /und die gespielten Songs veröffentlich wurden. Veröffentlich heisst, das sie auf einem Label mit einer Labelcodenummer versehen wurden und angemeldet sind. Je nach Auflage der Songs erhaltet ihr dann einen Geldbetrag. Von der Gema erhaltene Gelder setzten sich hauptsächlich aus Mechanischen und Urheberrechts Rechten zusammen. Kurz gesagt ihr müsst schon sehr viel verkaufen oder spielen damit das was bringt. Um den Song zu schützen einfach Demo eingeschrieben an sich selber schicken und öffnet den Umschlag ja nicht. (NICHT ÖFFNEN). Falls dann jemand den Song klaut, was mir noch nie passiert ist, könnt ihr vor Gericht beweisen, dass der Song von euch geschrieben/getextet oder komponiert wurde. So das wars PUHhhh Gruss vom Uli gelle
 

telebass

New Member
Bassix
ß252
Hallo sirusp,

da gibts auch noch folgende Möglichkeit:

"www.songprotection.org".

Habe ich mal zufällig gefunden, aber keinerlei Erfahrungen damit.

Gruß

Ulli.

 

SirusP

Member
Bassix
ß1.012
Aber auch das Lohnt sich nur bei regelmäßigen Auftritten und Einnahmen. Ich hab jetzt nicht weiter gelesen aber ich denke bei Songprotection binde ich mich auch für einige Jahre mit einem Monatlichen Beitrag an die.
Die einzelnen Song Spuren von Aufnahmen in Digitaler Form sollten im Streitfall bei einer Gerichtsverhandlung auch ausreichend sein, zumindest für uns als kleiner Newcomer...
 

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: SirusP

Aber auch das Lohnt sich nur bei regelmäßigen Auftritten und Einnahmen. Ich hab jetzt nicht weiter gelesen aber ich denke bei Songprotection binde ich mich auch für einige Jahre mit einem Monatlichen Beitrag an die.
Die einzelnen Song Spuren von Aufnahmen in Digitaler Form sollten im Streitfall bei einer Gerichtsverhandlung auch ausreichend sein, zumindest für uns als kleiner Newcomer...
Songprotection klingt für mich wie eine gezielte Abzocke mit den Ängsten und der Unwissenheit von Musikern.
 

PedaRi

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: astro


Songprotection klingt für mich wie eine gezielte Abzocke mit den Ängsten und der Unwissenheit von Musikern.
Tja, ich würd auch mal die seiösität des ganzen anzweifeln...man sollte mal leute kontaktieren, die mit denen erfahrung gemacht haben, bevor man sich auf das einlässt...also blind und blauäugig würd ich da nicht reinrennen...

lg peter
 
Oben Unten