Ibanez Sr300 Schmirgelpapier in Halstasche ab Werk

Dr.Bass

Dr.Bass

Member
Bassix
ß374
Nachdem ich Angefangen habe meine Sr300 für ein paar Songs die wir spielen als Bass für Drop Bb Stimmung zu nutzen, klang der einfach nur noch fürchterlich. Überhaupt kein Druck null Attack.
Wie es der Zufall wollte, gabs letztes Wochenende ein Paar Delano sbc Pickups inner Bucht. Also gleich mal zuschlagen. Heute angekommen müssen die natürlich gleich montiert werden.... denk ich mir "ach schraubste den Hals mal ab und schaust ob da nicht auch noch Probleme lauern"... Nachdem der ab war erstmal Schock.... In der Halstasche lagen derart viele Sägespäne das ein ordentlicher Kontakt mit dem Hals überhaupt nicht möglich war. Und jetzt kommts... Ibanez Hat ab Werk 2 ca 1 cm Breite streifen 80er Schmirgelpapier ans Ende der Halstasche gelegt... Mir ist ja bekannt das man sowas machen kann wenn ein Instrument überhaupt nicht einstellbar ist... aber ab Werk gleich sowas?
Was meint ihr dazu ist das noch im Rahmen oder ist das Vollkommen daben?
Auf jeden Fall hat der Bass nachdem ich den ganzen Kram da beseitigt habe wesentlich mehr Attack und klingt schon ohne Amp gespielt wesentlich Kraftvoller. Allerdings musste ich die Bridge schon sehr tief einstellen, um noch eine akzeptable Seitenlage zu erreichen.

Was ich auch jedem sr300 besitzer empfehlen kann, ist da andere Pickups zu montieren das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Wo hast du den denn gekauft? Ich würde nicht unbedingt davon ausgehen, dass das ab Werk so ist... Außerdem ist das gerade bei dem von dir beschriebenen Problem mit der Brücke eigentlich die gängige Praxis.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Wieso sollte das nicht ab Werk schon so gewesen sein!?

Denkst Du die schmeissen die Instrumente weg, wenn die Fräse ein paar mm falsch justiert ist und lustig Bodies produziert hat? Nö...die werden dann in der Endmontage/Kontrolle mit dem Streifen justiert und gelangen in den Handel....
 
Dr.Bass

Dr.Bass

Member
Bassix
ß374
Ich hab den damals neu direkt im Laden gekauft...
Deswegen geh ich davon aus das das ab Werk schon so war.... Also wenn das gängige Praxis ist, müsste man ja vor jedem Kauf den kompletten Bass demontieren.... Ich mein im laden Fand ich den Klang gut sogar besser als den 500er. Nur als der dann tiefer gestimmt wurde, ist es halt extrem aufgefallen. Wenn ich mir meine anderen Yamaha Bässe anschau, da ist sowas nicht die Tagesordnung... Ist ja klar das man in der Preisklasse nicht zuviel erwarten sollte, aber so gewisse Dinge sollten meiner Meinung nach schon in Ordnung sein.
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Zitat:Original erstellt von: Hozzy

Wieso sollte das nicht ab Werk schon so gewesen sein!?
Weil die sich da sicher nicht die Mühe machen [;-)]
Ich wollte eigentlich darauf hinaus, das ich genug Läden kenne, die ihre Instrumente selbst erst mal auf Vordermann bringen. Gerade im Billigsektor... der nun mal stückzahlmäßig den Hauptabsatz bildet, ist das ja nur gut, dass die ihre Gurken erst mal gut einstellen. Da ist Schmirgelpapier nun mal das Mittel der Wahl. Warum ausgerechnet Schmirgelpapier und nicht was anderes kann ich aber auch nicht sagen.[ooo]

