Helium

dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.160
nachdem dieses Projekt auch schön langsam zu ende geht möchte ich es euch auch nicht vorenthalten.

Der 5 Saiter heißt Helium.
Helium deswegen weil es das Ziel war einen möglichst leichten Bass zu bauen ohne auf die Kopfplatte verzichten zu müssen.

So hat der Bass jetzt ohne Hardware 2,7kg und wird, wenn alles verbaut ist, an die 3,5kg wiegen.

Zum Material:

Alles möglichst leicht.

Hals: Kanadischer Ahorn mit Wengé Streifen
Griffbrett: Makassar Ebenholz ist zwar so wie die Wengé Streifen nicht leicht, dafür schön hart. Man könnte also noch Gewicht sparen.

Korpusflügel: Maserpappel ist sehr leicht aber auch sehr druckempfindlich.
Decke: Geriegelte Walnuss

Oberfläche: Geölt und mit Schellack poliert.

Konstruktion:
Multiscalemensur 35Zoll H-Saite 34,5 Zoll G-Saite für bessere Ergonomie. V-Joint Kopfplattenverbindung nach Wiener Gitarrenbautradition (ich konnte es nicht lassen [:-)] ).
Der V-Joint ist halbverdeckt.
3D Kopfplatte: Die Kopfplatte ist dachförmig aus einem Stück Ahorn, sodass die Mechaniken leicht schrägt durch die Platte gehen.
Oben drauf ist noch ein gespiegeltes (bookmatched) Walnussaufleimer

Vorne und hinten gewölbter Korpus mit durchgehendem Hals wobei der Hals konisch in Verlängerung des Halskonuses durchgeht.
Der Walnussaufleimer wurde über die Deckenwölbung gebogen und verleimt.

Inlay: He2-4 am 2.Bund aus dem Periodensystem. Das Heliumatom am 13.Bund. Die Bahnen sind aus Aluminium Elektronen und Protonen aus Makassar Perlmutt, die Neutronen sind aus Abalone.
Auf der Kopfplatte befindet sich dann noch der obligatorische 13er.

Grausam war die Pappel zu bearbeiten. Sehr schnell hat man hier Kratzer und Dellen drinnen. Selbst ein 320er Schleifpapier war zu grob, man sieht jeden Kratzer. Hab den Korpus dann bis auf Körnung 800 geschliffen. Der Lack wird die Oberfläche es wohl etwas härter machen und schützen.

In den nächsten zwei Tagen wird er fertig und aufgebaut. Bilder werde ich dann wieder reinstellen.

Sehr aufwändig aber es macht wie immer spaß.
lg
daniel


P.s. hier die Links zu den den Bildern wenn ihr mögt:

Part I:
[URL]http://www.dreizehnbass.at/pics/Entstehung Bass Anda/Bass Anda.html[/url]

Part II:
[URL]http://www.dreizehnbass.at/pics/Entstehung Bass Anda/Bass Anda Part II.html[/url]

 
U-Bass

U-Bass

Silber-Bassicer
Bassix
ß2.111
Mann o Mann, super! Ich werde blaß vor Neid und muss ein Tuch auf die Tastatur legen wegen dem Sabber ;-).
 
Willi960

Willi960

Active Member
Bassix
ß7.110
jetzt schlägts 13 ! [:D][:D][:D]
Respekt! Mann da hast Du aber wieder was gebaut... Hut ab!!!
Bin gespannt wie er fertig aussieht...
Interessant finde ich die Art wie Du den Hals machst. Wenn Du das vordere und das hintere Teil vorarbeitest sieht das schon so perfekt aus... da kann ich noch einiges üben (oder halt weiterhin schmiergeln)[8D][8D][8D]
macht ja nix; bin ja noch jung und kann noch viel üben...
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Dein Potential hast du ja schon in deinen früheren Projekten gezeigt, aber unglaublich wie du es regelmässig schaffst dich selbst zu übertreffen!

Handwerklich top wie immer.

Man sieht auch, dass du designmässig ziemlich weiterentwickelt hast.
Versteh mich nicht falsch:
Dein erster Corona ist ein sehr schönes Instrument. Designmässig verfolgt er aber noch nicht so einen roten Faden wie es deine neuen Projekte tun.
Man sieht dabei deine persönliche Entwicklung in eine bestimmte designmässige Richtung. Du hast quasi deinen Weg gefunden und das merkt man förmlich. Kompliment!

Die Kopfplatte schaut ja extrem aufwendig aus. Wenn ich da an meine Versuche in der HTL zurückdenke, eine Schwalbenschwanz-Verbindung zu machen...
Das ist ja supermühsam. Vor allem reicht ein falscher schnitt und du kannst es wegwerfen...

Eine Frage:
Warum wird zuerst die Kopfplatte mit dem Halsanfang und der Bodyansatz mit Halsende "geshapt" und der mittlere Teil des Halses als Kantholz belassen und erst dann geshapt??
Was bringt das für Vorteile??
Ist es leichter zu shapen wenn man weiss wo Anfang und Ende sind?
 
Topmoppel

Topmoppel

Active Member
Bassix
ß2.297
Boah das ist absoluter Bassporn!

