Ohm mein Gott!

Schlurf

Member
Bassix
ß806
liebe leute, ich hoff ich geh euch nicht mit einem thema auf die nerven, das schon tausend und 1 mal heir auf bassic behandelt wurde...gleichzeitig würd ich mich natürlich riesig freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet! :-)

also es ist so...ich hab einen bassverstärker der über 8 ohm 250 watt und über 4 ohm 500 watt hergibt. das problem ist jetzt, dass ich ihn gerne über 2 boxen fahren würde...eine 8 ohm 4x10er und eine 4 ohm 2x15er...wie mach ich das? :-)) gibts irgendeine lösung wie ich die beiden boxen zusammenkrieg ohne meinen verstärker zu rösten? oder kann ich echt nur eine der beiden boxen verwenden? :/

vielen lieben dank für eure aufmerksamkeit

schlurf (der im physik unterricht nie aufgepasst hat)
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.247
Genau dieselbe Frage hat precision78 in einem anderen Threat hinsichtlich trace elliot Boxen gestellt. Um dem Amp nicht dauerhaft zu schaden musst Du in die 215 einen Umschalter 4/16 Ohm einbauen, so dass Du die 410 mit 8 Ohm und die 215 mit 16 Ohm fahren kannst, ergibt zusammen 5,33 Ohm. Dein Amp gibt dann ca 375 Watt Leistung max ab und jeder Speaker bekommt dieselbe Leistung. In der Schaltung 8 + 4 Ohm bekommst du 2,66 Ohm was dem Amp dauerhaft nicht bekommen dürfte, da die Bauteile nur auf 4 Ohm ausgelegt sind und durch den niedrigeren Widerstand zuviel Strom (Ampere) fliessen würden.
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Radio Eriwan sagt: Im Prinzip Nein ...

Wenn Du sowas noch nie gemacht hast, ist es kompliziert.
Wenn Du aber Ahnung vom Löten und so ein ganz klein bisschen auch von Stromzeug hast, ist es einfach.
Aber aus der Art, wie Du fragst, schließe ich, dass es für Dich eher kompliziert sein dürfte. ;-)
 

Schlurf

Member
Bassix
ß806
hehe ja glaub ich auch hui :-)

naja hab den anderen thread eh auch scho gefunden, tut leid wegen doppeldings und so...

ich hätte alternativ noch einen fender bassman vollröhre, da gäbe es keine probleme mit den ohm in kombination mit den gleichen boxen?
 

Kong

R.I.P., Mikki
Wieso Haftung übernehmen..?

wenn der Hersteller sagt, dass 2 Ohm in Ordnung gehen...

Sogar mein alter Peavey TMax ist 2 Ohm-stabil. Natürlich würde ich niemals bei einer x-beliebigen Transe "einfach so" unter die Mindestimpedanz gehen. Also immer erst schauen, was im Manual steht.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.247
Na klar, aber dann steht das aber dabei! Lt Schlurch, so lese ich das ist die Mindestimpedanz 4 Ohm.
Wenn er 2 Ohm stabil wäre, klar dann ist das kein Problem, aber davon hat er nichts geschrieben.
 

Schlurf

Member
Bassix
ß806
also ich hab eigentlich einen Markbass Mini CMD 121P LM 3, wobei ich aber momentan seine 1x12er box nicht mitverwende...alternativ hätt ich einen fender bass man 100, ex 76, vollröhre...den würd ich auch gern mal ausprobieren...aber ich glaub der geht nur mit 4 ohm?

danke leute! :-)
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß94.035
Das mit dem Umverdrahten ist hier alles Tinnef... Im Gegensatz zu dem anderen Thread, wo es sich um eine 2x15" in 8 Ohm und eine 4x10" in 4 Ohm handelte, ist eine sinnvolle Kombi in diesem Fall nur an einem 2-Ohm-tauglichen Verstärker möglich.
Wenn man Boxen umverdrahten will, kann man aus einer 4x10" mit 8 Ohm entweder 2 Ohm oder 32 Ohm alternativ verdrahten. Bei der 2x15" gehen nur 4 oder 16 Ohm.
Rein mathematisch könnte man die 4x10" auf 2 Ohm verkabeln (alle Chassis parallel) und dann zu der 2x15" 4 Ohm in Reihe schalten. Dann ergibt es 6 Ohm, die dem Amp nix ausmachen. Reihenschaltung unterschiedlicher Boxen wirkt sich aber auf das Dämpfungsverhalten aus. Das kann schlimmstenfalls zu dröhnigen Bässen und mieser Impulswiedergabe führen.
Wenn der Amp keine 2,6 Ohm Last verträgt, dann nimm lieber nur eine Box oder steuere die zweite über einen Slave-Amp aktiv an.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bassix
ß94.035
Wie gesagt.. für diese Kombination 4x10" in 8 Ohm und 2x15" in 4 Ohm gibt es keine sinnvolle Kombination, die nicht entweder die Impedanz unterschreitet oder erhebliche Leistungseinbussen mit sich bringt. Hier würd ich sagen: Die 4x10" mit an den Markbass und für die 2x15" ne passende Digi-Endstufe (was aber nur geht, wenn der Markbass nen brauchbaren Slave-Out bzw. Preamp Out hat.

Ketzerisch könnte ich auch sagen... man nehme den schweren Glockenklang-Übertrager, um aus der 4 Ohm-Box ne 8 Ohm zu machen... Problem: Dieser Trafo dürfte genau so teuer sein wie ein preiswerter Digi-Amp.. und auf jeden Fall noch schwerer :-)
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.247
Wie gesagt.. für diese Kombination 4x10" in 8 Ohm und 2x15" in 4 Ohm gibt es keine sinnvolle Kombination, die nicht entweder die Impedanz unterschreitet oder erhebliche Leistungseinbussen mit sich bringt.
Erklär das mal genauer. Wo genau siehst Du das Problem bei 4*10 Ohm in 8 Ohm und 2*15 in 16 Ohm, das die 410 Lautstärkemässig die 215 "an die Wand drückt" oder wegen der Leistungsverminderung auf ca. 375 Watt oder beides, danke. Dies ist eine ernstgemeinte Frage.
 
Oben Unten