Music Man SUB mit Flats ?

Catfish

Grundtontechniker
Hallo
Bin mal wieder am experimentieren. Eigentlich klingt der Bass mit Coco Stainless Steel toll. Nun mag ich aber die Haptik von Flats sehr gerne. Auf einen Billig(h)eimer :-) klingen z.B. Fender Flats super. Auf dem MuMa hingegen grauenvoll. Vor allem die G Saite. Vertragen sich Flats und MuMänner nicht. Der SUB hat ja ein anderes Korpusholz als das Original .
 

Catfish

Grundtontechniker
Dann gehen eben Fender Flats nicht. Das ist wie den Teufel mit Weihwasser überschütten. Habe unterschiedliche Boxen genommen , Hochtöner rein und wieder rausgenommen . Nur eines habe ich nicht getan, nämlich die Amps ausgetauscht.:rolleyes:
 

Thorben76

Hier könnte ihre Werbung stehen
Bassix
ß15.198
aber eine seeeehr subjektive... Geschmäcker sind eben sehr verschieden.
Ja zum Glück.

Dennoch kann ich mir Flats auf einem MuMa überhaupt nicht vorstellen. Der klingt dann wie aus Linde :-)
Ne im Ernst mit MuMa verbinde ich persönlich wirklich irgendwelche Super Bright Roundwounds.
Würde ihn aber gerne mal mit Flats hören.
 

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß48.417
Der Stingray, ob nun 2- oder 3-Band, ist mit Sicherheit nicht das One-Trick-Pony für das ihn viele halten. Abhängig von der Position der rechten Hand kann man auch schöne warme Jazzsounds mit ihm zaubern. Warum also sollten Flats da nicht zu passen? Durch die aktive Eletronik kann der Ray deutlich mehr als sein Grossonkel Preci. Man muss es nur herauskitzeln können (und wollen).
Ich würde es übrigens auch mit den Chromes probieren.
 

Catfish

Grundtontechniker
Werde die Flats mal auf den Sandberg Electra Vs 4 aufziehen. Mal hören wie das ist. Auf den MuMa bleiben sie auf keinen Fall. Da kommen wieder die Coco drauf.
 

jogurt

Active Member
Bassix
ß3.479

Music Man mit Flats.

Mein Sting Ray fristete sein Dasein im Koffer, weil mich die zu leise G-Saite nervte. Als ich von meinem Semiaccoustic Brite Flats herumliegen hatte, zog ich sie ohne grosse Erwartungen auf und voila, der Bass ist wieder im Gebrauch.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
aber von cocco bitte nur die steels auf den ray!
ich habe gerade mal nickels auf meinem, gefällt mir nicht so dolle.
die cocco steels waren auf catys sub aber geil.
fender flats würde ich aber auch nicht auf einen ray ziehen, wenn, dann thomastik oder als 2. evtl. die chromes. die werden caty aber etwas brav daherkommen, schätze ich. besonders, wenn die ein weilchen gespielt sind. die thomastik halten viel länger ihr hohes level.
ansonsten, wie oben erwähnt, evtl. mal die brites probieren. die mag ich von der haptik nicht soooo sehr.
die brites hatte ich auch mal auf einem semi-hollow, da gefielen sie mir gar nicht, auf einem "normalen" ging aber die sonne auf.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.444
Also die Musicman Flats klangen bei Ed Friedland ziemlich cool (ok, bei dem klingt alles cool [¦)])

Ansonsten, die dicken LaBellas kommen fett auf nem Ray, ihm fehlt dann aber dieses Zing im Attack. Oder eben Chromes ...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Die GHS Precision Flats finde ich wiederum arg gruselig, stinklangweilige Flats. So verschieden sind die Geschmäcker.
Die hab ich gerade auf einem PJ, da fliegen die baldigst wieder runter...
 

jogurt

Active Member
Bassix
ß3.479
Dagegen gibt es ein recht einfach Rezept: Polepieces in der Höhe "angleichen". [/QUOTE]

Danke!
Vielleicht werde ich dank deines Tipps eines Tages doch wieder zurück auf die Rounds wechseln...
 

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß84.814

Music Man mit Flats.
.
Das wird immer wieder kolportiert und der Sound der Chic-Scheiben lässt diesen Schluss auch durchaus zu. Allerdings haben sowohl Bernard Edwards (RIP) als auch Nile Rogers immer betont, dass es einfach nur sehr, sehr alte und abgespielte Saiten waren. Edwards hat sie wohl nie gewechselt. Aber extra Flats waren es wohl nicht. Ich erinnere mich an ein Interview mit Edwards, in dem der Interviewer fragte, was für Saiten Edwards denn benutze und dieser meinte.."Whatever strings come on a new Stingray." ..oder in der Art.

Hier hört man Edwards ein bissl solo...
 
Zuletzt bearbeitet:

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
witzig, nach vielen jahren traf ich einen alten bekannten wieder. der ist 5-10 jahre zuvor von gitarre zu bass gewechselt, einen rbx 170 der ersten stunde.
ich frage "und, haste noch den rbx"?
er: "sicher".....
"sonst keinen"?
"nö, wozu"?
"welche saiten haste denn drauf"?
verständnisloser blick..."keine ahnung, na die, die drauf waren"
 
Oben Unten