LeFay Jazz Bass PUs Output...

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Hallo,

hmm...jaja, ich weiss... neu hier und gleich Fragen stellen...[;-)]
Ich habe mir bei eBay günstig ein paar LeFay Jazz Bass PUs für 5 Saiter gekauft, da ich so viel positives über diese Teile gehört habe.

So, nun habe ich diese Teile eingebaut und muss feststellen, dass die nicht unerheblich weniger Output haben, als die Standart PUs der Jazz Bass Kopie, die sie ersetzen sollten. Auch die PUs, die in meinem Fender JB MIM sind, haben mehr "power".

Nun zu meiner Frage: Können die Pickups defekt sein? Eine falsche Verkabelung möchte ich beinahe ausschliessen, da man , so denke ich, bei Singlecoils nicht so viel arg falsch machen kann.
Oder sind die LeFays bekannt für ihren weniger starken output?
 

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Hallo,

Zitat:Original erstellt von: Elektrolurch

ist wohl so. ich hab einen lefay preci pu, der einen wesentlich geringeren output als vergleichbare pus hat, aber den ton auch besser rüberbringt. das ist allerdings nur problematisch, wenn man die mit anderen pu-fabrikaten zusammen auf einem instrument montiert hat.
Das beruhigt mich doch sehr![:-)] Dachte schon, irgendwas stimmt nicht. Der Sound ist sonst auch wirklich sehr schön, beinahe zu schön... für meinen Geschmack könnte der Sound ruhig etwas *frecher* daher kommen. Rough (wg. Rough Crystal) finde ich die Pus überhaupt nicht.
 

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

ich spekuliere mal, dass das mit der Magnetfeldstärke zu tun hat...[;-)]schwächeres Magnetfeld - homogenerer Klang....[:-P] mal stark vereinfacht[8D]
Aha! Wieder was dazu gelernt.[:-)] Bedeutet das auch, dass dadurch die PUs weniger *störanfällig* sind?
 

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Zitat:Original erstellt von: 4low4

die bartolinis die ich meinem fender J-bass gegönnt habe sind auch etwas leiser als die originalen, aber vom sound und der rauschfreiheit um klassen besser. nachdem ich noch die potmeter von 250 kohm auf 470 kohm erhöht habe war der output ganz ok.
An den Austausch der Potis habe ich auch schon gedacht. Wäre mal ein Versuch Wert.
 

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

ich sach ja immä....500kOhm-Potis einbauen...[8D]
weniger des Outputs wegen als vielmehr des Sounds wegen..[:-)][;-)]
von wegen "Höhenbedämpfung" usw[:-)]
und mich hat der nicht so "lineare Regelweg" bisher noch nicht gestört[:-)]
Also ruhig mal die Potis tauschen und auch 500kOhm für den Toneregler?
 

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Ich hatte testweise das Tone-Poti mal weggelassen. Aber irgendwie fehlte es mir dann doch. Bei meinem Yamaha RBX habe ich es hingegen schon rausgeschmissen. Also gut, keine Billig-Potis geht schon klar. Gibt es auch bei Conrad akzeptable Potis? Ich kann löcher in den Bauch fragen, was?! ;-)
 

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Jau, danke für die Links![:-)]
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

..... warum baust Du dann keinen Mehrfach-Schalter ein? mit unterschiedlichen Kondensatoren kannst Du Dir noch ein "Preset-Wahlschalter" basteln....
Langsam langsam![;-)] Ich bin ja froh, dass ich gerade noch der einfachen JB-Schaltung klargekommen bin.[:D] Was sich interessant anhört, wäre die Möglichkeit, mit einer Schaltung alle Potis zu umgehen (No-Load-Potis, oder so ähnlich)... aber dazu muss ich noch etwas mehr lernen bzw. mal nach Schaltplänen Ausschau halten, ob dass mit meinen beiden linken Händen machbar ist.[:D][;-)]
 

stevie_jb

Member
Bassix
ß670
Hmm... also die Schaltung mit den Blend-Regler wäre 'ne interessante Alternative. Werde mich mal im Urlaub eingehender damit beschäftigen. Vielen Dank für deine Anregungen! [:-)]
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive


aber ich verfehl schon wieder das Thread-Thema.....[:D][;P]
Naja, war ja eigentlich meine Schuld.. [:D][;-)]
 

Oben