Mucke auf ZDF Kultur

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Gerade laufen die "Broilers" auf ZDF Kutur xx(
Ok hat nix zu sagen, aber ich finde die schon arg grottig, ums nett zu sagen. Das hat jetzt auch nix mit dem Genre an sich zu tun.
Überhaupt, ich persönlich finde die Mucke die dort gezeigt wird überwiegend scheiße.
Bin ich der einzige?
Wie denkt Ihr darüber?

..
na toll, jetzt gehts mit "Madsen" weiter, ich schalte dann mal aus!
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
vielleicht liegts ja auch nur an mir (und dem alter), aber rockpalast, grugahalle und lorelei, ja, das war geil.

ich finde aber auch gerade neue mucke zum teil richtig gut und interessant, aber das zeugs das auf zdf kultur läuft, na ja...
 

Jazzmen

Well-Known Member
Bassix
ß20.647
Sorry, aber da schau ich mir lieber die Jazzline auf WDR und Jazz oder nie auf ARD- Alpha an.
Ich finde es schade, dass die guten alten Aufzeichnungen aus den 70s und 80s vom Rockpalast nicht mehr neu ausgestrahlt werden.........damals hatte es noch echt coole Konzerte.
I Concert bringt ab und zu auch noch gute Konzertmitschnitte (Pay TV).
 

Oli Wan

Verrickt
Bassix
ß98.339
also ich find, da kommen manchmal richtig gute sachen auf zdfkultur!
ich bin ja auch nicht mehr klein, aber es gibt viel gute neue musik, halt nicht gerade tagsüber in den üblichen radiosendern..
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß74.529
Kann mich noch gut an "Ohne Filter" und "Ohne Filter extra" ab ca mitte 80iger jahre erinnern !

Ohne Filter
D 1983–2001
1983–2000 (SWR); 1984–1997 (ARD). „Musik pur“.

Musiksendung, in der Pop-, Rock- und Jazzbands live im Fernsehstudio spielten. Wie schon beim Vorgänger Lieder & Leute traten in der regulären Sendung, die meist 60, zeitweise auch 45 Minuten lang war, immer mehrere Bands auf, die jeweils mehrere Songs spielten. Diese reguläre Reihe, die es auf 54 Ausgaben brachte, startete und endete in Südwest 3, lief aber von Ausgabe 2 bis 46 erfolgreich im Spätprogramm des Ersten.

Darüber hinaus widmeten sich rund 200 Spezialausgaben „Ohne Filter extra“ im Dritten Programm (1984–2001) immer nur einer Band, deren Studiokonzert die gesamte Sendelänge füllte. Die Bandbreite reichte von Topstars wie Chris Rea und Joe Cocker bis zu hervorragenden, aber recht unbekannten Künstlern wie Ezio und Keb’Mo.

Einiges ist auf youtube eingestellt :
https://www.youtube.com/results?search_query=ohne+filter
 
Oben Unten