Die 3-D-Kopfplatte sieht ja mal Hammer aus.
Vorallem der Blick von hinten wo man die Verbindung sieht gefällt mir extrem gut.
Schade dass das Publikum so selten da einen Blick draufwerfen kann. ;-)

Den geshapten Korpus find ich auch genial fühlt sich bestimmt auch gut an.
Außerdem steh ich drauf wenn man den durchgehenden Hals auf der Vorderseite sieht.
Toll! Bin Gespannt auf Soundfiles!
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.160
@faka: Ja zuerst mache ich den Halsansatz an der Kopfplatte und gleich darauf den Ansatz am Halsfuß.
Schau dann darauf, dass das Halsprofil ca. am 1. und am 12. Bund schon passt. Also die Halsdicke wird gemessen und der Radius mit einer Schablone auch.
Je nachdem will ich einen fetten Fenderhals mit dickem C-Profil oder etwas ganz flaches, D- förmiges oder was anderes.

Das Kantholz in der mitte des Halses hat auch den Vorteil, dass man das Instrument auch im Schraubstock gut einspannen kann.

Zum Schluß werden dann diese Profile am Hals und Halsfuß miteinander verbunden. Man muss da nur schauen dass man da nicht hohl wird. Das ist auch immer wieder mit dem Haarlineal zu prüfen.
Hab mit dieser Methode die beste Erfahrung gemacht.

@low: Die Paula hat mein Holzhändler draufgezeichnet damit man sieht wie groß das Stück Holz ist. Die Paulaform dient quasi als Maß [:-)]
 
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.846
Glückwunsch Kollege, mal wieder echt toll geworden. Da bekommt man fast wieder Lust selber was anzufangen. Mir persönlich gefällt bloß die Schellack (bzw. auch bei NC) die Hochglanzlackierung nicht so. Das sieht irgendwie immer "Speckig" aus. Dann lieber nur geölt oder richtig mit DD Lack. Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung [;-)]

Witzig finde ich den Kugelschnäpper für den E-Fach Deckel. Hält das gut? Klappert nix? Bei meiner Magnetlösung mach immer den Klopf + Schütteltest. Den Body ganz schnell und stark schütteln, bzw mit der Hand auf die Vorderseite schlagen, wenn er sich dann nicht löst, dann passt das. Ansonsten muss noch ein Magnet mehr rein. Wie bekommst Du den Deckel eigentlich raus? Du musst doch dann noch auf der Unterseite eine Schräge dran machen, damit Du ihn zum öffnen über eine Kante kippen kannst, oder? Eine Fingereinkerbung habe ich jetzt nicht gesehen. *grübel*
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.160
Zitat:Original erstellt von: FRNAK

Glückwunsch Kollege, mal wieder echt toll geworden. Da bekommt man fast wieder Lust selber was anzufangen. Mir persönlich gefällt bloß die Schellack (bzw. auch bei NC) die Hochglanzlackierung nicht so. Das sieht irgendwie immer "Speckig" aus. Dann lieber nur geölt oder richtig mit DD Lack. Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung [;-)]

Witzig finde ich den Kugelschnäpper für den E-Fach Deckel. Hält das gut? Klappert nix? Bei meiner Magnetlösung mach immer den Klopf + Schütteltest. Den Body ganz schnell und stark schütteln, bzw mit der Hand auf die Vorderseite schlagen, wenn er sich dann nicht löst, dann passt das. Ansonsten muss noch ein Magnet mehr rein. Wie bekommst Du den Deckel eigentlich raus? Du musst doch dann noch auf der Unterseite eine Schräge dran machen, damit Du ihn zum öffnen über eine Kante kippen kannst, oder? Eine Fingereinkerbung habe ich jetzt nicht gesehen. *grübel*
ja das Schellack glänzt nicht so wie eine pu Lackierung. Der Vorteil ist halt, dass man ihn immer mit Alkohol anlösen und so erneuern kann.

Beim Deckeckel klappert nichts. Die Vorspannung des Kugelschnappers kann man auch einstellen. Habe vorher auch immer Magnete verwendet. Finde aber die Kugelschnapperlösung besser. Das Öffnen geht ganz einfach mit dem Daumennagel.
Das Zäpchen kann man auch etwas anfeilen damit alles leichter geht.

lg
 
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
Hallstatt macht mich immer ein bisschen depressiv.
Und dann noch der Karner...

brrrrr...
...raus ins Sonnenlicht.
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.160
Zitat:Original erstellt von: badmatafaka

Hallstatt macht mich immer ein bisschen depressiv.
Und dann noch der Karner...

brrrrr...
...raus ins Sonnenlicht.
ja der Winter hier ist schon brutal. Die hohen Berge versperren für ein paar Monate die Sonne. Aber jetzt im Sommer ist es ganz gut und man kann sogar im See baden [:-)]
Aber ewig möchte ich hier nicht bleiben, trotz der schönen Landschaft. Ich brauch da wohl mehr weitblick..
 
König Hurz

König Hurz

GitarristenSchreck
Bassix
ß1.371
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

Wenns dir um Leichtigkeit ging ...hast du auch über "chambern" nachgedacht a la Sado?
Oder auch wie die Maruszczyk L-Serie?!
Die sind glaub ich auch ein wenig "flacher" als deren herkömmliche Bässe...
 
 

Oben Unten