Gesucht: 5 Saiter, moderner Look, Single-Coil Pickups


LazymanHST
LazymanHST
Member
Beiträge
31
Ort
Lübeck
Bassix
ß1.020
Hallo Basser-Gemeinde,

ich spiele aktuell einen Sire M7. Ein wirklich sehr hübsch anzusehender Bass. Die Pickups spiele ich im Single-Coil-Modus, da ist der Klang super; es kommt nur etwas wenig Pegel aus dem Bass raus. Allerdings ist der Bass mit seinen 4,5kg ganz schön schwer und das String-Spacing mit knapp über 18mm auch etwas zu weit für mich. Bei der 35er Mensur bin ich mir unsicher, ob ich nicht doch lieber eine 34er möchte. Daher bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Bass.

Was ich mir vorstelle:
- modernes Design (ich kann mich bisher nicht dazu durchringen, den klassischen Jazz-Bass-Look zu mögen. :nix:)
- Single-Coil Pickups
- Preis <= 1200€
- gern in dunkler Farbe
- gern weniger als 4kg
- gern String Spacing 16.5-17.5mm
Die oberen drei Kriterien sind Pflicht, die unteren drei Kür.

Nun war ich natürlich auch schon selbst auf der Suche, aber irgendwie verbauen die ganzen Hersteller viel lieber Humbucker als SingeCoils; warum auch immer. SingleCoils scheint es fast nur zusammen mit dem klassischem Look zu geben.
Gefunden habe ich bisher die Warwick Rockbass Corvette und den Fame Baphomet II.
Da das hier aber ein Spitzen-Forum ist, habt ihr doch bestimmt noch weitere Ideen zu Bässen, die zu meinen Such-Kriterien passen, richtig? :great:
Ach ja - vorzugsweise sind die Bässe in Deutschland bestellbar und kommen nicht aus dem Ausland, um einen ggf. nötigen Rückversand zu erleichtern.

Bitte sagt mir, dass es noch mehr Auswahl gibt!
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Beiträge
4.881
Lösungen
1
Bassix
ß127.985
Es gibt ja auch Single Coil Pickups im Soapbar-Gehäuse, so dass eine Umrüstung von Humbucker auf SC denkbar wäre.
 
groovling
groovling
Member
Beiträge
344
Ort
DE
Bassix
ß1.944
Hi Lazyman!

Moderner Look, enges Stringspacing, leicht/gut ausbalanciert, Singlecoils....
für mich schreit das ziemlich nach einem Ibanez Soundgear.
Die gibts in gefühlt hunderten von Looks und Farben - und eben unter anderem mit Nordstrand BigSingle.
In deinem Budget wäre, neben der Standard-Line, sogar die Premium-Line drin.

Ich hatte jahrelang einen Bogen um Ibanesen gemacht (warum? keine Ahnung mehr.)
Mittlerweile habe ich einen Premium mit Splitcoils statt Singlecoils und bin mega happy damit.
Handling, Balance, Sound, Flexibilität... alles passt für mich.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
7.086
Lösungen
4
Bassix
ß158.053
D.h. Du willst eigentlich einen Jazzbass, nur aussehen darf er nicht so, richtig ? :D

5er, die ausschliesslich Single Coils haben gibt es tatsächlich nicht so viele. Humbucker lassen sich in den meisten Fällen jedoch auch auf Single Coil Betrieb umschalten. MuMan PUs z.B. Und da gibt's dann schon wieder etwas mehr Auswahl. Ggfs. lässt sich der Single Coil Betrieb relativ einfach nachrüsten.

NB: Wie wär's denn z.B. mit einem Lakland Skyline 5502 ? Der Bridge Humbucker hat auch einen Single Coil Mode. Ansonsten müsste eigentlich alles passen (vom Preis her aber nur gebraucht), was Du suchst. Hat auch eine 35" Mensur mit einer gnadenlos fetten B-Saite.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.368
Ort
H
Bassix
ß101.716
Die Fame Baphomet, insbesondere die neuen, sind wahnsinnig gut. Haben mit 'nem Jazzbass allerdings klanglich nicht so wirklich viel gemeinsam. Die gehen deutlich mehr Richtung Warwick. Kein Wunder: es sind die gleichen Pickups verbaut wie im Corvette/Thumb. Für klassischere Sounds müsste man die PU tauschen.

