Gigbag Vergleich

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß13.084
:bier:
Moin, nettes Review,
mir fehlt hier noch das Gigblade von GruvGear. Nach über 5 Gigbags, das welches mich überzeugt hat.
Gerade ich als 2 Meter Riese der oft mit den Öffentlichen fährt, ist das einfach am besten.
Nicht nur der Schutz ist entscheidend, sondern auch die Trageart. Bei allen konventionellen Tragearten würde ich den Headstock gegen die Türrahmen hauen.
Davon abgesehen sieht es auch ziemlich gut aus und in der vorderen Tasche kann man bequem zwei Halbe oder zwei Tretminen transportieren.
Foto nicht von mir, sondern von der offiziellen Seite.
Anhang anzeigen 158501
Ah,gut..da ich auch 2m bin nicht schlecht....das problem mit den gemeinen,niedrigen Türrahmen geht mir aufn :bier: keks
 

big_thomas

Well-Known Member
Bassix
ß13.084
Noch so eine generelle frage an die doppelbaguser. Ist das nicht zu schwer?
Immer ist man auf der suche nach leichten amps, noch leichteren boxen und dann spart man sich einen gang und nimmt doch mehr gewicht in kauf?
Ausserdem, man liest ab und zu,dass Es ja Unmenschen gibt, die Bässe stehlen. Da Sind dann beide schätze auf einmal weg xx(
 

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß5.562
Immer ist man auf der suche nach leichten amps, noch leichteren boxen und dann spart man sich einen gang und nimmt doch mehr gewicht in kauf?
Ausserdem, man liest ab und zu,dass Es ja Unmenschen gibt, die Bässe stehlen. Da Sind dann beide schätze auf einmal weg xx(
Wenn Du 2 Bässe mitnehmen willst, müssen die halt irgendwie mit, im Doppel-bag halt auf einmal am Mann/Frau.
Ich seh`s als Vorteil, und klar, ist es ca. doppelt so schwer wie einzeln getragen.
Aber sobald das Zeug mal auf dem Buckel ist, sind ca. 15kg gut (er)tragbar. Mit leichteren Bässen und ohne weiterem Zeug im bag drin sind sicher auch 10kg möglich.
Also so viel wie jeweils eine leichte Box und ein kleiner Combo.

Vor allem mit einer kleinen Anlage (z.B. leichter 12er Combo und leichte 12er Zusatzbock) lässt sich die Ausrüstung mit 2 Bässen notfalls auf einen Rutsch durchtragen.
Und auf deine Schätzchen sollte sowieso obacht gebasst werden oder bleiben halt daheim. :bier:
Und es ist weinger schlimm wenn 2 1T € geklaut werden, wie ein 3T € Bass. Alles relativ :rolleyes:
 

flosch

Querulant
Bassix
ß9.763
Gerade ich als 2 Meter Riese der oft mit den Öffentlichen fährt, ist das einfach am besten.
Nicht nur der Schutz ist entscheidend, sondern auch die Trageart. Bei allen konventionellen Tragearten würde ich den Headstock gegen die Türrahmen hauen.
Das ist mir auch aufgefallen, deswegen wollte ich zu meinem Gigbag ursprünglich 2 "Mountpoints" für die Gurte, einmal hoch, Korpus bis zum Arsch fürs Radfahren und einmal Korpus über den Arsch zum rumlaufen und nirgends Gegenbuffen. Da ich aber nur einen Medium-/Shortscale habe, wurde da wohl die Zwischenposition gewählt, d.h. ich komme durch die meisten Türen problemlos durch und mit dem Radfahren (meine präferierte Fortbewegungsart) gibt es auch keine Probleme.

Generell ist das aber ein guter Einwand zum Thema, dem sich erstaunlich viele Leute scheinbar verschließen. :great:

Nachtrag:
Und es ist weinger schlimm wenn 2 1T € geklaut werden, wie ein 3T € Bass. Alles relativ :rolleyes:
Wie schmerzlich ein Verlust ist hängt in den wenigsten Fällen wohl vom monetären Wert ab.
 

AndreasKA

Member
Bassix
ß2.153
Noch so eine generelle frage an die doppelbaguser. Ist das nicht zu schwer?
Immer ist man auf der suche nach leichten amps, noch leichteren boxen und dann spart man sich einen gang und nimmt doch mehr gewicht in kauf?
...
Wenn Du nur zu Fuß unterwegs bist, kann das schon anstrengend sein. Zwei Bässe und Kleinkram... da könnne schon mal 15 kg zusammenkommen. Aber das verteilt sich auf zwei Schultern. Was für mich mit "nur" 176cm Körperlänge beim mono anstrengend ist, ist eher, dass man nicht richtig (aufrecht) laufen kann. Das Case sitzt doch recht tief und man geht immer leicht nach vorn gebückt.
Aktuell nutze ich es eh nur als Stauraumsparer zuhause (ersetzt zwei Koffer) und wenn ich zwei Bässe auf einen Gig mitnehme. Passt auch besser ins Auto als zwei Koffer.

