Musicman und Jazzbass Sound

Krokus

New Member
Bassix
ß240
Hallo,

zwei Fragen hab' ich hier: hat jemand mal den Harry Haeussel "BigMag" ausprobiert? Sieht so aus, als wenns waere was ich suche; ausser das in Beschreibung steht, dass sich der Sound vom Jazzbassklang "wegbewegt". Ich suche einen Pickup System, dass einerseits die dreisten Mitten eines Jassbass hat aber gleichzeitig den Druck und die schnellen fetten Tiefen eines Musicman bietet. Ist das irgendwie machbar? Am liebsten waere mir, wenn ich das Gute von beidem miteinander mischen koennte. Ueber eine Antwort und Erfahrungsbericht zum BigMag wuerde ich mich sehr freuen.

Gruss,
- Krokus
 

wodaso

Member
Bassix
ß548
Da fällt mir spontan der ATK 400/405 von Ibanez ein, oder auch die RoadGear Serie, die jeweils mit J- und MM-PUs bestückt sind. Beide kommen im Grundsound wohl Deinen Vorstellungen schon recht nahe, wobei der ATK400 fünf schaltbare Spulenkombinationen anbietet, der RD je nach Modell eine PU-Blende sowie Coil Switch.

Die solltest Du mal antesten, ich könnte mir vorstellen, dass das passen könnte ;-))
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Auch wenn es Rumblebird nicht passt ;-) erwähne ich jetz hier mal den FNA Jazzman von Warwick,der die selbe PU Bestückung wie der genannte ATK und Rumblebirds selbstgebauter Bass hat.Ich kann dir sagen das ist einfach unglaublich was in dieser Kombination steckt.
 

Krokus

New Member
Bassix
ß240
Danke fuer die regen Antworten. Krieg langsam eine bessere Vorstellung davon.

Frage: Hast Du beide Pickups ausgetauscht oder den BigMag nur am Steg eingesetzt?

Auf die Musikmesse zu gehen uebrigends ist ein guter Tip. Das mir Depp das nicht selbst einfaellt... Meinen Bass habe ich vor ca. 12 Jahren in der Formentera Werkstatt von den ehemaligen Rockinger Jungs selbst gebaut. Das kann ich uebrigends nur jedem empfehlen, der ueber einen neuen Bass nachdenkt. Falls jemand Interesse an der Story hat, schreib ich mal wie es war und schicke Fotos vom Endresultat.

Auch die PickUps sind entsprechend selbst gewickelt, waren aber nie das, was ich wirklich wollte. Damals in der Werkstatt kamen die Picks erst auf dem allerletzten Druecker dran, sodass das dann gehudelt war. War uebrigends nicht Schuld der Jungs dort. (Ich hatte mir zwei ´"Eisenhoelzer" ausgesucht: Bubinga fuer den Body und Amazake fuer den Hals. Das Amazakenholz fuer den Hals war uebrigends eine uralte ehemalige Eisenbahntrasse. Ich dachte bei soviel Eisenbahngroove, muss dies Holz den Wahnsinnssound haben und unverwuestlich sein; und so isses dann gluecklicherweise auch rausgekommen. Die Bearbeitung war aber die reine Hoelle: ich habe naechtelang wie irre geraspelt, bis die gewuenschte Form da war.)

Nachdem ich mir kuerzlich endlich einen Glockenklang Soul + Glockenklang 15" Box gegoennt habe (hab' ich gegen einen 96' Volvo Kombi mit Ledersitzen getauscht), war nach kurzem ausprobieren klar, dass ich die Picks nun endlich ins Museum bringen muss.

Ncoh 'ne Frage: was hat der Spass den insgesamt gekostet. Harris BigMag + Schaltung fuer alle Kombinationen? Wenns in die Naehe von 500 Euro kommt, kann ich mir gleich custom PU's machen lassen, die haargenau dem entsprechen, was ich mir vorstelle.
 

Krokus

New Member
Bassix
ß240
Danke fuer die regen Antworten. Krieg langsam eine bessere Vorstellung davon.

Frage: Hast Du beide Pickups ausgetauscht oder den BigMag nur am Steg eingesetzt?

Auf die Musikmesse zu gehen uebrigends ist ein guter Tip. Das mir Depp das nicht selbst einfaellt... Meinen Bass habe ich vor ca. 12 Jahren in der Formentera Werkstatt von den ehemaligen Rockinger Jungs selbst gebaut. Das kann ich uebrigends nur jedem empfehlen, der ueber einen neuen Bass nachdenkt. Falls jemand Interesse an der Story hat, schreib ich mal wie es war und schicke Fotos vom Endresultat.

Auch die PickUps sind entsprechend selbst gewickelt, waren aber nie das, was ich wirklich wollte. Damals in der Werkstatt kamen die Picks erst auf dem allerletzten Druecker dran, sodass das dann gehudelt war. War uebrigends nicht Schuld der Jungs dort. (Ich hatte mir zwei ´"Eisenhoelzer" ausgesucht: Bubinga fuer den Body und Amazake fuer den Hals. Das Amazakenholz fuer den Hals war uebrigends eine uralte ehemalige Eisenbahntrasse. Ich dachte bei soviel Eisenbahngroove, muss dies Holz den Wahnsinnssound haben und unverwuestlich sein; und so isses dann gluecklicherweise auch rausgekommen. Die Bearbeitung war aber die reine Hoelle: ich habe naechtelang wie irre geraspelt, bis die gewuenschte Form da war.)

Nachdem ich mir kuerzlich endlich einen Glockenklang Soul + Glockenklang 15" Box gegoennt habe (hab' ich gegen einen 96' Volvo Kombi mit Ledersitzen getauscht), war nach kurzem ausprobieren klar, dass ich die Picks nun endlich ins Museum bringen muss.

Noch 'ne Frage: was hat der Spass den insgesamt gekostet. Harris BigMag + Schaltung fuer alle Kombinationen? Wenns in die Naehe von 500 Euro kommt, kann ich mir gleich custom PU's machen lassen, die haargenau dem entsprechen, was ich mir vorstelle.

-Krokus
 
Oben