Würde ich einem Warwick aufgrund der Preis/Leistung und vor allem aufgrund des besseren Handlings (Gewicht, Kopflastigkeit) jederzeit vorziehen.

Ibanez sind natürlich auch immer eine gute Anlaufstelle, sollten aber vorher in die Hand genommen werden. Habe in den letzten zwei Jahren den Eindruck gehabt, dass die ihre Serienstreuung nicht so richtig im Griff haben. Bei Cort gilt 1:1 das gleiche. (Kommen teils ja auch aus dem gleichen Werk afaik)
 
LazymanHST
LazymanHST
Member
Beiträge
31
Ort
Lübeck
Bassix
ß1.020
Es gibt ja auch Single Coil Pickups im Soapbar-Gehäuse, so dass eine Umrüstung von Humbucker auf SC denkbar wäre.
Ich kann das leider nicht selbst machen. Und wenn ich zig hundert Euro in einen Bass investiere, mag ich danach eigentlich nicht noch mal zig hundert Euro investieren, um direkt die Pickups zu tauschen / tauschen zu lassen. Und bei meinem Glück suche ich mir immer Bässe aus, bei denen man auch noch fräsen müsste, damit andere Pickups passen (z. B. auch in meinem M7; habe keinen passenden Tausch-Pickups gefunden).

Hi Lazyman!

Moderner Look, enges Stringspacing, leicht/gut ausbalanciert, Singlecoils....
für mich schreit das ziemlich nach einem Ibanez Soundgear.
Die gibts in gefühlt hunderten von Looks und Farben - und eben unter anderem mit Nordstrand BigSingle.
In deinem Budget wäre, neben der Standard-Line, sogar die Premium-Line drin.

Ich hatte jahrelang einen Bogen um Ibanesen gemacht (warum? keine Ahnung mehr.)
Mittlerweile habe ich einen Premium mit Splitcoils statt Singlecoils und bin mega happy damit.
Handling, Balance, Sound, Flexibilität... alles passt für mich.
Dann muss ich nochmal genauer in deren Angebot schauen. Bei den beiden großen Online-Händlern habe ich nur Humbucker-Varianten gefunden. Aber ich schaue da noch einmal! :great:

D.h. Du willst eigentlich einen Jazzbass, nur aussehen darf er nicht so, richtig ? :D
Genau. :great:
NB: Wie wär's denn z.B. mit einem Lakland Skyline 5502 ? Der Bridge Humbucker hat auch einen Single Coil Mode. Ansonsten müsste eigentlich alles passen (vom Preis her aber nur gebraucht), was Du suchst. Hat auch eine 35" Mensur mit einer gnadenlos fetten B-Saite.
Nee. Die Kopfplatte mit den offenen Tunern und die Bridge schreien mir "vintage" ins Gesicht.

Die Fame Baphomet, insbesondere die neuen, sind wahnsinnig gut. Haben mit 'nem Jazzbass allerdings klanglich nicht so wirklich viel gemeinsam. Die gehen deutlich mehr Richtung Warwick. Kein Wunder: es sind die gleichen Pickups verbaut wie im Corvette/Thumb. Für klassischere Sounds müsste man die PU tauschen.

Würde ich einem Warwick aufgrund der Preis/Leistung und vor allem aufgrund des besseren Handlings (Gewicht, Kopflastigkeit) jederzeit vorziehen.

Ibanez sind natürlich auch immer eine gute Anlaufstelle, sollten aber vorher in die Hand genommen werden. Habe in den letzten zwei Jahren den Eindruck gehabt, dass die ihre Serienstreuung nicht so richtig im Griff haben. Bei Cort gilt 1:1 das gleiche. (Kommen teils ja auch aus dem gleichen Werk afaik)
Keine Sorge, zu klassisch soll der Sound gar nicht sein. Ich mag halt nur das drahtige von SingleCoils, was ich bisher mit keinem Humbucker hinbekommen habe.
Was macht für dich denn den Preis/Leistungs-Unterschied ggü. Warwick aus? Von den Specs her sind beide doch relativ ähnlich bei ähnlichem Preis.
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.368
Ort
H
Bassix
ß101.716
Die Verarbeitung war bei den Baphomet der neuen Serie, die ich in der Hand hatte (immerhin vier Stück) besser. Vor allem im Detail. Die Bundierung beispielsweise war bei allen unglaublich gut, sodass mühelos Saitenlagen von unter 1mm am letzten Bund machbar waren. Schnarrfrei, versteht sich.

