Mywatt - Ende Legende!


cfortner
cfortner
Well-Known Member
Hallo,

ich bin sehr freundlich und zurückhaltend, wenn mal etwas nicht rund läuft, wir sind alle nur Menschen.

Was mir jetzt mit einem neuen (!) Amp von Max Weber, einem Mywatt 400, passiert ist, macht mich nur noch wütend.

Vor einigen Monaten hatte ich Max Weber aufgrund eines Posts hier im Forum gefragt, ob er mir einen Mywatt 400 bauen könnte. Er antwortete sofort, bat um Konversation per Email und machte mir das Sonderangebot, mir für 1100€ einen 400er zu bauen (kostet sonst 1800€). Aufgrund der Coronoa-Situation, die mich wirtschaftlich relativ verschont hat, machte ich ihm das Gegenangebot, ihm 1300€ zu zahlen, was er akzeptierte.

Nach ein paar mal Nachfragen kam dann ein roter Mywatt 400 bei mir an (das Tolex hatte ich mir gewünscht und extra bezahlt).

IMG_3524.jpg


Auf den ersten Blick fiel die ungenaue Tolexverarbeitung auf, Max hatte mich aber vorgewarnt, das könne er nicht so gut. Ist ja auch hier im Forum schon Thema gewesen, sei es drum.

IMG_3536.jpg
IMG_3538.jpg


Wie es meine Art ist, messe ich die Amps immer einmal durch und schaue mir an, wie sie funktionieren. Also den Mywatt angeschmissen, alle sechs 6550 glühen, die Vorstufenröhren auch, Stand By ausgeschaltet und gemessen. Totale Ernüchterung: Nach meiner Methode (Beginn der Einstauchung des Endstufensignals an einem dicken Lastwiderstand) habe ich knapp über 22V RMS gemessen. Das sind ca. 120W, darüber harte Begrenzung.

Mywatt 400 4 Ohm max.jpg
IMG_3533.jpg


Daraufhin habe ich ihn aufgemacht und war geschockt. Dazu ein paar Fotos:


IMG_3545.jpg
IMG_3546.jpg


Das Chassis hatte nur 4 Löcher für Endstufenröhren, da hat Max dann mal zwei weitere "eingebaut". Scharfkantig, viel zu geringer Abstand der Hochvoltleitungen zum Chassis, alles irgendwie verdreckt.

Den Netztrafo hat er genau so reingepfuscht:

IMG_3544.jpg


Kabel wurden, statt mit Kabelbindern oder ähnlich, mit Klebemasse befestigt, Hochlastwiderstände liegen nicht fixiert herum:

IMG_3547.jpg


Und die 220V-Anschlüsse noch mal kurz warm zu machen, damit sie schrumpfen, war auch nicht mehr drin:

IMG_3548.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
OliB.
OliB.
Auf Kohle geboren
Bassix
ß84.389
Ich hatte vor einiger Zeit einen Mywatt 200 der war ca von 2015....
Der sah damals deutlich besser verarbeitet aus!

Was sagt denn @Max Weber dazu, du hast doch bestimmt mehrfach mit ihm geschrieben / telefoniert?
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Alle sechs Bananenbuchsen, die dem BIAS-Abgleich dienen, sind lose, lassen sich frei drehen, nur ein Frage der Zeit, bis die Muttern nach hinten rutschen und ggf. Kurzschlüsse machen:

IMG_3543.jpg


Das Netzteil bringt, wie zu erwarten, gut 650V. Aber es kommt keine Leistung raus! Also habe ich ihn angerufen, er druckste etwas rum, das hätte er ja noch nie erlebt, ich solle ihn zurück schicken.

Gesagt, getan (incl. Höherversicherung bei DHL) - danach Sendepause, wochenlang.

Ich habe mehrere Mails und PN geschrieben, ihn dann angerufen, konnte sich zuerst nicht an den Mywatt 400 erinnern. Dann doch, er sei noch nicht dazu gekommen etc. Ziemlich genervt sagte ich ihm, dass ich den Mywatt stornieren wolle, da er nicht wie erwartet funktioniere. Seine Antwort: Das ginge nicht, er sei Rentner und könne die 1300€ nicht zurück zahlen. BTW, eine Rechnung habe ich auch nicht bekommen, er scheint das Geld einzustreichen und nicht zu versteuern.

Nach mehrmaligem Nachhaken und Androhung von Rechtsanwalt und Steuerfahndung kam die Nachricht, es hätte am Impedanzwahlschalter gelegen, ausserdem hat er eine (!) defekte 6550 gegen eine KT88 getauscht. Der Amp sei jetzt fertig, er würde ihn versenden.

Danach - Sendepause. Mehrfaches Anrufen (er erinnerte sich jedes mal nicht an mich) brachte zunächst nichts. Erst als ich in meiner Verzweiflung selber für 25€ einen DHL-Versand gebucht (incl. Abholung bei Max Weber!!!) und ihm per Mail zugeschickt habe, kam er dann hier wieder an.

Ergebnis: Der Impedanzwahlschalter schaltet mechanisch besser, der alte war ausgeleiert. Etwas Tolex vorne an der Frontplatte wurde angeflickt. Die sechs Bananenbuchsen sind weiter lose, obwohl ich es ihm gesagt hatte. Der Ausgangstrafo hat sich beim Versand bewegt und steht schräg auf dem Board.

Und er bringt sagenhafte 19 Volt RMS an 4 Ohm !! Das sind gut 90 Watt, wie mein Dynacord Eminent II.

Fazit:

Ich würde ums Verrecken nie wieder bei Max Weber kaufen. Er hat keine Firma mehr, sondern verkauft illegal und unversteuert technischen Schrott, für Reklamationen braucht man nicht nur Nerven, sondern im Zweifelsfall einen Anwalt und Kontakte zur Steuerfahndung.

