PEAVEY Home - Amps, Boxen, Sonstiges


rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
3.485
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß304.549
Meisten, meine ich und mit dem BW Schild drauf.. Es gibt aber auch einige einzelne Speaker, auch in der kleinen Bucht. Aber ich bin ja grundsätzlich nicht so der Fan von uralten Speakern, die werden ja nicht besser
 
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.757
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß125.022
Ich hatte die 2x15 BW mit den silbernen Streifen, die spielt jetzt ein Kumpel von mir. Hab ich aus Neugier gekauft, war aber nicht so ganz meins. Gibt aber viele im Rock, Punk und Doom Gefilde die sie lieben ...

Die sind vom Format wie @rawlikefishrob beschreibt, eher wenig tief und dafür breit.
 
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.757
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß125.022
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Beiträge
1.231
Ort
DE
Bassix
ß92.955
ich hatte die als 15er und noch eine 4x10 an Max 450. Das war zu laut.....
Ich fand die Black Widow Speaker richtig gut, satter runder Ton, aber sauschwer. Solides Zeug und schwer kaputtbar.
Die 15er habe ich mal in Berlin für 90 € gekauft.
IMGP2165.JPG
IMGP0048.JPG
 
schafhalter
schafhalter
الحب هو أساس كل شيء
Beiträge
4.530
Bassix
ß22.006
Durch Zufall bin ich darauf gestossen, dass es vor kurzem eine Neuauflage der 15+2x8 gegeben hat.
Die scheint allerdings nicht sehr verbreitet gewesen zu sein; auf Reverb findet man manchmal Exemplare in Italien.
Hat irgendjemand von euch die Neuauflage anspielen können?
 
Lars_Vegas
Lars_Vegas
Active Member
Beiträge
116
Ort
DE
Bassix
ß4.101
Hallo,
ich bin seit einigen Wochen zufriedener Besitzer eines T-Max 500. Da er die Grundlage für ein zweites Setup sein soll, suche ich noch Boxen... Ich mag 15er und spiele im Moment 2x Orange OBC115.
Welche Boxen wären denn die passenden zum T-Max 500 aus der selben Ära? Auch die TVX, die es bis vor ein paar Jahren noch gab?
 
Vick
Vick
Well-Known Member
Beiträge
978
Bassix
ß40.397
Die TVX 410 (sauschwer) hatte ich im Proberaum stehen bis ich auf Mesa 115 (schwer) mit Rollen umgestiegen bin.
Mein T-Max (schwer) "knuspert" und "kruschelt" und ist ausrangiert
 

Taubenhaucher
Taubenhaucher
Active Member
Beiträge
236
Bassix
ß7.199
Hey Schwarm,
hab derzeit wieder Probleme mit meiner Peavey Classic 120/120.
Die war vor 2 Jahren das letzte mal beim Doc, der lediglich ne Sicherung getauscht hat, aber nicht wusste warum die rausgeflogen war. Das betraf auch nur Kanal 1. Ich hatte damals schon die Vermutung dass da am Eingang irgendwas kaputt war. Der Doc konnte aber nix feststellen. Hat den auch auf Dauerbetrieb gehabt, alles durch gemessen etc.

Bei den letzten Proben war sie nun anfangs immer sehr leise, lief dann und ist dann später immer mal wieder leiser geworden. An der Kabellage, Pedalboard usw. lags nicht.
Bei der letzten Probe war sie dann aber nur noch sehr leise zu hören.
Hab sie dann aufgemacht, weil ich davon ausgegangen war, dass vielleicht eine der Vorstufenröhren das Zeitliche gesegnet hat, wobei mir am Boden des Anschlusspanels, wo auch die DI und Line out sitzt, ein Fleck aufgefallen war.
Hat wer n Plan was das sein kann? Is da irgend ein Kondensator durch?
@rawlikefishrob, du hattest doch nen Techniker, der sich mit dem Teil auskennt, oder?8D
Hab versucht das Panel vom Gehäuse zu lösen, allerdings sitzt der DI-Poti dermaßen fest, dass ich den nicht so ohne weiteres ab kriege. Bin für jede Hilfe dankbar.:bier:
Hier noch die Fotos.
20220224_190855[1].jpg
20220224_190916[1].jpg
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
3.485
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß304.549
Hey Schwarm,
hab derzeit wieder Probleme mit meiner Peavey Classic 120/120.
Die war vor 2 Jahren das letzte mal beim Doc, der lediglich ne Sicherung getauscht hat, aber nicht wusste warum die rausgeflogen war. Das betraf auch nur Kanal 1. Ich hatte damals schon die Vermutung dass da am Eingang irgendwas kaputt war. Der Doc konnte aber nix feststellen. Hat den auch auf Dauerbetrieb gehabt, alles durch gemessen etc.

