Fender preci mex

Mottek

New Member
Bassix
ß240
Was haltet ihr von den Fender Instrumenten aus Mexico?? hab mal n Fender Mex Jazzbass getestet, und der klang nich schlechter als der aus den USA. Ich interessier mich aber mehr für n Fender Precision Bass. Sind da die mexikanischen produktionen ähnlich gut? Und wisst ihr ob die evtl. andere(schlechtere) elektroniken haben?
Und noch ne 2te Sache, gibt es ein Zubehör was man extra am Bass befestigen kann, wo man den daumen beim Fingerpicking drauf ablegen kann? Ich selber finds etwas schwieriger auf nem Preci(oder auch nem Imitat) an der E-Saite zu zupfen?
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich habe keine grossen Erfahrungen mit Fender Mex Instrumenten, hab aber mal nen Jazzbass angetestet, der ganz gut klang und auch sauber verarbeitet war. Meines Wissens machen die Fender Mex Instrumente ihren günstigeren Preis in erster Linie dadurch, dass teilweise weniger hochwertige (aber immer noch gute Komponenten verarbeitet werden). Insbesondere die Tonabnehmer bei den Mex Instrumenten sind einfacher gefertig, was den Teilen aber je nach dem einen kräftigen "unferiwilligen" Vintage- Schlag veropasst. Ich persönlich finde dies nicht störend. In meinen Augen waren diejenigen Fender Mex Instrumente, die ich bisher in der hand hatte, kaum schlechter als USA Instrumente der Highway One Serie. Allerdings ist es natürlich ein verständlicher, grosser Unterschied zwischen einem Fender Mex und einem Fender De Luxe Instrument, kostet ja auch das Zehnfache.

Was du mit einer Daumenstütze meinst, verstehe ich nicht ganz genau, ich nehme aber mal an, dass du damit die Blechabdeckung der Tonabnehmer meinst, wie sie bei alten Preci's oder Jazzbässen oft zu sehen ist. Dazu haben wir bereits einen sehr guten und ausführlichen Thread hier und da ich zu faul bin hier nochmals alles rauszuschreiben (sorry *grins*) hau ich hier einfach mal den Link rein:

https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14775542

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
Du kannst dir ohne Bedenken nen Fender Mexico zulegen, aber logischerweise gibts da soundtechnische Unterschiede. Ein Fender Jazz Standard klingt besser als das Mexico Modell, vor Allem deswegen weil andere Hölzer und Pickups benutzt werden. Bei den USA-Modellen ist meist Esche oder Erle drin, bei Mexico-Modellen denk ich Pappel (kA wie's bei den Precis is).
Sofern dir der Sound taugt, greif doch zu! Der Soundunterschied zu nem USA Modell steht eigentlich in keinem Verhältnis zum Preis und wenns dich juckt, kannst immer noch andere PUs einbauen und du hast nen günstigen und noch bässeren Bass.

[EDIT]
Zur "Zubehörfrage": klar gibts sowas, ich glaub die Fingerstütze ist beim Preci schon dabei. Alternativ kannst du deinen Daumen aber auch auf dem PU "parken" [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Die Fender Mex werden (oder wurden meines Wissens) fürher auch in einer Version mit Mapple hergestellt, sogar in einer AA Flammung. Habe mal zumindes mal nen Fender Mex Jazzbass gesehen, der einen transparent lackierten AA Mapple Korpus hatte, sah ger net mal schlecht aus besonders in Verbindung mit einem glänzend schwarzen Pickguard.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ein Mex Preci mit Vintage Custom PU's ist sicherlich ne witzige Kombination die auch finanziell durchaus atraktiv ist. Allerdings würde ich persönlich eher zu EMG's tendieren, da ich diese Dinger seit Urzeiten liebe.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Ich bin im Besitz eines in Mexiko gebauten Fender Precision ([url="http://www.rockincharly.net/images/precision.jpg"]Bild[/url]), und muss sagen, dass der wirklich einwandfrei wie ein Fender Preci klingt. Das liegt daran, dass meiner noch einen Erlekorpus hat. Der PickUp ist der gleiche wie bei US-Modellen - für einen Passivbass hat meiner einen ganz gehörigen Output.
Die in Mexiko gebauten Fenders sind ganz einfach zu erkennen: im Katalog sind das die Instrumente der Standart-Serie und im Laden ist es noch einfacher, denn auf der Kopfplatte steht "Made in Mexiko".

