Hicon Flachstecker und Sommer XS Highflex

Moin werte Gemeinde,

ich wollte schon eine Weile die Hicon Flachwinkel ausprobieren und habe nun zwei 3m Sommer the Spirit XS highflex mit jeweils Hicon Flachwinkel gekauft.
Was sagt ihr zu den Dingern?
Ich finde sie wirken erst mal sehr ordentlich verarbeitet und robust.
 

dereinevogelda

Vizehorst vom Schneider
Meine Instrumentenkabel haben auf der Seite des Basses alle die HiCon Flachwinkel (also die Flunderstecker).
Und mein ganzes Effektboard ist mit diesen Steckern und Sommer Spirit XXL verkabelt.
Ich finde diese Stecker großartig. Vor allem am Preci, weil die schön flach am Korpus anliegen. Zugentlastung ist auch top (zumindest mit dem XXL-Kabel, andere habe ich nocht nicht getestet).
 

4low

Über-Bayudankse
Ich hab die auch im Einsatz und noch nie Probleme gehabt damit. Gute Kombination aus kompakter Bauform und robuster Konstruktion.
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß43.218
Ich nutze zwar die Lava Cables die ebenfalls wenig Platz auf dem Board wegnehmen und auch weniger problematisch sind als z.B. die Goerge L....aber will es doch noch mal probieren, ob ich mit dem Lötkolben klar komme.

Da wären diese Flundern meine erste Wahl. Wie flexibel ist denn das Sommer the Spirit XS. Bekomme ich da problemlos kurze Patch Kabel raus?
 
Da wären diese Flundern meine erste Wahl. Wie flexibel ist denn das Sommer the Spirit XS. Bekomme ich da problemlos kurze Patch Kabel raus?
Die sind superflexibel! Für Manche als "Normalkabel" bestimmt schon zu flexibel, aber ich habe kompakt aufrollbare Kabel für Probe, Session und kleinen Auftritt gesucht.Trotz ihrer Flexibilität sind sie aber nicht zu wabbelig(jedenfals mir nicht) oder gar unrobust.
Für Patchkabel perfekt, gibt es auch schon als 02, und 03m mit den Hicons als fertig-Patch.
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß43.218
Die sind superflexibel! Für Manche als "Normalkabel" bestimmt schon zu flexibel, aber ich habe kompakt aufrollbare Kabel für Probe, Session und kleinen Auftritt gesucht.Trotz ihrer Flexibilität sind sie aber nicht zu wabbelig(jedenfals mir nicht) oder gar unrobust.
Für Patchkabel perfekt, gibt es auch schon als 02, und 03m mit den Hicons als fertig-Patch.
Wunderbar....dann probiere ich das mal. 20cm wäre mir als Patchkalbel aber schon zu lang. Muss dann wohl löten.
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß63.938
werde mir wohl auch mal ein paar patchies davon gönnen, board muss eh umgebaut werden. passen die hicon stecker auch, wenn dicht neben der klinkenbuchse auch noch die netzkabelbuchse liegt oder kommen sich die stecker dann in die quere? (ich hoffe, ihr versteht, was ich meine ...)
 
werde mir wohl auch mal ein paar patchies davon gönnen, board muss eh umgebaut werden. passen die hicon stecker auch, wenn dicht neben der klinkenbuchse auch noch die netzkabelbuchse liegt oder kommen sich die stecker dann in die quere? (ich hoffe, ihr versteht, was ich meine ...)
Joah, würde ich genau nachmessen, da sie schon etwas ausladener sind als andere Stecker.

Ich bin übrigens von den Hicons als Instrumentenstecker mittlerweile nicht mehr so überzeugt. Sie sind zwar super robust, neigen aber dazu sich bei meinem Jazzbass und dem Yamaha nicht richtig einzuklingen, was mit Neutrik Standards völlig problemlos klappt. Die XS Hiflex finde ich trotz Drang zum verdrillen für kleine Bühnen u Proberaum nach wie vor gut, da sie ruckzuck wieder "entdrillen" und dabei wirklich hart im nehmen sind.
 
2,05 cm
CAM00214.jpg
Ich hab mir das 9m-Kabel gekauft, es gab die kürzeren nicht und der Meterpreis ist nicht total albern. Den Überschuss kann man prima weiterverscheuern.
Sooo Hi-Flex ist es nach 6 Monaten Festinstallation af dem Board nicht mehr, die engen Kurven gehen nicht mehr von alleine raus.
 
Trotzdem es passt, sollte man die MXR-Designer mal kielholen. Bei mir muß das Stromkabel wieder nach hinten, da ich die Kiste auf's Board geklettet habe, ist da halt Spannung auf der Verbindung. Andere wollen das Patchkabel vielleicht nach vorne legen, das wird dann totale Verwurstung.
 

drone

Well-Known Member
Bassix
ß63.938
ja, toll is das design echt nich, schlimmer sind nur noch vertauschte ein- und ausgangsbuchsen, wie bei meinem sovtek big muff. kabelsalat stinkt!!!
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.937
Diese Winkelstecker sind einfach so viel stabiler als alles andere. Ich hab teilweise die sogar am Bass und nicht nur an den Patchkabeln. Wenn die Buchse beim Bass auf der Vorderseite und nicht an der "Zarge" ist, dann ist der Winkel eh die beste Lösung überhaupt.

Die HiCon's sind definitiv ihr Geld wert.
 

MrDeluxe

Well-Known Member
Bassix
ß12.040
Habe die auch auf meinem Board - top Kabel mit etwas Platzersparnis gegenüber den zuvor verwendeten Planet Waves. Instrumentenkabel habe ich alles Cordial - wenn ich die nicht schon hätte würde ich auf die Sommer Spirit umstellen.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.580
Ich hab auch ein paar Patch-Kabel mit den Hicons ... wenn man Lehle Umschalter/Looper hat, sollte man andere Stecker verwenden. Dafür sind die Hicons zu ausladend ...,
 

Tomtom

dumdidum
Habe meine Effektboards mit HiCon Flachstecker und Sommer XL verkabelt. Wo die flachen Stecker nicht passten, kamen Neutrik NP2 zum Einsatz. Solides Steckermaterial und ein richtig gutes Kabel.
Da kann man nix mit falsch machen.
Auch wenn man selbst lötet lassen sich die o.g. Materialien sehr gut verarbeiten.
 

Aktuell beliebt

Oben Unten