Bei den letzten Proben war sie nun anfangs immer sehr leise, lief dann und ist dann später immer mal wieder leiser geworden. An der Kabellage, Pedalboard usw. lags nicht.
Bei der letzten Probe war sie dann aber nur noch sehr leise zu hören.
Hab sie dann aufgemacht, weil ich davon ausgegangen war, dass vielleicht eine der Vorstufenröhren das Zeitliche gesegnet hat, wobei mir am Boden des Anschlusspanels, wo auch die DI und Line out sitzt, ein Fleck aufgefallen war.
Hat wer n Plan was das sein kann? Is da irgend ein Kondensator durch?
@rawlikefishrob, du hattest doch nen Techniker, der sich mit dem Teil auskennt, oder?8D
Hab versucht das Panel vom Gehäuse zu lösen, allerdings sitzt der DI-Poti dermaßen fest, dass ich den nicht so ohne weiteres ab kriege. Bin für jede Hilfe dankbar.:bier:
Hier noch die Fotos.
Anhang anzeigen 573873Anhang anzeigen 573881
Tja, was soll ich dazu sagen, ich vermute es ist Bratenfett vom Burger, den der Ami gegessen hat, als er den Amp vor dem Verschicken kontrolliert hat.

Nein mal im Ernst: mein Tech hat die dem Ohr nach eigentlich gut laufende Endstufe für fast den Preis, für den ich die gekauft habe komplett auseinander genommen und geflucht, weil alles auf der 2 Platinen ist und er hat zig Lötstellen nachgearbeitet weil sich das alles lose geklappert hat. Aber wenn man bedenkt, dass die Viecher aus Mitte der 90er kommen, dann ist bestimmt was durch auf der Platine vom Eingang. Egal wer es macht, die Platine muss ab und wird bestimmt das Bild klar.
 
Der P
Der P
Luftpumpe
Beiträge
902
Bassix
ß24.267
Ich bin ja auch seit ein paar Monaten Besitzer eines Alphabass. Bisher hatte ich ihn immer nur zuhause, hat mir schon wirklich gut gefallen. Da ich im Proberaum mit dem Traynor aber so glücklich bin und zuhause auch noch ein 700 RB II steht (der da eigentlich auch bleiben soll), überlege ich schon wieder den Peavey doch zu verkaufen. Zum rumstehen ist er ja einfach zu schade.

Also hab ich ihn vorher dann doch nochmal mit auf die Probe genommen. Was soll ich sagen...? Sauguud! Wir machen Punkrock/Hardcore in Drop D, gegen einsetzende Zerre hab ich also nichts, und ich hatte Pre und Post etwa auf 5/10. Keine Probleme gegen zwei Gitarristen mit JCM 900 und 800 mit jeweils 4x12 und einen ernsthaft lauten Drummer. Und einen Sound... :hail:
Ich kann mich also in die Lobgesänge auf den Alphabass einreihen und ihn jedem mal ans Herz legen bei dem es etwas rockiger zugeht.
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
3.485
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß304.549
Ich bin ja auch seit ein paar Monaten Besitzer eines Alphabass. Bisher hatte ich ihn immer nur zuhause, hat mir schon wirklich gut gefallen. Da ich im Proberaum mit dem Traynor aber so glücklich bin und zuhause auch noch ein 700 RB II steht (der da eigentlich auch bleiben soll), überlege ich schon wieder den Peavey doch zu verkaufen. Zum rumstehen ist er ja einfach zu schade.

Also hab ich ihn vorher dann doch nochmal mit auf die Probe genommen. Was soll ich sagen...? Sauguud! Wir machen Punkrock/Hardcore in Drop D, gegen einsetzende Zerre hab ich also nichts, und ich hatte Pre und Post etwa auf 5/10. Keine Probleme gegen zwei Gitarristen mit JCM 900 und 800 mit jeweils 4x12 und einen ernsthaft lauten Drummer. Und einen Sound... :hail:
Ich kann mich also in die Lobgesänge auf den Alphabass einreihen und ihn jedem mal ans Herz legen bei dem es etwas rockiger zugeht.
Was für Boxen hast du denn am Alpha Bass?
Und wie viel Bass?
 

Similar threads

 

Oben Unten