Neuer PU für Fenix Bass - EMG 35HZ?

OnkelL

OnkelL

New Member
Bassix
ß0
Hallo Liebe Basser(Innen),
ich habe einen alten Fenix Bass, aber kein Fender Nachbau. Mit Bespielbarkeit, Gewicht und Handling bin ich eigentlich sehr zufrieden. Nur der Sound ist irgendwie sehr müde...
Nun weiß ich auch, dass der Fenix ein preiswertes Instrument ist, sprich es wenig sinnvoll wäre, da eine Elektronik und PUs für ein paar hundert Euro reinzustecken. Außerdem haben die PU-Fräsungen die (unmöglichen) Maße von 39x98mm. Trotzdem liegt mir sehr viel an dem Instrument.

Die Elektronik ist aktiv und macht von der Verarbeitung und den Bauteilen einen guten Eindruck, was mir ein Fachmann auch bestätigen konnte (habe nach dem Kauf erstmal einen defekten Poti und die Klinkenbuchse ersetzten lassen und die komplette Elektronik neu löten lassen.

Der einzige (bezahlbare) PU, der ohne aufwändige Holzarbeiten in den Bass passen würde, ist der EMG 35HZ. Nur leider kann ich zu diesem PU nirgendwo mal ein Soundfile finden. Hat den hier zufällig jemand?

Meine Soundvorstellungen: Momentan klingt der Bass sehr "Vintage" bis "muffig". Bei aufgedrehten Höhen klingt es richtig "hohl". Bässe und Mitten sind sehr präsent, aber wenig definiert. Ich suche einen etwas moderneren Ton, vor allem schönere Höhen für funkige Sachen. Insgesamt sollte es sehr definiert und druckvoll sein, eher in die JB-Richtung.
Ach ja: Mit Saitenwahl und PU-Justage habe ich mich schon intensiv beschäftigt, aber die PUs scheinen der Knackpunkt zu sein. Selbst mit den D'Addario EPS fehlt einfach die Klarheit und vor allem die knalligen Höhen. Ich will ja keinen Hifi-Sound, nur mehr Präzision und Definition.

Danke schon mal für Eure Hilfe!

Edit: Korpus und Hals sind aus Ahorn (wie können denn da die Höhen so ***** sein?)
 
OnkelL

OnkelL

New Member
Bassix
ß0
Hey Black Jack, sorry hätte ich natürlich erwähnen müssen. Das war auch schon damals als ich den Bass bekommen habe mein erster Schritt. Weil ich mir auch nicht vorstellen konnte, das die PUs so madig klingen. Tun sie aber leider... ich nehm das nachher mal auf, so gut es geht. Verstärker ist übrigens ein Eden Nemesis Combo, also kein Schrott :-) Mit anderen Bässen klingt der auch vernünftig. Ach ja, interessanterweise hatte ich den Bass in einer Probe mal an einem geliehenen Ashdown Mag 300 mit 1x15", mit extremer EQ-Einstellung + Höhen Boost ließ sich da schon einiges ausgleichen. Komisch auch, dass der Nemesis das nicht hergibt. Naja, ich mach mal eine Aufnahme, dann kann man sich das besser vorstellen...
 
rikki

rikki

Member
Bassix
ß807
Wie, ich dachte, der "space" diente nur dazu, die Ohren auseinander zu halten
(hi schrotty, alte zeckenhecke, sollte nur ein lieb gemeinter Scherz sein. Kommst du auch zum Praktiker-WS Ende März ins Frankenland?. Dann kannst du deinen Whisky gleich verkosten)
 
 

Oben Unten