Ist mir bei WW so bisher noch nicht untergekommen, auch bei den deutschen nicht immer.

Und die Fame sind weniger kopflastig als WW.
 
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
530
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.623
Muss es neu sein?
Clover Avenger V.
moderneres Design
3 Singlecoils
Nie gewogen, aber nicht schwer und sehr kompaktes Handling
Zufällig hab ich einen, der auch gehen dürfte.
Ich meine das aber auch ohne Verkaufsabsicht ernst.
Kannst ja mal gugeln das Teil.
 
LazymanHST
LazymanHST
Member
Beiträge
31
Ort
Lübeck
Bassix
ß1.020
Muss es neu sein?
Clover Avenger V.
moderneres Design
3 Singlecoils
Nie gewogen, aber nicht schwer und sehr kompaktes Handling
Zufällig hab ich einen, der auch gehen dürfte.
Ich meine das aber auch ohne Verkaufsabsicht ernst.
Kannst ja mal gugeln das Teil.
Kannst du mal bitte das String Spacing an der Bridge messen? Ich finde im Netz sowohl 19mm, was viel zu weit wäre, als auch 17mm, was ziemlich ideal wäre. Sonst sieht der - je nach Finish - schon ziemlich interessant aus...
 

OSDrum
OSDrum
Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.099
Abgesehen davon, dass er nicht dunkel ist, wäre so ein Premium Soundgear hier mit Nordstrand Big Singles ein guter Fang. Mit Case, wenig benutzt und für mich eine der schöneren Holzarten in der Serie.


Ich bin um diese Anzeige schon herumgeschlichen mit der Überlegung, ob ich den kaufen sollte und meinen SR1345 dafür weggebe. Wäre es bei mir ums Eck, hätte ich den schon mal angeschaut…
 
Noble
Noble
Frisst Totholz, kein Süßholz
Beiträge
9.369
Lösungen
1
Ort
Ostwestfalen-Lippe
Bassix
ß225.255
Hallo Basser-Gemeinde,

ich spiele aktuell einen Sire M7. Ein wirklich sehr hübsch anzusehender Bass. Die Pickups spiele ich im Single-Coil-Modus, da ist der Klang super; es kommt nur etwas wenig Pegel aus dem Bass raus. Allerdings ist der Bass mit seinen 4,5kg ganz schön schwer und das String-Spacing mit knapp über 18mm auch etwas zu weit für mich. Bei der 35er Mensur bin ich mir unsicher, ob ich nicht doch lieber eine 34er möchte. Daher bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Bass.

Was ich mir vorstelle:
- modernes Design (ich kann mich bisher nicht dazu durchringen, den klassischen Jazz-Bass-Look zu mögen. :nix:)
- Single-Coil Pickups
- Preis <= 1200€
- gern in dunkler Farbe
- gern weniger als 4kg
- gern String Spacing 16.5-17.5mm
Die oberen drei Kriterien sind Pflicht, die unteren drei Kür.

Nun war ich natürlich auch schon selbst auf der Suche, aber irgendwie verbauen die ganzen Hersteller viel lieber Humbucker als SingeCoils; warum auch immer. SingleCoils scheint es fast nur zusammen mit dem klassischem Look zu geben.
Gefunden habe ich bisher die Warwick Rockbass Corvette und den Fame Baphomet II.
Da das hier aber ein Spitzen-Forum ist, habt ihr doch bestimmt noch weitere Ideen zu Bässen, die zu meinen Such-Kriterien passen, richtig? :great:
Ach ja - vorzugsweise sind die Bässe in Deutschland bestellbar und kommen nicht aus dem Ausland, um einen ggf. nötigen Rückversand zu erleichtern.