Am coolsten ist dann doch so ein headless in der eigenen Tasche - fast wie mit dem Tennisschläger über der Schulter. ;-)

Gruß
Andreas
 

lerlei

Member
Bassix
ß1.633
Servus zusammen,
also ich habe den Rockbag schon seit ca.15Jahren und bin immer noch total zufrieden. Finde das man da Preislich nichts falsch machen kann. Logisch wenn ich einen für 220€ kaufe das er besser ist da brauch ich keinen großen vergleich machen.
Ich habe aber meinen Rockbag auch nicht Pfleglich behandelt und bis jetzt geht noch alles. Wenn man mit dem LKW alles Transportiert oder wenn man mit Bus oder Flugzeug unterwegs ist, sollte man sowiso einen Koffer verwenden finde ich.

Gruß Chris
 

Michiagi

Well-Known Member
Bassix
ß70.111
Toploader Sprich: den Bass im Stehen rein- und rausnehmen? Reißverschluss also bis knapp über den Fußboden öffnen und dann den Bass dazwischen "durchmogeln" (ohne dass man dabei denkt, er kratzt über -zig Reißverschlüsse/Haken/Ösen...)?
Ich mach das auch immer genau so;-) Diese Schnalle oder Klettteil um den Hals noch zusätzlich zu fixieren hab ich noch nie verwendet... ist doch nur Schrott?

Ich habe nun auch schon seit über 10 Jahren den Rockbag, meiner sieht aber etwas anders auch... Im grossen und ganzen muss ich sagen, ein guter Gigbag! Nur seit einer Weile hat sich oben der Reissverschluss verabschiedet... so darf ich den Reisverschluss auf keinen Fall ganz zu machen... sonst bring ich in nicht mehr auf;-) Das ist mir letztens vor dem Gig passiert... da waren wir dann zu dritt im Kampf gegen den Reissverschluss und haben geflucht wie verrückt:rolleyes:
Aber, mir ist er eigentlich im Grunde viel zu sperrig... ich hatte mal einen Leder Gigbag, der war nur eine Schicht gutes aber weiches Leder und innen mittels Samst nochmels vernäht. Der Gigbag war exakt so gross, dass genau ein Preci Platz hatte. Da wackelte nichts und alles war eher ziemlich eng. Er hatte nur einen Handgriff vorne und nur einen Trageriemen. Wenn er leer war, konnte man ihn so zusammenfalten, dass er locker in einen normalen Rucksack verstaut werden konnte;-) Gewicht war nicht erwähnenswert, er war so fein leicht! Gerne würde ich wieder sowas besitzen! Da ich den Bass zu 99% nur im Auto mit zusätzlich einem Stimmgerät dabei transportiere, für dass war er einfach perfekt!
Weiss jemand von euch welche Marke so ein Fuzelding anbietet?
 

bassocksky

Active Member
Bassix
ß4.474
Nu' aber mal die Gigbagfrage unter einem ganz anderen Gesichtspunkt:
ich bin in mehreren Bands aktiv und habe dementsprechend mehrere Proberäume anzufahren.
Ich habe zwar mein Equipment samt Bässen zwangsweise auf die Proberäume verteilt, aber ab- und an möchte ich meinen 83er-P Special Schätzchen mitnehmen, das ich eben nur 1x habe....

Und ich benutze dazu meistens ein Motorrad (Cruiser).
Heisst: ich sitze ziemlich aufrecht und die Windlast auf dem senkrechten Gigbag-Hals ist ab 100 km/h nicht ganz unerheblich, ab 130 km/h wird's anstrengend, ist aber gut für die Bauchmuskeln.
Das Gigbag liegt dabei unten auf dem Soziussitz auf, hängt also nicht frei am Rücken.
Die meiste Zugkraft herrscht dabei an den Nähten des Übergangs Tragegurt <--> Gigbag in Schulterhöhe.

Ich brauche also ein möglichst wasserdichtes Gigbag mit breiten Gurten, dessen Nähte an den Schulterriemen echt was abkönnen.
Bisher verwende ich ein Canto-Gigbag, dem ich aber momentan nicht mehr so ganz vertraue....

Wenn ich beim Store o.ä. mein Problem vorbringe, ernte ich immer nur ein "das macht ja auch nicht" und ähnliche nicht wirklich hilfreiche Äußerungen ....

Hat jemand der werten Insassen in dieser Richtung mal den einen oder anderen Tipp? :bier:
 

leroyunso

Will you drown in the noise you have made?
Bassix
ß32.788
Beiwagen.

gibt es für Mopeds eigentlich Anhänger?
Ja, sieht nur noch bekloppter aus als der Beiwagen.
Ganz ehrlich, je nach persönlichem Wert und Risikoeinschätzung würde ich einen echten richtigen Schneider konsultieren, wenn das heutzutage noch wer beruflich macht, und mit dem ganz genau besprechen was los ist.

Ansonsten halt das nächste Standard Gigbag des Vertrauens, das eine solide Schulterpartie aufzeigt. Evtl auch sowas wie Bauchgurte in Betracht ziehen.
 

flosch

Querulant
Bassix
ß9.763
richtigen Schneider konsultieren,
Einen Schneider? Oder eher einen Sattler?

@bassocksky, Canto macht Custom Gigbags, da schrieb ich schon oben was zu, ich weiß allerdings nicht, ob die Crashtest-geprüft sind, stabil sind sie jedenfalls. Wenn du wen kennst der Canto im Sortiment hat, einfach mal mit denen reden und darüber an Canto herantreten und denen die Problematik vermitteln, vielleicht haben die ja schon eine Idee zu? Oder die Jungs gerade mal direkt anschreiben
 
Oben Unten