Und falls es jemanden interessiert - ich verkaufe ihn trotz seiner Qualitäten, denn inzwischen habe ich zu viele Bässe in meiner Wohnung, und die Abteilung Precision ist bereits durch einen American Deluxe Preci abgedeckt. Im VB-Preis von 350,- EURO sind 2 zusätzliche Pickguards enthalten (1 x schwarz, 1 x mit Spiegelfolie) und eine schwarze GoToH-Bridge.
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
wo wohnst du?
ich möcht mir einen kaufen, aber eigentlich erst im Dezember. Hab momentan noch keine Kohle für einen neuen Bass über.
ich hätte eigentölich gedacht der günstigere Preis der MEx-Instrumente kommt durch die billigeren Löhne in Mexiko, und nicht noch zusätzlich durch andere(schlechtere?) Komponenten
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
Hab mal n bisschen im I-net recherchiert:
Bei Musik Produktiv steht leider nix über unterschiedliche Tonabnehmer, deswegen weiss ich net ob die Mex-Bässe billigere haben. Bei den Hölzern ist das unterschiedlich:
Die Standard Mex-Precision Bässe sind aus Erle, das Griffbrett aus "RW", schätze das das Rosewood bedeuten könne(??). Bei Neck steht nur "Bolt on". Hab keine Ahnung was das bedeutet.
Die Americaan Standard Precision Bässe gibt es sowohl mit nem Korpus aus Erle, als auch aus Esche, wobei der Preis jedoch bei beiden der gleiche ist. Bei den Tonabnehmern steht bei den Mex- und bei den Ami-Bässen jeweils "1xP". Bei Neck und Griffbrett steht das gleiche wie bei den Mex-Bässen. d.h. das höchstens die Tonabnehmer anders sein könnten, und das man bei den Ami-Bässen eine grössere Auswahl an Hölzern hat, die aber nicht zwingend anders sein müssen.
daraus folgt, das wenn Charly recht damit hat, das die pick-ups die gleichen wie bei den Ami-modellen sind, die Mex-Bässe einfach nur billiger gefertig werden, die Materialien aber allesamt die gleichen sind wie bei einem Ami-Bass.
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
wusste jetzt leider nicht, wie man die Beiträge editiert, deshalb als Anhang an meinem letzten Post:
... also könnte ja eigentlich nur die Verarbeitung schlechter sein.
 

moJoe

Active Member
Bassix
ß15.020
Caruso: Bold on heißt, das der Hals geschraubt ist.
Es gibt ja auch noch die eingeleimte und die durchgehende Variante.
Bei der eingeleimten hast Du ein Problem, wenn eine Reparatur ansteht.
Der durchgehende Hals hat idR ein unschlagbares Sustain.
Bold on klingt aber meist knackiger.
In aller Kürze - bin auch schon recht müde.
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:Mottek

wo wohnst du?
Stuttgart


Zitat:Mottek

ich möcht mir einen kaufen, aber eigentlich erst im Dezember. Hab momentan noch keine Kohle für einen neuen Bass über.
Es gibt momentan ein paar Interessenten - wenn er im Dezember aber noch da ist, warum nicht?


Zitat:Mottek

ich hätte eigentlich gedacht der günstigere Preis der MEx-Instrumente kommt durch die billigeren Löhne in Mexiko, und nicht noch zusätzlich durch andere(schlechtere?) Komponenten
Den Löwenanteil machen auch die Löhne aus - wie schon gesagt: mein Mexiko-Preci ist ein typischer Fender...
 

Mottek

New Member
Bassix
ß240
@ Mojoe, hat auf jeden Fall geholfen, thx
@ charly, würd keinen Unterschied machen, aber is eher unwahrscheinlich das ich ihn kaufen würde, STuttgart is n bissl weit weg, ich komme aus dem Norden von NRW(Minden)
 
Oben