Bitte sagt mir, dass es noch mehr Auswahl gibt!
Hi...nicht für jeden was, aber das klingt tatsächlich nach meinem Spector Coda 5

- modernes Design
- SC Pickups
- 34"
- unter 1200 Euro (zumindest die Korea Variante...die USA Dinger sind teuer)
- erhältlich in schwarz (wie hier mit maple top)
- meiner wiegt 4,3 KG
- Stringspacing muss ich messen, ich glaube aber 17,5mm

Ist allerdings discontiniued und nur noch vereinzelt neu z.B. als Resposten erhältlich. Ich würde außerdem zum PU wechsel Raten. Habe ich noch vor mir. Die EMG HZ haben eher schwachen Output.
20221108_191656.jpg
 
LazymanHST
LazymanHST
Member
Beiträge
31
Ort
Lübeck
Bassix
ß1.020
Abgesehen davon, dass er nicht dunkel ist, wäre so ein Premium Soundgear hier mit Nordstrand Big Singles ein guter Fang. Mit Case, wenig benutzt und für mich eine der schöneren Holzarten in der Serie.


Ich bin um diese Anzeige schon herumgeschlichen mit der Überlegung, ob ich den kaufen sollte und meinen SR1345 dafür weggebe. Wäre es bei mir ums Eck, hätte ich den schon mal angeschaut…
Das müsste ein anderes Holz sein. Der sagt mir so gar nicht zu... Irgendwie sieht das Holz eigenartig aus, findest du nicht?

Hi...nicht für jeden was, aber das klingt tatsächlich nach meinem Spector Coda 5

- modernes Design
- SC Pickups
- 34"
- unter 1200 Euro (zumindest die Korea Variante...die USA Dinger sind teuer)
- erhältlich in schwarz (wie hier mit maple top)
- meiner wiegt 4,3 KG
- Stringspacing muss ich messen, ich glaube aber 17,5mm

Ist allerdings discontiniued und nur noch vereinzelt neu z.B. als Resposten erhältlich. Ich würde außerdem zum PU wechsel Raten. Habe ich noch vor mir. Die EMG HZ haben eher schwachen Output.
Anhang anzeigen 635996
Der sieht auch nach recht klassischem J-Bass aus, geht aber schon einmal in die richtige Richtung. Aber danke für den Hinweis, dass die Hz-Pickups geringen Output haben; die hatte ich für einen anderen Bass mal in Erwägung gezogen.
 
OSDrum
OSDrum
Member
Beiträge
17
Bassix
ß1.099
Das müsste ein anderes Holz sein. Der sagt mir so gar nicht zu... Irgendwie sieht das Holz eigenartig aus, findest du nicht?
Ja, ist halt Geschmackssache - mir gefällt der gut. Leider hat Ibanez momentan in der Premium-Serie keine dunklen Finishes im Angebot. Dein einzige dunkle ist der SR 1305, aber der hat keine Single Coils drin, sondern Nordstrand Big Breaks Humbucker. Was natürlich auch ginge, wäre einen SR605 auf Big Singles umzurüsten - aber das ist Bastelei, die Du vielleicht nicht willst.

 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.368
Ort
H
Bassix
ß101.716
Tippfehler? Das ist aus meiner Erfahrung selbst bei Gitarren auf dem hohen e nahezu unmöglich.
Nope, kein Tippfehler. Damit ich einen Bass behalte, ist das Prämisse. Zumindest an der hohen C Saite. An der H Saite liegt die Grenze bei 1,5mm.

Setzt natürlich auch ein Mindestmaß an Kontrolle über die Zupfhand voraus :D So kann ich mühelos alles spielen und Nebengeräusche bei Bedarf mit sehr festem Anschlag provozieren.

Kenne einige, die es ähnlich handhaben aber auch einige, die auf so einem eingestellten Instrument keinen sauberen Ton erzeugen können. Geschmacks- und Gewöhnungsfrage. Ich hasse es, gegen das Instrument arbeiten zu müssen und eine hohe Saitenlage bedeutet mehr Arbeit.
 

Oben Unten