Merchandising, Merchandising!


SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.131
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.131
@madmanjens

Da hast du natürlich recht!

Ich brauche die nur nicht für meine Band, sondern für eine andere Veranstaltung.
Da gehe ich davon aus, dass die Leute sich das nur mitnehmen wenn es nicht viel teurer als 10€ wird.
Und ich möchte das Risiko minimieren, am Ende auf nem Stapel Shirts hängen zu bleiben.
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Ich brauche die nur nicht für meine Band, sondern für eine andere Veranstaltung.
Da gehe ich davon aus, dass die Leute sich das nur mitnehmen wenn es nicht viel teurer als 10€ wird.
Das verstehe ich gut, aber an der Stelle ergibt es für mich halt sehr viel mehr Sinn es nicht zu tun.

Ich habe keinen Bock Dich zu missionieren, ist auch nicht mein Anspruch, aber wenn der Mehrgewinn des Erwerbers bei unter 10 Euro liegt, sollte man dafür keine Kinder versklaven.

Ab einem Mehrwert von ca. 1.000.000,00€ für mich alleine, hätte ich da weniger Probleme.:bier:
 
SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.131
OK, ich mache mir nochmal Gedanken über den Endpreis.

Allerdings glaube ich, dass wenn ich mir teure Klamotten kaufe diese auch von Sklavenkindern genäht wurden.
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Da hast Du natürlich auch Recht. Aber wenn Firmen den kompletten Kaufpreis als Gewinn einbuchen, um dann Sklaven zu beschäftigen, kann man gegen die Firma sein oder vorgehen oder einfach bei einer Firma kaufen die zertifiziert, dass sie das nicht tut. Wenn man bei Primark kauft, kann das ausschliesslich von Sklaven sein.
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Ansonsten, schau mal bei Arbeitskleidungsgeschäften. Die bieten so etwas oft als Service und haben überdies häufig ausserordentlich gute Qualität. Zumindest in meiner bescheidenen Erfahrung. Meine werdende Ex-Frau arbeitet hier: http://itboehne.de/
 
madmanjens
madmanjens
Offtopic since 1976
Beiträge
4.978
Ort
DE
Bassix
ß92.960
Keinesfalls! Aber da habe ich gute Erfahrungen gemacht und wenn ich Werbung mache dann mit Quellenangabe.
(n' Schnapps und n' Bier)

Mama Leone!
 

SirBassplayer
SirBassplayer
AD
Beiträge
2.199
Lösungen
1
Ort
Sauerland
Bassix
ß36.131
Danke @leroyunso

Das sieht schon mal gut aus!


@madmanjens aka der Landvogt: Mama Leone, du musst alles dicht machen. Krokodil, dies miese Stück ist wieder da!
 
Merchanguys
Merchanguys
New Member
Beiträge
5
Bassix
ß357
Hallo zusammen!

Ich habe die Diskussion hier gefunden und wollte euch folgendes über die Produktion bei Merchanguys mitteilen:
  • Wir drucken alles selber, in Deutschland in Bielefeld
  • Unsere bedruckbaren T-Shirts sind Fairwair und wahlweise auch Bio, siehe hier: Unsere bedruckbaren Shirts
Ich kenne viele Leute (inkl. mir) die auf Gigs das Merchandise nicht mehr kaufen wenn superbillige Shirts in Putzlappenqualität aus Nahost verwendet werden. Ich finde so viel Verantwortung und Qualitätsbewusstsein sollte sein, auch den Fans ein gutes Produkt anbieten.

So, dann weiterhin viel Spaß mit den tiefen Tönen und weiterrocken!
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.662
Hallo und herzlich willkommen bei bassic,
schön, daß Du mit uns über Deine Produkte sprechen möchtest. Man kann hier übrigens Werbung schalten, ist gerne gesehen.
Haste mal 'ne Preisliste für bei Euch zu kaufendes? Was ist Eure maximale Druckgröße auf Shirts?
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.662
Ausweislich der Preisliste 2015/09 (hat wer ne neuere?) kosten z.B. bei MT 50 185er Gildan mit 4Farbdruck 350€. Bei Euch dann so als B&C-Shirts @Merchanguys ?
 
