Erfahrungen mit Schecter Hellraiser


Isso
Isso
Well-Known Member
Bassix
ß25.572
Hallo zusammen.

Zur Zeit Interessire ich mich für den Schecter Hellraiser Extreme 4 CRBS.
Es scheint sich dabei um ein nicht mehr ganz so aktuelles Model zu handel. Da es kaum bei einem Händler auf Lager ist. Auf Anfrage heißt es da nur.
Würde mich freuen wenn mir da jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen könnte. Natürlich sind auch allgemeine Erfahrungen mit der Marke sehr willkommen.

Danke schon mal für eure Beiträge
 
Isso
Isso
Well-Known Member
Bassix
ß25.572
upload_2019-1-26_21-21-46.png

@seppblind
So sieht der dann aus, das Opjekt.
 
Isso
Isso
Well-Known Member
Bassix
ß25.572
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Wölkchenahorn
  • Hals: Ahorn/Walnuss
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Mensur: Longscale
  • 2x EMG 35STW Pickups
  • 2x Volume
  • 3-Band EQ
  • Farbe: Crimson Red Burst Satin
    HELLRAISER EXTREME 4 CRBS TILT.png
 
Mudskipper
Mudskipper
.
ich finde die asiatischen Schecter immer "ganz nett" aber reissen mich jetzt nicht so vom Hocker.
Erinnert mich sehr an Cort, ibanez und Co aus der gleichen Preisklasse. Alles völlig okaye Instrumente, aber nicht sexy.
 
Isso
Isso
Well-Known Member
Bassix
ß25.572
Ganz nett ist die kleine Schwester von Schei....
:bier:
Ich hab noch nie einen Schecter gespielt, aber in der Preisklasse erwarte ich schon was sehr gutes, von jedem Hersteller.
 
Isso
Isso
Well-Known Member
Bassix
ß25.572
Bestimmt nicht schlecht die Axt, aber passt sie zu dir und deinem Orange-Stack? :confused:
Das weiß ich auch nicht. Bis jetzt hat sich mein Sandberg und mein Duesenberg mit der dicken Orange gut vertragen, warum also nicht auch ein Schecter?
Klar wissen tut man es erst wenn man es versucht hat. Deswegen frag ich ja nach euren Erfahrungen und Eindrücken
 

uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Hmm, tja, kann ich so direkt nicht mit dienen. Schecter ist halt hier im Forum nicht so reichlich vertreten. Die EMG PUs assoziiere ich eher so Richtung Metal, mag mich aber täuschen.
Letzten Endes musst du aber auf dem Teil klar kommen, was Haptik und Spielbarkeit angeht.
Also: Hol dir das Ding und berichte! :D
 
Isso
Isso
Well-Known Member
Bassix
ß25.572
Reizen würde mich das Teil ja schon, ich glaub das nennt man auch in Fachkreisen GAS!
Aber es ist auch ne ganz schöne Stange Geld .
 
Vick
Vick
Well-Known Member
Bassix
ß32.833
BARON-H%20VINTAGE%20BLK%20TILT7.png


Ich spiele ein Baron H Vintage.
Gutes Material, gute Verarbeitung, satt laufende Potis, bester Sound.
Made in South Korea.
Könnte jetzt nix schlechtes über dieses Modell sagen
und der Hellraiser ist auch optisch ein schickes Kerlchen.
 
Chris OldMan
Chris OldMan
Active Member
Bassix
ß2.407
Ich hatte den Hellraiser vor ein paar Jahren auf der MusikMesse mal unter den Fingern. Machte von der Bespielbarkeit und der Verarbeitung her einen tadellosen Eindruck, gehört halt zu der Sorte Bässe, die vom Hals her eher schlank gehalten sind. Ich mag's, aber das sind Geschmäcker ja sehr verschieden. Soundmäßig ... na, da kann man vom Messe-Anspielen nicht wirklich Aufschlußreiches erwarten, ist sicherlich gut geeignet für Rock und härtere Richtungen (wofür Schecter ja bekannt ist). Als Zweitbass (1/2 Ton tiefer gestimmt) ist's bei mir dann ein Ibanez BTB700DX geworden, war als Auslaufmodell damals einfach zu günstig zu haben ... den Job hätte der Hellraiser aber sicher auch gut erledigt ...

Vom Messeauftritt her ist mir die Firma selbst in guter Erinnerung geblieben. Ich find's schade, dass gerade die Bässe hier so ein Schattendasein fristen.
 
Vick
Vick
Well-Known Member
Bassix
ß32.833
Hell Raiser ist erst mal von den "The Sweet" !

Der Baron ist Bj. 2012

Als Amps nutze ich:
Peavey T-Max (z.Zt. defekt), vom Kriterium Sound der Beste
Peavey MiniMAX
Ampeg Micro-VR

 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper
Mudskipper
.
Ich spiele ein Baron H Vintage.

Kommst du mit dem Handling gut klar?

Ich hatte erst Einen in der Hand, aber den fand ich extrem kopflastig.
der ging nur entweder unterm Kinn geschnallt und den Korpus mit dem rechten Arm eingeklemmt(unbequem dank Tele-Kante im Korpus) oder unter Bauchnabelhöhe a la Doug Pinnick.
 
Vick
Vick
Well-Known Member
Bassix
ß32.833
Das ist richtig.
Kaum lässt der linke Arm den Hals los
geht es abwärts. Das stört schon ziemlich, z.B. bei "Mitklatsch-Parts".
Während dem eigentlichen spielen stört es mich nicht so. Der Hals ist schon spürbar flacher und schmaler, "kleiner" halt, fast ein Kinderhals ggü. Preci oder Epi Thunderbird Vintage. Aber der (aktive) Sound von dem Baron gleicht das wieder aus. Das ist schon ein Rock Bass was man von seinem Semi Hollow Aussehen nicht erwartet.
 
 

Oben Unten