FMC-Boxen Erfahrungsberichte (!)


cfortner
cfortner
Well-Known Member
Beiträge
2.469
Ort
Hamburg
Bassix
ß184.372
Das sehe ich anders.

Wenn Du die Extreme vergleichst, HFi-Bass mit 88 dB/W/m gegen Profi-PA-Speaker mit 100dB/W/m, gilt dies auch im lauten Mitteltonbereich. Da steckst Du für gleiche Lautheit das zig-fache an Leistung rein.

Natürlich differiert die Wiedergabe im Bass-Bereich noch mal zusätzlich je nach Box-Design, Aufstellung, Dämmung etc., der PA-Speaker ist im Bass trotzdem um ein vielfaches lauter als der HiFi-Speaker.

Mit wirkungsgradarmen Speakern habe ich im Musikerbereich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Ein hochwertiger Speaker im Musiker-Bereich hat einen an den Einsatzzweck angepassten Frequenzgang, eine hohe Belastbarkeit und einen hohen Wirkungsgrad >>96 dB/W/m.

Sonst wandelt man zu viel Leistung in Wärme statt in Lautheit um.

Edit: Der Wirkungsgrad wird zwar in den Datenblättern nur bei einer Frequenz angegeben, wenn Du die Frequenzschriebe vergleichst, ist er bei guten Speakern über den gesamten Frequenzbereich höher als bei Billig-Speakern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Randy02
Randy02
Member
Beiträge
35
Bassix
ß1.124
Hallo,
dass man es prinzipiell kann, das ist mir klar.
Man benutzt eine 18er, und vielleicht gerade diese, die 118M ja um einen bestimmten Soundanteil zu erhalten, den man möchte.
Bei 130W ab 8Ohm Frage ich mich eben, ob man das bei leisen, moderaten und ordentlichen Lautstärken überhaupt erwarten kann.

Analogie:
1,0l Dreizylinder im 2,5t SUV.
Fährt. Ist aber nicht das was man erwartet.

Passt diese Analogie?

Viele Grüße Magnus
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.450
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß231.743
1,0l Dreizylinder im 2,5t SUV.
Fährt. Ist aber nicht das was man erwartet.
Mit Verlaub, aber diese Analogie ist Quatsch. ;-)

Ich kann auch mit einem 1000W-Amp so leise spielen, das der nur ein paar Watt abgibt, z.B. zu Hause im Wohnzimmer über eine einzelne 15er, ne 212 oder eine 410. Warum dann nicht auch über eine 118? 🤷‍♂️

Wir hatten den Gnome schon auf einem Ampeg Fridge und einer FMC 215 mit Kappalite-Speakern. Das ging ganz hervorragend und beide Boxen haben, jede für sich, mehr Membranfläche, die bewegt werden möchte, als eine einzelne 118. Auf einer 410 oder 212 funktioniert der Gnome ja auch und auch hier ist mehr Pappe im Spiel als bei einer einzelnen 18er.
 
Zuletzt bearbeitet:
KOEPPE
KOEPPE
Well-Known Member
Beiträge
703
Ort
Landsberg am Lech
Bassix
ß54.420
Ich verstehe die Bedeutung des Wortes leise nicht.
Was ist das ?!?
1651850435826.png
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
9.450
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß231.743
Ich eigentlich auch nicht. Ich nehme aber an, es ist das Gegenteil von dem, was wir beiden Betschwestern unter einer normalen, gerade so ausreichenden Lautstärke verstehen. Glaube ich zumindest…ich hab ja auch keine Ahnung und man weiß ja so wenig…

1651850676529.png
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.606
danke die seite kenne ich auch. aber bei einem kleineren gehäusevolumen gehe ich von weniger gewicht aus, daher die frage.
Ich hab erst eine gebaut und das Gewicht nicht mehr so ganz im Kopf. Ich denke das waren um die 20 Kg. Momentan ist das Pappelholz etwas leichter als normal.
Da kann das schon mal Abweichen zum angegebenen Gewicht auf der Hompage.
 
FMC
FMC
Bassboxenmanufaktör
Beiträge
4.266
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß143.606
Was glaubt ihr,

kann man mit einem Warwick Gnome 200/130W) auch eine 118M betreiben, oder ist das völlig blödsinnig, da die Box erst bei viel mehr Input auch das liefert was man gerne von der 18er haben möchte.

Viele Grüße Magnus
Natürlich geht das, Du reizt die Box mit dem Amp halt nicht aus. Aber vom Klangvolumen her ist das völlig in Ordnung.
Das funktioniert bei Speakern mit halbwegs leichten Membranen sehr gut. Ich spiele die 118er auch gern mal spasseshalber mit dem Elf und das ist dasselbe wie der Gnom nur in Grün :lechz:
 

jaco1972
jaco1972
electric bass
Beiträge
1.087
Ort
DE
Bassix
ß32.764
Das funktioniert bei Speakern mit halbwegs leichten Membranen sehr gut.
Hans hat wieder mal recht!
Das ganze Gegenteil wäre z.B. eine SWR Goliath III mit P.A.S. Zehnern drin.
Mit wenig Leistung angefahren, klingt diese Box so etwas von matt und belegt, gruselig!
 
Zuletzt bearbeitet:
haebbe58
haebbe58
Schwabassist
Beiträge
3.801
Lösungen
3
Ort
Schwaben (Württemberg)
Bassix
ß105.586
Was glaubt ihr,

kann man mit einem Warwick Gnome 200/130W) auch eine 118M betreiben, oder ist das völlig blödsinnig, da die Box erst bei viel mehr Input auch das liefert was man gerne von der 18er haben möchte.

Viele Grüße Magnus

Mach doch, das funzt garantiert. Klar wird ein dickerer Amp dann mehr Dynamik rausholen, aber mit einem kleinen geht das genauso. Nur darfste ihn nicht voll auf Anschlag drehen, denn dann kann es kritisch werden für die Box, denn all zu viel Klirr (unharmonsiche Verzerrungen) ist keiner Box auf Dauer zuträglich, egal bei welcher Power. Ist allerdings möglich, dass bei Bandlautsärke dem kleinen dann etwas die Puste ausgeht unten rum, aber wie gesagt, solange du ihn nicht ganz auf Anschlag betreibst, müßte es eigentlich ganz anständig klingen
 
 

Oben Unten