Kaufberatung neuer Amp / 2. Amp


fabian94
fabian94
Active Member
Beiträge
92
Bassix
ß2.856
Moin,

Ich bin auf der Suche nach einem Zweitamp, da ich in der zweiten Band momentan noch über die PA spiele.stil hier ist Indie Rock mit Funkelementen. Mein momentaner Amp (Trace Elliot Ah250 mit 4x10 Box) steht im anderen Proberaum.
Da ich zu Faul bin den 2x die Woche hin und her zu fahren, bin ich jetzt auf der Suche nach einem 2. Amp.
Nach erster Recherche hatte ich an einen gebrauchten SVT-6 Pro gedacht (eventuell mit FMC Box). Was meint ihr dazu?
Habt ihr noch andere Vorschläge im Bereich bis 1000€?

Danke schonmal!
 
xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.446
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß39.087
Willst Du Class-D oder einen Amp mit schwerem Netzteil?
Falls ersteres, kannst Du momentan einen Genzler Magellan in den Kleinanzeigen fuer 500 kaufen (ist nicht meiner,
ich weiss aber, dass das super Amps sind...).
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Beiträge
12.659
Lösungen
2
Bassix
ß58.867
Na dann biete ich mich auch mal an. :D

Ich hätte im Paket einen Hartke Kilo Amp sowie eine geschlossene SAD 810 (Vintagesound ähnlich dem Ampegkühlschrank) im Paket für 850 EUR abzugegen. Beides ist in einwandfreiem Zustand Amp 3 Jahre alt, Box ca. 2,5 Jahre.

Standort ist Südhessen.
 
fabian94
fabian94
Active Member
Beiträge
92
Bassix
ß2.856
Danke für die ganzen Antworten!
Nur an alle die mir gerade Angebote gemacht haben: Meine (Neu-)Anschaffung soll erst im neuen Jahr stattfinden, also noch nicht mit Angeboten von mir rechnen ;-)
Werde mir jetzt aber mal ein wenig was zu den ganzen Amps durchlesen.

Willst Du Class-D oder einen Amp mit schwerem Netzteil?.
Was sind denn die Vorteile/Nachteile von Class D im Vergleich zu „konventionellen“ Verstärkern?
 
Logabass
Logabass
Passives Member
Beiträge
12.659
Lösungen
2
Bassix
ß58.867
Was sind denn die Vorteile/Nachteile von Class D im Vergleich zu „konventionellen“ Verstärkern?

Der Vorteil des Class D Amps ist klar die Handlichkeit, d. h. ich bin immer flexibel. Wenn ich das nicht brauche, da ich nicht dauernd auftrete oder oft bei Sessions bin, dann ist das nebensächlich. Dann gibt es für gleiches Geld den vermeintlich besseren, schweren Amp. Da ist oftmals der sog. Headroom einfach besser als bei den meisten Class D Amps. Allerdings muss man sagen, dass die neusten Generationen an Class D Amps schon ziemlich gut sind, die liegen aber alle in der 800 - 1000 EUR Liga. Die schweren Amps werden heute nicht mehr so verkauft, weshalb die i. d. R. recht günstig zu bekommen sind.
 

Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.280
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß412.852
Tragen ist leichter, gut klingen ist schwerer.
Daher hat mich der Veyron so überrrascht.
Die 2 kW-Leistungsangabe ist natürlich absoluter Schwachsinn, wenn man aber die Angabe des Eingangsstromes ernst nimmt, kann die Kiste bis ca. 800W Dauerleistung.
Headroom hat er für gängige Lautstärken und ne fette Wiedergabe für Rock genug, ich hatte ihn parallel zur Vollröhre in Benutzung ;-)
Wäre er zu stark im Sound gegen den BVV 3000 abgefallen, hätte ich ihn nicht mehr.
 
fabian94
fabian94
Active Member
Beiträge
92
Bassix
ß2.856
Die schweren Amps werden heute nicht mehr so verkauft, weshalb die i. d. R. recht günstig zu bekommen sind.
Das ist für mich persönlich ein großer Vorteil. Mein einziger vernünftiger Amp den ich bislang spielen konnte, befindet sich noch in meinem Besitz.
Somit wäre es, wenn ich nicht falsch liege, vermutlich sinnvoller was gebrauchtes (ehemals) gutes und teueres jetzt günstig zu kaufen, als günstig neu zu kaufen und dann mit höheren Wertverlusten wieder zu verkaufen!

Macht es soweit Sinn?
 
doubleball
doubleball
Unvollständig :-(
Beiträge
21.976
Ort
DE
Bassix
ß487.675
Cochise
Cochise
OFC
Beiträge
1.875
Ort
DE
Bassix
ß78.062
Solltest auch überlegen, ob du mit diesem Amp auch live spielen willst, oder den Amp von der ersten Band nimmst,falls Ihr mit der 2. Band Live spielt.
Da könnte man eventuell Abstriche machen.
 
garotti
garotti
well down member
Beiträge
1.409
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß88.337
Schon mal über einen Combo nachgedacht? Für knapp 900.- bekommt man z. B. einen Markbass CMD 112H, der für viele Situationen vollkommen ausreicht, bei gerade mal 18 Kilo Gewicht. Mich hat der Kleine absolut überrascht in Sachen Lautstärke und Klang.
 
 

Oben Unten