Sehr, sehr schade....

Das Teil ist also ein Bastelobjekt ohne wesentlichen Wert, mal sehen, was ich daraus machen kann.

So long

Christian
 
allerbässt
allerbässt
Tut nichts zur Sache!
Ich bin fassungslos, um es diplomatisch auszudrücken...
Ich hoffe stark, du kannst da noch was reißen.... :O! :great:
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Ich habe mehrere Mails und PN geschrieben, ihn dann angerufen, konnte sich zuerst nicht an den Mywatt 400 erinnern. Dann doch, er sei noch nicht dazu gekommen etc. Ziemlich genervt sagte ich ihm, dass ich den Mywatt stornieren wolle, da er nicht wie erwartet funktioniere. Seine Antwort: Das ginge nicht, er sei Rentner und könne die 1300€ nicht zurück zahlen. BTW, eine Rechnung habe ich auch nicht bekommen, er scheint das Geld einzustreichen und nicht zu versteuern.
Mhh,

ohne das jetzt zu verteidigen, das ist eine Frechheit sich so zu verhalten als auch überhaupt so einen Amp anzubieten - aber kann das schlicht sein, das Herr Weber, ohne ihm zu nahe zu treten, nicht mehr ganz auf der Höhe ist(Demenz)?
Er hat ja mal sehr gute Arbeit geleistet, hat eine etwas veraltete aber ordentliche Homepage - also weiß eigentlich wie geht.
 
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Mhh,

ohne das jetzt zu verteidigen, das ist eine Frechheit sich so zu verhalten als auch überhaupt so einen Amp anzubieten - aber kann das schlicht sein, das Herr Weber, ohne ihm zu nahe zu treten, nicht mehr ganz auf der Höhe ist(Demenz)?
Er hat ja mal sehr gute Arbeit geleistet, hat eine etwas veraltete aber ordentliche Homepage - also weiß eigentlich wie geht.
Ehrlich gesagt, das kam mir so vor. Obwohl er sich nach ein paar Anstössen dann doch erinnerte.
 

mucbass56
mucbass56
nie ohne Röhre
Bassix
ß7.938
Hallo Chr.

interessant zu Lesen.
Weberamps liegen zwar eh nicht in einem Bereich, der GAS auslösen würde, wie bekannt gilt meine Liebe den Amps aus Straubing, Pocking und den alten Fenders, die ich für einen Musikerfreund seit fast 50J Pflege.

Aber was man da sieht, geht eigentlich gar nicht.
Von der elektrischen Sicherheit(!), bis zu den Lötkünsten. Ich bin zwar tolerant, aber wenn ein 15W Bastelamp und Bauteiletester so aussieht. Naja. Aber bauen und verkaufen?

Kann Dir zustimmen.
Mal schauen was @beate so dazu sagt.

Schönen Sonntag
 
DerWaechter667
DerWaechter667
Well-Known Member
Bassix
ß23.804
Krasse Geschichte!
Wenn ich jetzt überlege, ich hätte mir den gekauft…
Ich habe bei meinem AD (den ich mir stattdessen gekauft habe) die Röhren gewechselt und den Bias an dem einen Poti eingestellt. Aber das war es dann auch schon. Mehr würde ich mir bei den Röhrenamps niemals zutrauen.
Sowas darf man doch keinem anbieten!
Da kann ja wer weiß was passieren!
Kurzschluss und die ganze Bude fackelt ab!
Da hat er als Hersteller ja wohl eine gewisse Haftung einzuhalten. Rentner oder nicht.
Das ist wirklich ein starkes Stück, ich bin schockiert!
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Ehrlich gesagt, das kam mir so vor. Obwohl er sich nach ein paar Anstössen dann doch erinnerte.
Das kann aber bei beginnender Demenz schon noch passieren mit dem(erst mal) wieder erinnern.
Evtl bin ich da auch etwas "ge-biased" wie man heute so schön sagt; der Onkel meiner Frau ist Alzheimer-Forscher und textet einen immer tüchtig damit zu wenn man ihn sieht - aber ist ja auch nichts exotisches.

Jedenfalls scheint es dem Mann ja nicht sonderlich gut zu gehen, doofe Situation.

Ich wäre bei dem Amp völlig verloren gewesen, da ich solche Kisten nicht aufmache und davon ausgehe das sie erst mal einfach funktionieren, mal vom Finanziellen ganz abgesehen. Es gibt Leute, die sich jeden Monat ein paar Euro zurücklegen ums sich einen Traum vom Vollröhrenamp erfüllen zu können und dann kommt so ein nicht rückabwickelbarer Müll an.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
OliB.
OliB.
Auf Kohle geboren
Bassix
ß84.389
Au Backe, das tut mir echt Leid @cfortner !
Die MyWatt basieren doch auf den alten Hiwatts, von denen wie ich glaube die Pläne frei verfügbar sind…
Da Du ja elektrotechnisch fit bist….kannst Du damit ggf. was anfangen?


Edit fügt noch die Sammlung ein: https://hiwatt.org/tech2.html
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Bassix
ß38.483
cfortner
cfortner
Well-Known Member
Au Backe, das tut mir echt Leid @cfortner !
Die MyWatt basieren doch auf den alten Hiwatts, von denen wie ich glaube die Pläne frei verfügbar sind…
Da Du ja elektrotechnisch fit bist….kannst Du damit ggf. was anfangen?


Edit fügt noch die Sammlung ein: https://hiwatt.org/tech2.html
Danke, das habe ich alles. Das Netzteil steht, ich denke, es liegt am Ausgangsübertrager. Der ist amtlich gross und schwer, kann aber einen falschen Raa haben oder falsch angeschlossen sein.
 
 

Oben Unten