Merchanguys
Merchanguys
New Member
Beiträge
5
Bassix
ß357
Danke für dein Interesse.

Unser Geschäftsmodell ist ein etwas anderes als nur T-Shirt Druck, wir bieten On-Demand Textildruck und Fulfilment als Onlineshop für Bands. Der Service ist für die Künstler Kkostenlos und es gibt eine Provision für jeden verkauften Artikel ab dem ersten Stück.

Das Prinzip kann man hier nochmal detaillierter nachvollziehen: Bandmerchandise – wie es funktioniert

Unsere Standard-Shirts sind von B&C in 190 gramm, die wir von der Qualität besser finden als die von Gildan. Zudem sind sie FairWair und Oeko-Tex zertifiziert.

Die Maximalgröße im Digitaldruck ist bei uns 406 × 508 mm.

Bei 50 Shirts mit gleichem Motiv ist Siebdruck kostengünstiger als DTG Digitaldruck (Direct to Garment). Für die genauen Kosten müssten wir das Motiv sehen. Bitte schreib eine Anfrage an hello@merchanguys.de und häng das Design an. Wir machen dann gerne ein entsprechendes Angebot.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.662
Ich hab das auf Eurer Seite schon gelesen, danke für die nochmalige Erklärung Eures Geschätsmodells, Ihr konkurriert halt mit Spreadshirt und nicht mit richtigen Merchdruckereien.
Dies interessiert mich jetzt allerdings nicht so, da wir unseren Kram lieber selber verkaufen. Vor Ort oder per BigCartel.
Ich bewege mich halt eher dort, wo man für Shirts für 20€ schief angeschaut wird, es sei denn, die sind im Kollektiv selbstgesiebt und 2€ gehen an die Flüchtlingshilfe.
Also als Motiv z.B. mal das hier, auf schwarz, 50 Stück, maximale Druckgröße:
Power.JPG
 
Merchanguys
Merchanguys
New Member
Beiträge
5
Bassix
ß357
Wenn du meinst, dass 20 Euro VK für ein 5-Farbig (dein Anhang, 4 Farben plus weisser Unterleger) bedrucktes Fairtrade Shirt zu viel ist finde ich das schade. Alleine der Druck kostet in der kleinen Auflage schon knapp 5 Euro pro Shirt.

Ich sehe auch selten auf Konzerten Shirts unter 20 Euro und diese sind meist trotzdem auf sehr günstigen Textilien gedruckt welche ich aus oben genannten Gründen nicht kaufe.

Ich empfehle Dir, dann doch eher eine Siebdruckerei in Osteuropa zu suchen und ein Bangladesh-Shirt für 80 cent bedrucken zu lassen wenn es Dir wirklich nur um den Preis geht. Ich persönlich würde soetwas nicht kaufen, aber ich gebe auch lieber 25 Euro mit gutem Gewissen für ein Shirt aus von dem ich dann länger etwas habe.

Bedenke bitte auch, dass du das angehängte Motiv aufgrund von Urhebberrechten vermutlich nicht einfach auf T-Shirts drucken darfst welche du dann verkaufst.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Beiträge
5.745
Lösungen
3
Bassix
ß66.662
Wenn du meinst, dass 20 Euro VK für ein 5-Farbig (dein Anhang, 4 Farben plus weisser Unterleger) bedrucktes Fairtrade Shirt zu viel ist...
Das habe ich nicht behauptet, lies es Dir doch nochmal durch.
Ich habe natürlich nicht vor, das Motiv (das ist aus Deinem Shop) drucken zu lassen, das war bloß als Beispiel gemeint für einen groben Kostenvoranschlag. Der ist auch noch nicht gekommen.
Wieso Osteuropa? Da unterstütze ich wie bereits geschrieben lieber mein heimisches Zeckenkollektiv, wenn ich's bunt mag auch gerne korrekter als alles was Du hast aus Überproduktionsresten.
Die Frage ist eher, wer in der Kette womit wieviel verdienen will.
Ich sehe auch selten auf Konzerten Shirts unter 20 Euro
Auf was für Konzerten bist Du so?
 
 

Oben Unten