neuer Bass, Flöhe husten.


nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Beiträge
423
Bassix
ß13.092
Darf ich kurz euere Expertise bemühen?
Ich hab seit dem WE einen neuen Bass in der Hütte. Viel Einstelleinarbeit, aber jetzt gut zu bespielen.
Scheisse ist, dass ich darauf Slapsachen so gut spiele wie noch nie, und sich der Rotz auch noch sehr gut anhört. Gleiche gilt für Plekspiel.
Nur die Tonformung fühlt sich bei dem Zeug was ich zu 98% ansonsten spiele sehr fremd an. Irgendwie "wobbelig".
Besonders mit der leeren E Saite bin ich nicht zu frieden. An die Brücke und Sattel die Saite angepresst. Hohe und niedere SAitenlange probiert.
Höre ich die Flöhe husten?
Hier die E Saite vom neuen, dann mein Yamaha BB.
 
tommih
tommih
Sabbath-Vintage & Sparkle-Paisley
Beiträge
822
Ort
Kleinwallstadt
Bassix
ß47.733
Ja, die E-Saite vibriert anders. "unreiner" in meinen Ohren. Aber ich bin kein Experte was man da nun machen sollte 🙈

Ich kann nur Deinen subjektiven Eindruck bestätigen dass da was anders ist und klingt 🤗
 
nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Beiträge
423
Bassix
ß13.092
Danke, mit der Verzerrung hab ich nicht aufgepasst. Das kommt vom Interface, der Neue hat einen hohen Output. Der Peak beim Anschlag haut anständig rein.
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.463
Bassix
ß160.152
Ich meine zu hören, daß Du die Bässe unterschiedlich anschlägst :D
Die etwas wackelnde Intonation höre ich auch auf dem Yamaha. Also dieses Gefühl, daß sich die Obertöne erst sortieren müssen, bis klar ist, wer den Grundton gibt.
 
Masl
Masl
Well-Known Member
Beiträge
4.850
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß71.402
Ich hatte so ein Phänomen mal, nachdem ich die Saiten nicht gut genug aufgezogen hatte. Abhilfe: Die E-Saite kräftig auf den Saitenreiter bzw ganz kurz davor herunter drücken. Dann nachstimmen und nochmal hören.
 
nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Beiträge
423
Bassix
ß13.092
Der Anschlag war ungefähr gleich, der erste Bass ist nur ungemein lauter. Vielleicht ist es auch nur eine Unzufriedenheit mit dem Bass, die sich an diesem Detail festhängt. Weil, geil sieht er nun mal aus.
 
K
kadauz
Active Member
Beiträge
49
Bassix
ß1.159
Das Leere E scheppert ja dermaßen, dass ich da in den ersten Sekunden Schwierigkeiten habe etwas anderes zu hören. Auch schlägst Du dadurch die E Saite viel weniger hart an als auf dem neuen Bass. Das macht es etwas schwer zu vergleichen.
 

nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Beiträge
423
Bassix
ß13.092
Ja, ich liebe das Scheppern. Funktioniert leider bei nr. 1 nicht so. Den Pickup hab ich zwischen 2,5 und 3 mm versucht, Magnetpol zu Saite. Ein Delano mit grossen Magneten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.834
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß430.511
Danke, mit der Verzerrung hab ich nicht aufgepasst. Das kommt vom Interface, der Neue hat einen hohen Output. Der Peak beim Anschlag haut anständig rein.
Beide Bässe zerren, der 1. nur deutlicher.
Dazu spielst du die Töne auf Bass 2. kürzer.
Für ein vernünftiges Abhören müsste erst mal der Input-Gain beim Interface runter.
Ich hatte so ein Phänomen mal, nachdem ich die Saiten nicht gut genug aufgezogen hatte. Abhilfe: Die E-Saite kräftig auf den Saitenreiter bzw ganz kurz davor herunter drücken. Dann nachstimmen und nochmal hören.
Wäre jetzt auch mein Tipp gewesen, so weit man das überhaupt hören kann. Diese Interface Digi-Zerre ist für mich aber wie Fingernägel auf Schultafelxx(.
 
nichtmehrhier
nichtmehrhier
offline
Beiträge
423
Bassix
ß13.092
Gleich Marke und Stärke. Hier mit euch darüber zu plaudern, macht es mir eigentlich klar. Ich sollte das Bässchen wieder einpacken. Ob mein Gefühl mit dem Bass eher Bug oder doch Feature ist, C’est la vie.
Der Saitenhalter hinter dem Nullbund war etwas zu hoch, was der Saite den Druck auf den Nullbund nahm. Außerdem ist der 1. Bund für die G und D Saite einen winzigen Hauch zu niedrig abgerichtet. Lässt sich mit dem Halstab kompensieren, ist dann aber nicht mehr ganz so wie ich es mir vorstelle.
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
7.560
Ort
DE
Bassix
ß113.989
Gleich Marke und Stärke. Hier mit euch darüber zu plaudern, macht es mir eigentlich klar. Ich sollte das Bässchen wieder einpacken. Ob mein Gefühl mit dem Bass eher Bug oder doch Feature ist, C’est la vie.
Der Saitenhalter hinter dem Nullbund war etwas zu hoch, was der Saite den Druck auf den Nullbund nahm. Außerdem ist der 1. Bund für die G und D Saite einen winzigen Hauch zu niedrig abgerichtet. Lässt sich mit dem Halstab kompensieren, ist dann aber nicht mehr ganz so wie ich es mir vorstelle.
Aha is also ein Sandberg bei dir eingezogen? 😊
 
K
kadauz
Active Member
Beiträge
49
Bassix
ß1.159
Gleich Marke und Stärke. Hier mit euch darüber zu plaudern, macht es mir eigentlich klar. Ich sollte das Bässchen wieder einpacken. Ob mein Gefühl mit dem Bass eher Bug oder doch Feature ist, C’est la vie.
Der Saitenhalter hinter dem Nullbund war etwas zu hoch, was der Saite den Druck auf den Nullbund nahm. Außerdem ist der 1. Bund für die G und D Saite einen winzigen Hauch zu niedrig abgerichtet. Lässt sich mit dem Halstab kompensieren, ist dann aber nicht mehr ganz so wie ich es mir vorstelle.
Deine E Saite vom Yamaha scheppert wie die Hölle beim einfachen Anschlag und Du machst Dir Gedanken über die µm Abrichtung des ersten Bundes? :D
 

Oben Unten