Glock Space Art + Zusatz Box oder?

cremonabass

Member
Bassix
ß1.231
Ich habe eine Space Art die Mir sehr gut gefällt besonders für meine "moderne" Bässe aber möchte noch eine leichtere Box dazu haben die etwas runder und knurriger klingt, mehr für Preci and Jazz..
Zusammen sollten sie auch gut funktionieren , also runder und knurriger aber nicht zu weit von Glock entfernt in Auflösung und schnelle Ansprache.
Oder denkt Ihr ein Box wie die Uno Rock Art (light) ist da eine bessere Wahl?
Amp ist eine Blue Sky manchmal mit ein Jule Amps Monique pre dazu.

Danke für Info's und Gedanken!
 

Tomtom

dumdidum
Ich betreibe eine Space Art (oben) mit einer Space Deluxe (unten). Bei letzterer ist der HT kpl. runtergeregelt.
Das klingt mit all meinen Verstärkern super. Wenn es noch runder sein soll, würde ich einen Uno drunter stellen.
 

cremonabass

Member
Bassix
ß1.231
Ich betreibe eine Space Art (oben) mit einer Space Deluxe (unten). Bei letzterer ist der HT kpl. runtergeregelt.
Das klingt mit all meinen Verstärkern super. Wenn es noch runder sein soll, würde ich einen Uno drunter stellen.
Ja das wäre eine logische Lösung und wird wahrscheinlich auch sehr gut klingen, suche aber doch was Leichteres...
Maximal 15kg lieber noch leichter!
 

Cholo

Active Member
Bassix
ß6.871
Ich kombiniere gern eine Space Art mit einer FMC 1128ex. Die passen wunderbar zusammen. Während die Glock sehr definiert ist, klingt die FMC 1128ex irgendwie entspannter, danei aber ebenfalls sehr transparent und durch den 8er Twincone sehr natürlich.
Ich überlege mir derzeit ergänzend einer 15er zu holen (FMC Lomax oder Glock UNo Rock Art).
Amp auch Blue Sky.
 

cremonabass

Member
Bassix
ß1.231
Ich kombiniere gern eine Space Art mit einer FMC 1128ex. Die passen wunderbar zusammen. Während die Glock sehr definiert ist, klingt die FMC 1128ex irgendwie entspannter, danei aber ebenfalls sehr transparent und durch den 8er Twincone sehr natürlich.
Ich überlege mir derzeit ergänzend einer 15er zu holen (FMC Lomax oder Glock UNo Rock Art).
Amp auch Blue Sky.
Danke Cholo, Ich glaube ich habe schon mehrere Posts gelesen wo diese Kombination als sehr gelungen beschrieben würde!
FMC hat auch vernünftige Preise:-)

Barefaced Bass - One 10
Gestern bekam ich von Barefaced Nachricht über dieser neuer Box, 1x10, 7,5 kg und laut Hersteller eben soviel Volumen und Bass wie einer "boutique" 12er!!!
Wenn das die Wahrheit entspricht weiss ich welcher Box ich kaufen werde:rolleyes:
 

Paulito

Well-Known Member
Gestern bekam ich von Barefaced Nachricht über dieser neuer Box, 1x10, 7,5 kg und laut Hersteller eben soviel Volumen und Bass wie einer "boutique" 12er!!!
Wenn das die Wahrheit entspricht weiss ich welcher Box ich kaufen werde:rolleyes:
Ich bin immer sehr skeptisch bei solchen vollmundigen Ausagen von Herstellern.
Wenn eine 110er soviel Volumen und Bass wie eine 112er haben soll, geht das immer auf Kosten anderer Eigenschaften.
Zauberei gibt es im Boxenbau so eigentlich nicht.

Buuuuummm,
Paul
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.838
Naja, vor ein paar Jahren war man noch der Meinung, was nichts wiegt klingt nicht. Dass dieses Statement überholt ist müssen wir wohl nicht diskutieren. Die LoMax Serie scheint auch mehr rauszuhauen als bisher.

Es liegt in der Natur des Menschen, seine Situation als die fortschrittlichste mit wenig weiterem Entwicklungsspielraum zu beurteilen.
 

cremonabass

Member
Bassix
ß1.231
Bin mich auch nicht sicher, hätte schon die Big Baby gen3 von Barefaced 13kg und laut, aber der Space Art klingt für mich wesentlich besser.
Natürlicher, warmer und bessere Mitten und Höhen, 8 kg mehr aber sie ist es wert.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß74.412
Vollmundig aber auch innovativ waren die barefaced Jungs ja schon immer. Ich bin mal gespannt auf die ersten ernstzunehmenden One 10-Reviews und Shootouts in basschat. Die One 10 wird sicher eine recht ordentliche Box sein, aber 400€ für eine 110er ist schon eine Ansage!
 

Kong

R.I.P., Mikki
So eine Box wie die barefaced 10 kann ich mir schon vorstellen. Die geht dann zwar 'runter bis in den Keller, aber die Mitten kommen (bestimmt) zu kurz - und sie braucht Leistung wie nix gutes.

Ehrlich gesagt mag ich den Trend zu "amerikanisch" klingenden Boxen nicht.

Nachher kommen sie alle daher und maulen, dass sie sich nicht hören - aber man bekommt Beklemmungsgefühle in der Brust - und braucht 1000 Watt, um das Ding anständig anzutreiben.