Also um es noch mal zu präzisieren. Ich denke, dass das vom Laden verpfuscht wurde. Ich kann sowas bei Ibanez nicht ganz nachvollziehen, da die Ibanesen die ich bisher in der Hand hatte alle hochwertiger daherkamen als die Yamahas. Rumstehen hab ich hier auch beides.
Auf der anderen Seite sollte man Shims aber auch nicht verteufeln. Spann mal lieber dickere Saiten auf wenn du runter stimmen willst. Wird dem Handling auf jeden Fall entgegen kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.781
Blöde Frage hierzu: der 300er SR ist ja ein 4string. Hast du ihn mit einem "normalen" (=EADG) Saitensatz auf Bb gestimmt?
Wenn ja, dann versuch doch, die 4 tiefen Saiten eines 5er Satzes aufzuziehen. Das sollte den Ton spürbar verbessern.
Br, Matthias
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Hmmm ok...vielleicht wars auch im Laden, allerdings geb ich gern zu, daß ich mit der Bezeichnung des Basses nix anfangen konnte, weswegen ich auch nicht viel zur Preisklasse sagen kann....

Schmirgelpapier deshalb, weil es kaum verrutschen kann. Ist aber prinzipiell echt kein Beinbruch und gängige Praxis....

edit: Wo soll der Unterschied sein, zwischen einem Standard-Viersaiter-Satz und einem Standard-Fünfsaiter-Satz des gleichen Herstellers, ausser daß es eine Saite mehr gibt!? Das klingt mir stark nach Voodoo und Aberglaube...[:O!]
 
Zuletzt bearbeitet:
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Ich denke, das Schmirgelpapier soll wohl dafür sorgen, daß beim Verschrauben schon nix verrutscht....
 
seele

seele

Active Member
Bassix
ß320
Yeah, redet doch einfach mal alle aneinander vorbei... dann hat jeder was gesagt und jeder weiß was er weiß... [:D].
 
Dr.Bass

Dr.Bass

Member
Bassix
ß374
Zitat:Original erstellt von: schafhalter

Blöde Frage hierzu: der 300er SR ist ja ein 4string. Hast du ihn mit einem "normalen" (=EADG) Saitensatz auf Bb gestimmt?
Wenn ja, dann versuch doch, die 4 tiefen Saiten eines 5er Satzes aufzuziehen. Das sollte den Ton spürbar verbessern.
Br, Matthias
Ne also ich hab da schon nen 5 Saiter Satz drauf....
Ich bin jetzt auch nicht so der Einstellanfänger das nurmal gesagt...aber trotzdem danke ich denke es gibt genug Leute die das Versuchen mit nem std satz zu schaffen javascript:insertsmilie('[:D]')....

Sicher ist das kein Beinbruch aber ich finds halt generell irgenwie seltsam, sowas wirklich schon ab Werk zu verbauen da man ja auch einfach vernünftig fertigen könnte..... Ich bin mir relativ sicher, dass das ab Werk drin war, da ja auch noch alles voller Späne warjavascript:insertsmilie('[**/]'). Mich würde es ja mal interessieren, wie es bei anderen Leuten in ihren Ibanez Bässen aussiehjavascript:insertsmilie('[?]')t..[:D][:D]
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.172
Schmirgelpapier ist keine schöne Lösung. Hat auch eine dämpfende Wirkung im Vergleich Holz auf Holz. Dass sie sich nicht mal die Mühe machen und ein Furnier einleimen.
Geschweige den Bass als B- Ware anbieten.

Die Halstasche ist sowieso so ein kritischer Bereich der dämpft und Sustain schluckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.345
@Dr. Bass
Ich kann jetzt zwar nichts zum Thema beitragen, bin aber sehr interessiert an Austausch-Pickups für den SR-300/400. Ich hab nämlich den SR-400 und bin auch gar nicht begeistert von den werkseitig eingebauten, schwachbrüstigen EXF-Pickups, die auch im SR-300 eingesetzt werden. Leider hab ich aber noch keine passenden PU's anderer Hersteller gefunden. Passen denn diese Delano Pickups genau rein oder musstest du dafür den Body bearbeiten? Hast du vllt. nen Link zu den PU's? Danke vorab!
 
