Ibanez TR-300 Bass !!


Langiser
Langiser
New Member
Beiträge
2
Ort
DE
Bassix
ß16
Jo ich wollte mir diesen Bass zulegen und könnte den gebraucht aber in einwandfreiem Zustand mit Ständer und Tasche für 170 Euro bekommen !!
So ich wollte mal fragen ob das ein gutes Teil ist ??

Hat den jemand vielleicht oder kennt sich da aus !?

Ich spiele eigentlich Gitarre brauche den aber für solo recording geschichten (weil ohne Bass is nix los ne )
!!

Danke Gruss Ben !°
[?]
 
Bloodmoon
Bloodmoon
Member
Beiträge
499
Ort
DE
Bassix
ß1.679
Ich hab zwar noch keinen Ibanez gespielt aber ich denke bei einem Gebrauchten für 170? ist das Geld wohl besser angelegt als bei einem neuen Bass für den gleichen Betrag.
 
wodaso
wodaso
Member
Beiträge
681
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß1.127
Also, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann ist der TR-300 mit zwei Single Coil J-Pickups bestückt, mit jeweils eigenem Volume Regler und einem (passivem) Tone Control.

Das sind gute Voraussetzungen für einen zwar nicht ohne Ende fetten aber dafür sehr vielseitigen Sound. Die PUs einzeln im Volumen zu regeln (um den Sound zu ändern) ist auf der Bühne sicher lästig und aufwendiger als ein PU Fader oder Switch. Aber für Studio oder Recording spielt das keine Rolle.

Auch wenn das Teil gebraucht ist, Ibanez hat sich den Ruf gescheite Bässe zu vernünftigen Preisen zu bauen nicht erst gestern erworben ... da würde ich bei 170? nicht lange überlegen.

Schau aber vorsichtshalber, ob der Hals noch OK ist:
- Stimmt die Saitenlage auf allen Saiten/Bünden?
- Ist der Hals um die Längsachse (!) verdreht? - DAS wäre schlecht
 
Langiser
Langiser
New Member
Beiträge
2
Ort
DE
Bassix
ß16
Ja ich habe Fotos von dem Bass un der Typ hat auch gesagt das der so guut wie nie gespielt wurde, war wohl eher Zierde !!
Er sieht jedenfalls auf den Fotos seht gut aus ohne Kratzer und absolut nicht abgegriffen oder so !!
Okay also denke ich werde ich mir das Teil mal zulegen danke !

Gruss Ben !
 
T
trommla
New Member
Beiträge
11
Bassix
ß276
Ich hol die Leiche nach 19 Jahren noch mal aus dem Grab. Hab mir selbst kürzlich nen alten Ibanez TR300 gekauft, um für meine seltenen Ausflüge an die 4 Saiten gewappnet zu sein. Zwar musste ich etwas Liebe reinstecken und den Lack a bisserl aufarbeiten sowie das wellige Pickguard wieder "einebnen". Zum Kaufpreis kamen dann noch ein paar Euro extra hinzu für ein finales Setup beim Gitarrenbauer. Was soll ich sagen, das ist vom Handling und Sound einer der besten Bässe, die ich je in den Händen hatte. Keine Deadspots, ein Sustain bis zum Morgengrauen, und der schlanke Hals spielt sich für mich Gelegenheitsbasser fast mühelos. Mit mehr Übung geht da sicher noch was.
Wer ohne Statussymbole glücklich ist und ein Instrument nur von der musikalischen Seite aus bewertet, der hat gute Chancen, hier einen Bass für professionelle Ansprüche zu bekommen, ohne professionelles Geld dafür zu zahlen. Zumindest wenn man wie ich den J-Bass liebt und irgendwo einen solchen Ibanez entdeckt.
 
T
trommla
New Member
Beiträge
11
Bassix
ß276
1653741711818.png

So schaut er aus, der Gutste.

Ach ja, aktuell werkelt da ein Satz D'Addario EXL220 drauf (40-60-75-95). Für mich die perfekten Saiten, nachdem zuvor die Rotosound RS66LDN (45-65-85-105) ok waren, mich aber nicht komplett überzeugen konnten.
 
Zuletzt bearbeitet:
bassocksky
bassocksky
Correctness? Pffffft!
Beiträge
2.010
Ort
DE
Bassix
ß50.866
Machse nix falsch mit.
hatte ich auch mal und war überrascht wie allgemeintauglich der war.
Man kann froh sein dass die nicht "hip" sind und deshalb auf dem Sekundärmarkt für kleines Geld zu haben sind.

Ist für mich eine ähnliche Klasse wie die aktuellen Ibanez TMB 100er - viel Leistung für wenig Invest.
 
 

Oben Unten