Jetzt baut jeder Hersteller so eine 110" oder 112" - Wunderbox, noch tiefer, noch linearer, noch mehr Watt....

In zwei Jahren kommt dann jeder wieder mit geschlossenen Designs daher, wegen der "organischen Mittenübertragung" oder wie der
Marketing Spruch dann lauten wird.

Fakt ist, wie Paul schon schrub, dass solche Boxen einfach wegen ein paar kleinen, unbedeutenden physikalischen Gesetzen irgendwo an ihre Grenzen kommen. Dann klingen sie anfänglich zwar beeindruckend, aber wenn man sie dann ne weile hat, fällt einem auf, das man z.B. Mitten oder Durchsetzungsvermögen vermisst. Ich bin bei diesen Boxen, vor allem mit kleinen Treibern, etwas skeptisch. Die klingen oft alleine prima, kommen aber in derBand nicht weit.
 

Paulito

Well-Known Member
So eine Box wie die barefaced 10 kann ich mir schon vorstellen. Die geht dann zwar 'runter bis in den Keller, aber die Mitten kommen (bestimmt) zu kurz - und sie braucht Leistung wie nix gutes.

Ehrlich gesagt mag ich den Trend zu "amerikanisch" klingenden Boxen nicht.

Nachher kommen sie alle daher und maulen, dass sie sich nicht hören - aber man bekommt Beklemmungsgefühle in der Brust - und braucht 1000 Watt, um das Ding anständig anzutreiben.

Jetzt baut jeder Hersteller so eine 110" oder 112" - Wunderbox, noch tiefer, noch linearer, noch mehr Watt....

In zwei Jahren kommt dann jeder wieder mit geschlossenen Designs daher, wegen der "organischen Mittenübertragung" oder wie der
Marketing Spruch dann lauten wird.

Fakt ist, wie Paul schon schrub, dass solche Boxen einfach wegen ein paar kleinen, unbedeutenden physikalischen Gesetzen irgendwo an ihre Grenzen kommen. Dann klingen sie anfänglich zwar beeindruckend, aber wenn man sie dann ne weile hat, fällt einem auf, das man z.B. Mitten oder Durchsetzungsvermögen vermisst. Ich bin bei diesen Boxen, vor allem mit kleinen Treibern, etwas skeptisch. Die klingen oft alleine prima, kommen aber in derBand nicht weit.
Amen.

Buuuummmm,
Paul
 

cremonabass

Member
Bassix
ß1.231
Fakt ist, wie Paul schon schrub, dass solche Boxen einfach wegen ein paar kleinen, unbedeutenden physikalischen Gesetzen irgendwo an ihre Grenzen kommen. Dann klingen sie anfänglich zwar beeindruckend, aber wenn man sie dann ne weile hat, fällt einem auf, das man z.B. Mitten oder Durchsetzungsvermögen vermisst. Ich bin bei diesen Boxen, vor allem mit kleinen Treibern, etwas skeptisch. Die klingen oft alleine prima, kommen aber in derBand nicht weit.
Das war genau der Grund warum ich die BB3 verkauft habe;-)
 

Paulito

Well-Known Member
Naja, vor ein paar Jahren war man noch der Meinung, was nichts wiegt klingt nicht. Dass dieses Statement überholt ist müssen wir wohl nicht diskutieren.
Da bringst du was durcheinander.
Es geht nicht ums Gewicht, sondern um Membranfläche, Speaker - und - Gehäusegrößen. Und da gibt es seit Jahrzehnten keine wriklichen Neuerungen. Höchstens Verbesserungen.

Die LoMax Serie scheint auch mehr rauszuhauen als bisher.
Die Lomax ist eine bis ins Detail ausgecheckte Hi End Box.
Sie ist auch nicht besonders klein, aber immerhin relativ leicht mit ca 20kg. FMC hat halt hier das Maximale an Linearität aus einer 3 Wege Bassbox rausgeholt.
Es ist aber keine "Wunderbox" in diesem Sinne.

Es liegt in der Natur des Menschen, seine Situation als die fortschrittlichste mit wenig weiterem Entwicklungsspielraum zu beurteilen.
Mag ja sein, aber trifft auf mich nicht zu.
Ich habe schon lange damit aufgehört meine persönlichen Vorlieben und Erkenntnisse über die von anderen zu stellen.
(na ja, fast ;-))
Über eine 10er Box, die wie eine 15er klingt würde ich mich sehr freuen.
Habe ich aber bis jetzt noch nicht im Ansatz gehört oder gefunden. Hier geht es um recht einfache Physik.

Solange es keine anderen Schallwandler als "bewegte Pappe in einer Kiste" in allen ihren Variationen gibt, werden wohl keine großen Wunder kommen.

Buuuuummmmmm,
Paul
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß59.456
Nach meinen bisherigen Erfahrungen kann die LoMax rund und knurrig klingen, wenn man sie denn mit einem entsprechendem Amp bzw. entsprechender Klangeinstellung in diese Richtung treibt. Von sich aus klingt die LoMax eher nach gar nichts bzw. ziemlich neutral. Als Vergleich habe ich dazu meine FM1156Neo, die von sich aus schon eine deutlich tiefmittig, warme Klangprägung mit bringt. Wenn die Box immer rund und knurrig klingen soll, kommst Du mit der FMC1156 vielleicht leichter und günstiger zum Ziel. Die 1153LoMax kannst Du mit einem entsprechenden Amp dagegen auch in ganz andere Richtungen tunen.
 

Oben Unten