An die mehrfach (ge)preci(ten)... Raus aus dem Irrwald, zurück zum Precision


precision78
precision78
Well-Known Member
Bassix
ß97.328
Volume/Balance/Tone
Da funktioniert das Mischen genauso wenig.
Habe es gerade eben noch mal bei meinem American Elite Jazz Bass ausprobiert. Ein Millimeter von der Mittelrasterung des Balance-Reglers weggedreht, und der andere PU ist komplett weg. Auf dem ganzen Regelweg passiert rein gar nichts mehr.
Also ist eigentlich Volume / Tone / 3-Wege-Schalter die praktikabelste Lösung.
 
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Bassix
ß10.393
Ein Millimeter von der Mittelrasterung des Balance-Reglers weggedreht, und der andere PU ist komplett weg.
Vielleicht ist das ja beim Balance Regler so. Keine Ahnung. Ich kann mit Vol/Vol/Tone das schon differenziert einstellen, da ist nix gleich weg, wenn ich z.B. den Neck PU ein wenig rausdrehe. Der ist dann halt weniger präsent, aber nicht weg.
 
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Bassix
ß10.393
Ist vielleicht interessant, was die Kollegen mit Balanceregler so berichten. Ist ja möglicherweise eine Eigenart dieser Elektronik; ich hab den Eindruck, dass die meisten mit V/V/T damit nicht soviel Probleme haben. Man muss mit spitzem Finger regeln, ist komplexer als ein Preci, aber keine Raketentechnik. Ich bekomm es hin...
 
Chuck
Chuck
MusicMan
Ich kann mit Vol/Vol/Tone das schon differenziert einstellen, da ist nix gleich weg, wenn ich z.B. den Neck PU ein wenig rausdrehe.
Ich kann diese Problematik jetzt auch nicht wirklich nachvollziehen. Vllt. liegts daran, daß ich mir da darüber nie Gedanken gemacht hab. Auch nicht "den hinteren auf 8/6 aufreiben und vorderen annähernd voll" - ich hab bei Jazz Bässen immer nach Gehör eingestellt, wenns paßte hatte es gepaßt.
 
allerbest
allerbest
Tut nichts zur Sache!
Auch von mir frohe Weihnachten!
Habt ihr bei euren Einstellungsexperimenten eigentlich keine SC-Brummprobleme? Wenn ich meinen JB nicht komplett aufdrehe (für mich auch der bässte Sound) fängt es meistens an zu brummen.:bier:
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Habt ihr bei euren Einstellungsexperimenten eigentlich keine SC-Brummprobleme? Wenn ich meinen JB nicht komplett aufdrehe (für mich auch der bässte Sound) fängt es meistens an zu brummen.:bier:
Frohe Weihnachten!
Mittlerweile spiele ich ja fast nur noch die MuMan Big Als, die haben Dummycoils unter dem eigentlichen PU aber in wirklich vielen Jahren mit "echten " Singlecoils Jazzy und Yamaha BB wo ich viel Neck PU only genutzt habe hatte ich nur sehr selten mal echt so störende Brummprobleme, dass ich wieder beide PUs gespielt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

TomW
TomW
Duck
Doch, wenn ich direkt vor der Anlage stehe (um zB irgendwas am Amp einzustellen) fängt's natürlich an zu Brummen ... aber während des Spielens stehe ich eher 2 Meter entfernt
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Äähmmm, klar brummt es, wenn ich zu Hause direkt vorm PC sitze um irgendwas mitzududeln, streut das ordentlich ein.

Aber auf der Bühne oder 50cm weiter weg? Nö, eigentlich nicht.
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
ob dazuregeln klappt oder nicht
das klappt vor allem wenn man beide PUs NICHT voll aufdrfeht und stattdessen mehr Gain am Amp nutzt. Das Problem dabei ist dass man zwar gute Mischsounds hinbekommt, die aber schwer zu reproduzieren sind.

Ich hab in einen Bass das Blendpoti von Bourns und das macht über einen guten Teil des Regelweges Soundunterschiede, zumindest an meinem Gibson Midtown. Dort mischt er nen sehr heißen Singlecoil (Novak bisonic) mit dem normalen Bridgehumbucker.
 
Suba
Suba
Well-Known Member
Bassix
ß11.287
das klappt vor allem wenn man beide PUs NICHT voll aufdrfeht und stattdessen mehr Gain am Amp nutzt. Das Problem dabei ist dass man zwar gute Mischsounds hinbekommt, die aber schwer zu reproduzieren sind.
Was meinst du genau mit den „guten mischsounds“, die schwer zu reproduzieren sind?

Ich bin mit diesem Thread um einiges gescheiter geworden... denn in meiner mittlerweile doch bald 20-jährigen Bassistenkarriere war mir noch nie so bewusst, wie tricky ein jb sein kann. Zu meiner Entschuldigung kann ich sagen, dass ich erst seit ca 2 Jahren wieder einen jb spiele. Vorher einige Jahre stingray5 und später einen Preci. Auf alle Fälle ein dickes Lob ans Forum, wo ich mal mehr, mal weniger mitlese. :great:
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Naja, eben mehr Neck bzw mehr Bridge PU ändert den Sound von breit und eher tief zu drahtiger und das relativ stufenlos, solange amn keinen PU voll aufdreht. Dadurch gibt es weniger Auslöschungen in den Mitten. Man muss aber auch sagen dass genau die je nach Bandsound auch gut sein können, weil Platz für die anderen Instrumente bleibt.
 
boumbase
boumbase
Well-Known Member
Bassix
ß11.703
Ein JB macht doch keine Probleme....
Die PU Höhe stellt man einmal ein.
Die Potis vor dem Spiel, quasi wie ein Soundcheck. Dann sollte das passen. Einzig
für den Mute in Spielpausen braucht es eine Lösung (am Amp oder Tuner oder Sender)
Für mich ists zumeist Neck 100 und Bridge ca 80 Prozent
:bier:
 
 

Oben Unten