Dr.Bass

Dr.Bass

Member
Bassix
ß374
Zitat:Original erstellt von: BassHead

@Dr. Bass
Ich kann jetzt zwar nichts zum Thema beitragen, bin aber sehr interessiert an Austausch-Pickups für den SR-300/400. Ich hab nämlich den SR-400 und bin auch gar nicht begeistert von den werkseitig eingebauten, schwachbrüstigen EXF-Pickups, die auch im SR-300 eingesetzt werden. Leider hab ich aber noch keine passenden PU's anderer Hersteller gefunden. Passen denn diese Delano Pickups genau rein oder musstest du dafür den Body bearbeiten? Hast du vllt. nen Link zu den PU's? Danke vorab!
ne die die ich hab passen da nicht so rein. musste die Fräsung um nen halbe Millimeter erweitern was ich einfach mit Hilfe ner elektrischen Feile gemacht hab, da die Fräse gerade nicht zur Hand war. Da die Pickups jedoch nicht so breit sind wie die Ibanez Pickups, hab ich die Seiten jetzt mit Schaumstoff aufgefüllt.... Werde das aber nächste Woche nochmal gegen Neopreen ersetzen was nen bisschen fester ist....
Auf lange Sicht soll der Bass eh umlackiert werden und dann werde ich das nochmal genau passend Fräsen . Erstmal geht das aber auch so
Ansonsten hat sich der Sound durch die neuen pickups deutlich verbessert. Es gibt jetzt sowas wie mitten die Höhen nichtmehr so plärrig und die Bässe mit wesenltich mehr druck und die Pickups schaffen auch nen low b und tiefer was halt die anderen nicht gebracht haben.
In den sr400 wenn der die gleichen Pickups hat müssten entweder Bartolini Soapbars reinpassen, die ich aber auch nicht so toll finde, oder halt die Delano sbc drivers edition die passen da aber im Gegensatz zu meinen normalen sbc Pickups da ganz normal rein ohne zu fräsen.
 
cellkirk74

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Shims ab Werk gibt es aber tatsächlich bei einer Reihe von Herstellern, wobei die meisten Hartplastik verwenden. Ich weis es von g+l undMusic Man.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Noch mal ne Frage zu den Saiten, wo liegt denn der tatsächliche Unterschied zwischen nem Viersaitersatz und dem Fünfsaitersatz, mal abgesehen von der 5. Saite?!

Ich hatte nen Satz D'Addarios von meinem G&L und hab die E, A, D und G-Saite auf meinem Jazzbass aufgezogen damals und mir ist kein Unterschied aufgefallen. War genau das gleiche wie bei nem Viersaitersatz, ausser, daß eine übrig blieb [:D]

Mal ernsthaft jetzt!?
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Wenn du runterstimmen willst kannst du die G Saite weglassen und die D Saite als höchste nehmen, dafür unten rum noch die H Saite. Die ist dann entsprechend dicker, also besser fürs runterstimmen.
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Naja, soweit ist mir das schon klar, aber dafür muß dann ja auch der Sattel geändert werden, was das zurückwechseln auf einen normalen Satz wieder erschwert....

Ich dachte hier wurde von den normalen vier Saiten eines Fünfersatzes gesprochen. Freudsches Fehllesen [;-)]
 
Dr.Bass

Dr.Bass

Member
Bassix
ß374
Zitat:Original erstellt von: Hozzy

Noch mal ne Frage zu den Saiten, wo liegt denn der tatsächliche Unterschied zwischen nem Viersaitersatz und dem Fünfsaitersatz, mal abgesehen von der 5. Saite?!

Ich hatte nen Satz D'Addarios von meinem G&L und hab die E, A, D und G-Saite auf meinem Jazzbass aufgezogen damals und mir ist kein Unterschied aufgefallen. War genau das gleiche wie bei nem Viersaitersatz, ausser, daß eine übrig blieb [:D]

Mal ernsthaft jetzt!?
Da ist null Unterschied....
Die Sätze werden von den Herstellern nur aus Einzelsaiten zusammengestellt. Auf den einzelnen Saiten steht dann ja nix von wegen 4 oder sonstwas Saiter drauf.
Kannst ja auch die Saiten einzeln kaufen was ich meistens auch mache um exakt die Stärken für gewisse Stimmungen zu kriegen
 
 

Oben Unten